Gaming pc für 750€ 2016?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo IIxDroomsx,

ich habe dir mal einen ordentlichen Gaming-PC zusammengestellt. 

Damit solltest du überhaupt keine Probleme haben die neusten Spiele auf hohen Grafikeinstellungen zu spielen (ausgenommen 4K). 

Hier die Zusammenstellung (710€ ohne SSD):

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/fa1eba2213b695f698759e1752864fe093db209be40078b0212

Warum habe ich welche Komponenten gewählt?

Zur Festplatte:

Die Festplatte ist eine gewöhnliche 1TB HDD, mit der ich noch nie irgendwelche Probleme hatte. Spiele lassen sich wunderbar laden und eine SSD ist für einen Spiele-Rechner nicht zwingend. Möchtest du aber extrem schnelle Ladezeiten haben, dann würde ich eine SSD in betracht ziehen. 

Zum Gehäuse:

Das Gehäuse ist sehr Preiswert für das was es bietet. Es ist vielleicht nicht das allerbeste, aber meiner Meinung nach sollte man nicht das ganze Geld in ein teures Case reinstecken, es sei den man möchte ein gedämmtes oder eines welches perfekte Verarbeitung wie Kabelmanagement Möglichkeiten bietet. Das Gehäuse reicht alle mal aus.

Zum CPU Kühler:

Ich bin von diesem Kühler wirklich begeistert. Ich habe diesen schon so oft verbaut und bin überrascht wie Kühl er sämtliche CPU´s hält. Die Leistung ist mehr als ausreichend, der Einbau ist simpel und der Preis ist völlig in Ordnung (wobei der Kühler früher nur 11€ gekostet hat).

Zum Netzteil:

Das Netzteil wird seinen Dienst in diesem System vollkommen verrichten können. Es besitzt eine 80+ Bronze Zertifizierung und alle nötigen Anschlüsse die du brauchst. Es ist Teilmodular, und wie ich finde wirklich leise. Für paar € mehr bekommst du schon ein beQuiet Netzteil, aber ob es wirklich das Geld wert ist... Auf jeden Fall hast du auch noch genügend Reserve falls du Aufrüsten möchtest. Beim Kauf machst du nichts falsch.

Der Arbeitsspeicher:

Heutzutage würde ich auf jeden Fall zu DDR4 RAM greifen. Ich persönlich merke den Unterschied sehr, und viel teurer ist der DDR4 RAM auch nicht, eher im Gegenteil. 8GB sind völlig ausreichend und einen schönen Kühlkörper besitzt der Arbeitsspeicher ebenfalls. 

Das Mainboard:

Das Mainboard bietet alle nötigen Anschlüsse und liegt im ATX Format vor. Das Mainboard bietet in meinen Augen eine sehr gute Qualität und Aufrüsten ist auch kein Problem. Mehr Geld musst du für ein Mainboard wirklich nicht ausgeben, es sei den du hast irgendwelche Extra Wünsche.

Der Prozessor:

Die CPU ist einfach Klasse. Diese besitzt starke Kerne und ist für alle gängigen Spiele ausreichend. Für unter 200€ ist diese echt empfehlenswert, solange man nicht übertakten möchte (besitzt keinen freien Multiplikator). Außerdem ist diese aus der Skylake Reihe (1151 Sockel) was heißt, dass das Aufrüsten kein Problem darstellt. 

Die Grafikkarte:

Die GPU bietet ein hervorragendes P/L Verhältnis und ich kann nur abraten zu einer GTX zu wechseln. Die Karte ermöglicht dir es neue Spiele problemlos auf hohen Einstellungen zu spielen. Ich kann diese Grafikkarte jedem weiterempfehlen! 

Zum Laufwerk:

Ob du ein Laufwerk brauchst weiß ich nicht. Falls schon, dann nimm dieses hier. Gut und Günstig.

Falls du weitere Fragen zu der Zusammenstellung hast, dann frag einfach.

Mit freundlichen Grüßen

Xeon814

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

würde aktuell bei einem 750 € pc zu einer R9 390 Nitro und einem i5 4460 greifen.

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/8fa255221912f23cd6f0b3f6f1968d0cce588e17dda7d2dcedc

Eine SSD ist in der Kombi leider nicht möglich. Dafür hast du dann  aber mächtig viel Grafikpower :D

Alternativ kann man auch zu einer R9 380x greifen und dann eine SSD verbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosek
05.05.2016, 23:09

mit dem prozessor wirst du noch locker die nächsten 3-4 Jahre spaß haben. Es muss nicht immer Skylake sein. Prozessoren altern eh langsamer als Grafikkarten ;)

0

Würde mir das in etwa so vorstellen: https://geizhals.at/eu/?cat=WL-660931

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiroOne
05.05.2016, 22:55

Warum immer so teure Mainboards?

1
Kommentar von R3HAX
05.05.2016, 22:56

Wegen modernen Standards wie USB 3.1. Wohl günstiger als Nachrüsten via PCI Karte

2
Kommentar von IIxDroomsx
05.05.2016, 22:59

Wow ! Danke, Meinst du ich soll mir eine von den beiden aussuchen ? Also ich meine die SSD und HDD? Oder am besten beide zulegen?

0
Kommentar von R3HAX
05.05.2016, 22:59

Beide. SDD für System und AutoStart Programme und HDD für den Rest.

1

Also den hab ich : https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php

Den kann ich auch nur empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IIxDroomsx
05.05.2016, 22:56

Also bei mir ist da nichts im Warenkorb :(

0
Kommentar von Sparkobbable
05.05.2016, 22:59

Sehr sehr schlechte Zusammenstellung. Ist auf keinen Fall zu empfehlen

0