Frage von tobistar3, 50

Gaming PC setup so gut?

Hallo ich habe ein buget von 1200€ und habe mir folgendes zusammengestellt allerdings bin ich mir nicht sicher ob was fehlt und ich weiß auch nicht ob beim gehäuse was mitgeliefert wird (z.b lüfter oder kabel)

Wenn ihr verbesserungs vorschläge habt oder so würde ich mich freuen wenn ihr mir bescheid sagt (Gehäuse kann auch nen anderes sein hauptsache passt)

Danke im vorraus

Expertenantwort
von DerLappen, Community-Experte für PC, 15

Würde den i7 6700k nehmen, weil du für 27€ mehr 600mhz Takt bekommst, P/L mäßig lohnt sich der i7 6700 nicht. Zudem kannst du den i7 6700 nicht über den Multiplikator übertakten, da würde das Z170 Board auch kein Sinn mahchen. Falls du nicht übertakten möchtest kannst du hier auch was sparen, wenn du ein günstigeres Mainboard für den i7 6700k nimmst, z.B. ein passendes für max 60-70€.

Das Netzteil ist eher für den billig Bereich gedacht und besitzt keine gute Qualität, damit würd ich so ein teures System nicht befeuern. Ein l8 von Be-Quiet mit Bronze Zertifikat sollte es mindestens sein. Besser ein paar Euro mehr für ein hochwertigeres investieren wie das Be Quiet! E10-400W Straight Power Non Modular, was für einen vergleichweise geringen Aufpreis deutlich mehr Qualität liefert. Außerdem reichen 400Watt locker aus, da im maximalsten Fall das System etwa 300Watt ziehen würde, was generell auch nur selten der Fall ist.

Auch bei der SSD lohnt sich das P/L VErhältniss nicht, für etwas mehr bekommst du die doppelte Kapazität.


Kommentar von tobistar3 ,

kannst du mir vlt einen zusammenstellen ?

Kommentar von TDome ,

Das ist der Fehler eurer PC-Kofigurationen.. "nimm doch das und das, das ist besser".

Damit steigt aber auch der Preis und hier ist ein Budget von 1200€ gesetzt. Möchte man mehr Leistung haben, muss man eben irgendwo abstriche machen. Und genau desgwegen passt der i7 einfach nicht ins Budget.

Kommentar von DerLappen ,

Natürlich passt der PC ins Budged, schließlich kann er beim Mainboard sparen. Außerdem muss man sich so schnell einen neuen Prozessor holen und im Endeffekt spart man, vorrausgesetzt Anwendungen und Spiele treiben diesen in 5 Jahren an sein Limit, was garnicht Mal so unwahrscheinlich ist. Wenn man für 20% mehr Teilweise das Doppelte bekommt ob nun "Leistung" oder Qualität dann sollte man das tun und da man hier wie schon gesagt am Mainboard sparen kann machen meine Vorschläge durchaus Sinn.

Kommentar von tobistar3 ,

kannst du mir denn bitte ein pc zusammenstellen ?

Kommentar von tobistar3 ,

also am besten als warenkorb link ;)

Antwort
von HASWELLCORE, 18

Sieht eigentlich ziemlich gut aus, nur ich würde ein besseres Gehäuse nehmen. Ich würde das Corsair Spec 1 nehmen. Das hat eine Menge Zubehör und sieht gut aus (hat sogar einen roten Lüfter).

Hier gibt es eine Übersicht, würde aber auf jeden Fall nichts unter 30€ kaufen (ist meistens zu laut und zu instabil) http://www.gamestar.de/hardware/praxis/2568163/die_besten_gaming_gehaeuse.html

Antwort
von TDome, 21

Sieht soweit solide aus.

Allerdings würde ich, da du einen Non-K-Prozessor gewählt hast, das Geld für das Z-Mainboard sparen und ein etwas günstigeres H- oder B-Mainboard nehmen.

Von dem Geld kanns dann gerne eine etwas bessere SSD sein.

Etwa die Crucial MX200 mit min. 250GB oder die Samsung EVO850 mit min. 250GB.

Ich würde dir außerdem noch empfehlen, einen extra Kühler auf den Prozessor zu setzen und nicht den Boxed-Kühler zu verwenden.

Auch an deinem gewählten Netzteil zweifle ich etwas. Die Systempower-Netzteile sind nicht für Gaming-PCs ausgelegt. Hier sollte auch etwas mehr investiert werden und zu einem 500W Straight Power NT oder einem oder einem von Super Flower.

Der i7 mach in meinem Augen sowieso kein Sinn, der gehört nicht in ein 1200€ System. Nimm hier doch lieber einen i5 und dafür ein paar bessere restliche Bauteile.

Fehlt dir nicht noch ein CD-Laufwerk?

Kommentar von DerLappen ,

Ein i5 (nicht übertaktet) Wird hier schneller limitieren als ein i7 mit gleichen / höhrem Takt und HT. Und wenn man sich die kriechend langsamme Entwicklung von Prozessoren anschaut, würde ein i7 6700k hier deutlich länger halten. Auf Dauer würde sich das durchaus Sinn ergeben.

Antwort
von tobistar3, 29
Antwort
von Fundefs, 13

Ich bin mir nicht sicher ob der i7-6700 dieser Grafikkarte gerecht wird.

Ich würde 27,18€ mehr zahlen um mit den i7-6700k zu holen.

3,4 -> 4,0 GHz für so wenig mehr lohnt sich.

Antwort
von coooorny, 17

der war doch schon vorgefertigt drin wird schon alles seine Richtigkeit haben o.O

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten