Frage von Mia8467, 108

Gaming + Programmieren + Animation + Webdesign?

Hey,

also ich möchte mir ein Laptop selber zusammenbauen, später mal auch einen Pc, aber ich will erstmal mit Laptop anfangen aus verschiedenen Gründen. Ich wollte fragen, ob wenn man ein Gaming Laptop zusammenbauen will, es zum einen gut funktioniert. Ich meine es hat sich viel getan und ich denke, dass man auf einen Gaming Laptop auch seinen Spaß haben kann wie bei einen Pc. Zum anderen oder auch überwiegend, will ich damit programmieren, animieren und Webdesign lernen. Ist das so alles ok oder ratet ihr mir von einen Gaming Laptop ab? Ahja Betriebssystem wird Linux sein ^^

Antwort
von playzocker22, 59

Evga hat einen geilen laptop rausgebracht. Du musst aber bedenken dass die Laptops nur an der Ladestation funktionieren und so ca 2000 Euro mehr als ein vergleichbarer PC kosten.

Kommentar von Jagors ,

Er wurde vorgestellt. Raus ist er noch nicht.

Kommentar von playzocker22 ,

Ja er kommt aber noch in diesem Quartal. Dauert also nicht mehr lange

Antwort
von der200chewie, 66

Hol dir nen Pc, ist einfacher zum bauen, billiger, hat mehr Leistung.

Expertenantwort
von abakus13, Community-Experte für Laptop, 49

Ich verstehe nicht ganz, warum du ihn selbst zusammenbauen möchtest. Bei Notebooks geht das nicht so einfach, wie bei Desktop PCs. Du hast die Möglichkeit, z.B. bei mifcom.de ein Notebook zu konfigurieren. Fertige Komplettsysteme von Lenovo, Acer oder ASUS sind aber im Vergleich meistens günstiger. Und Desktop PCs (egal ob selbst gebaut oder fertig gekauft) sind noch einmal um einiges günstiger fürs Gaming.

Zu deinen Anforderungen: Webdesign und Programmierung verlangen kaum Hardware, das geht locker mit einem 300 Euro Notebook. Für (3D?)-Animationen benötigst du schon etwa 600 Euro und für aktuelle Spiele brauchst du min. 850, besser 1000 Euro für ein Notebook von der Stange.

Ich hoffe, ich konnte helfen!

Gruß

Kommentar von Mia8467 ,

Weil mein Mentor das so viel und ich in der Berufsschule das gleiche mache. Außerdem habe ich Kust dazu ;)

Kommentar von abakus13 ,

Dein Mentor möchte, dass du dir ein Notebook selbst zusammenstellst, also wie bei einem Desktop-PC die einzelnen Teile kaufst, und in eine leere Notebook-Hülle einbaust? Dann möchte ich auf keinen Fall widersprechen.
Ich kann dir aber in diesem Fall leider nicht weiterhelfen.

Gruß

Kommentar von Mia8467 ,

Erst wollte ich ganz normal mit einen Pc anfangen, aber das geht aus anderen Gründen nicht :/

Kommentar von medmonk ,

Für (3D?)-Animationen benötigst du schon etwa 600 Euro 

Mit 600,-€ kommst du da nicht weit. Allein schon wer CUDA nutzen muss oder möchte, kommt um eine Nvidia Grafikkarte nicht vorbei. Selbige sollte auch gleich genügend VRAM inne haben.  

und für aktuelle Spiele brauchst du min. 850, besser 1000 Euro für ein Notebook von der Stange.

Auch das ist quatsch. Bei aktuellen Spielen kommt es vor allem auf die CPU und den VRAM der Grafikkarte an. Die CPU sollte mindestens ein 4 Kerner sein. Bei der Grafikkarte wären 4GB VRAM pflicht. Letzteres ist da primär Spielekonsolen und den Spiele-Entwicklern selbst geschuldet.

 

Kommentar von abakus13 ,

Das waren Annäherungen.

Für 550 bekommst du von Medion den P6643 mit Intel Core i5 3230M (2,6-3,2 GHz), NVIDIA GeForce GT 740M und 8 GB RAM. Das wäre für mich ein Minimum für die Arbeit mit 3D-Anwendungen.

Bei aktuellen Spielen kommt es in erster Linie auf die Grafik an. Das Aspire V5 591G-50BA hat eine GeForce GTX 950M, dazu ein Intel Core i5 6300HQ (2,3-3,2 GHz) Prozessor und 8 GB Arbeitsspeicher. Die Kosten liegen bei Amazon bei 850 Euro. Eine GTX 960M und i7 4720 HQ bekommst du mit dem Lenovo Y50-70 für 925 (ohne Windows), bzw. 999 Euro. Mit beiden Notebooks sind viele aktuelle Titel in Medium bis High möglich.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community