Frage von Chibilli, 62

Gamedesign oder Grafikdesign?

Aloha! ^-^ Ich habe ein Problem, ich weiß nicht ob das hier so hinpasst aber ich äußere mich mal dazu... ich bin jetzt 10te Klasse und habe mich nun an 2 Schule/Akademie'n beworben und wurde auch bei beiden angenommen. Bei der einen für Gamedesign & Grafikdesign (einzeln) und bei der anderen für Grafikdesign/Illustration/Malerei .. Ich finde beide Schulen wirklich toll.. nur bin ich verunsichert. Bei der einen Schule wurde ich für Gamedesign und Grafikdesign angenommen und mein Bewerbungsgespräch hat grade mal 10-20min gedauert (Mappe angeschaut..usw).. jetzt weiß ich nicht ob ich vlt 'nur des Geldes wegen' angenommen wurde..denn bei der anderen Schule hat mein Gespräch ca. 4h gedauert..eingeschlossen Eignungstest und intensiven(!) Vorstellungsgespräch...

Zum eigentlichen Thema.. ich schwanke zwischen Gamedesign und Grafikdesign..ich zeichne (meiner Meinung) recht mittelmäßig..ziemlich düster hauptsächlich irgendwelche 'kranken Viecher' (xd) ... nun weiß ich nicht wo ich bessere Berufschanchsen habe... und ich bin auch nicht sicher ob ich überhaupt für Gamedesign qualiviziert genug bin...Ich will nicht das ihr für mich entscheidet oder so..ich weiß das ich das selbst muss (xd) ich möchte mir nur ein paar Meinungen dazu holen..antworte auch gerne auf weitere Fragen..was haltet ihr von einer Ausbildung zum Gamedesigner? Ich finde man muss dafür schon ziemlich 'überqualiviziert' sein um damit richtig Geld zu verdienen..oder liege ich da falsch? bin verwirrt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WithoutName852, 12

Wenn du so schreibst "wegen des Geldes wegen aufgenommen" hört es sich nach einer dieser teuren Privatschulen an... Ich war nie auf so einer (bin zu geizig), aber ich hatte immer den Eindruck, man kauft sich da ein bzw man erkauft sich den Abschluss... Wenn es halt so teuer ist, sollen die Schüler auch bestehen, damit mehr kommen... War nicht heißt, dass man nichts lernt, aber wie gesagt... Wirkt ein wenig so (zumindest auf mich)

Grundsätzlich finde ich, dass Grafikdesign/Illustration/Malerei viel mehr Grundlagen enthält. Man benötigt das alles im Endeffekt auch für Grafikdesign, aber auch für vieles mehr. Somit hat man im späteren Leben mehr Optionen und bereits einen größeren überblick, auch wenn Gamedesign einen direkt in die Wünschrichtung führt.

Ehrlich gesagt ist es eben so, dass die Abschlüsse völlig egal sind... Hauptsache, man hat es drauf und kann sich mit einem guten Portfolio und Referenzen bewerben! Also immer schön das Portfolio aufstocken ;) habe schon gelernte Lehrer, die nur durch Selbststudium in die Filmbrance gekommen sind. Es ist egal woher du kommst und wie viel Geld du für deine Ausbildung rauswerfen konntest. Hauptsache du bist gut!

wenn du bereits für Gamedesign angenommen ist, ist das super! Wenn du bei Grafikdesign/Illu/Malerei auch angenommen wirst: noch besser! Dann hast du die freie Auswahl. Wenn nicht, hast du immerhin etwas in der Rückhand :) die Ausbildung dort wird nicht schlecht sein (schließlich nehmen die viel Geld dafür...), aber deine Arbeiten überzeugen später deine Arbeitgeber. Und so ein Bewerbungsgespräch ist eben auch unterschiedlich... Die einen wollen deine Mappe sehen und machen sich im 5 Minuten ein Bild von dir im Bewerbungsgespräch... Die anderen machen 4 Stunden Aufnahmeprüfung mit Blutgruppenanalyse und denken, sie seien schlauer...

Kannst ja mal Spaßes halber Fragen, wie viele sich beworben haben und wie viele aufgenommen wurden ;) mein Bewerbungsgespräch war damals auch so "extrem kurz" (und ich bin heulend raus gegangen xD). Aber dennoch würde ich aufgenommen in eine kleine "ausgewählte" klasse, aus vielen Bewerbern... Manche Lehrer haben halt diesen Blick über die Jahre entwickelt, mit dem sie die Menschen in kurzer Zeit mit bestimmten Fragen "durchschauen" (und manche glauben ihn zu haben xD). Aber wenn die Aufnahmequote bei 80% oder so liegt, kannst du dir doch das Geld als Grund vorstellen...

Mach dich jedenfalls nicht verrückt und arbeite hart, egal an was :) viel Erfolg auf deinem weiteren Weg!

Antwort
von kesux, 25

Puh, um dir qualifiziert helfen zu können, würde es helfen zu wissen um welche Schulen es sich handelt.

Und dann ob du Game Design meinst, oder Game Art. Ersteres macht Spielregeln, Mechaniken, Dynamiken, UX usw und zweiteres erstellt Grafiken, Animationen usw.

Um was geht es dir?

Antwort
von goekhanOe38, 23

Ich hab dasselbe problem gehabt. wollte gamedesigner werden. Daraufhin hab ich eine privatuni gefunden und hab mich da beqorben. Nach ein kleinen eignungstest wurde ich angenommen. Dachte mir das es jackpot war. Aber hab mich mit meinen fähigkeiten wohl verschätzt.weswegen? Als Gamedesigner musste ich auch programmiersprachen wie java und c++ json javascript erlernen.jedenfalls auf unserer uni. Daraufhin, weil die thematik sehr trocken war, (runterschreiben von programmiersprachen.) | ein fehler, alles funzt nicht mehr. Auf die grafischer Oberfläche zu arbeiten kam leider erst im 3 semester. Also nach 1 1/2 jahren. Nach einem hab ich es eingesehen, das progrmmierung nicht meins ist. Deshalb hab ich in mediendesign gewechselt. 3jahre dauerte es. Und jetzt bin ich in drn abschlussprufungen. Und ich muss sagen, fur mich war es die beste entscheidung. Jetz kann ich Videos aufnehmen, schneiden
, logos erstellen, flyer, webseiten, magazine erstellen photoshop und 3D objekte mit autodesk 3ds max. Aussen und innenwerbung. Kampagnen. Ich bin froh das ich gewechselt habe. Beides konnte i Ch auf einer uni machen. Villeicht wäre es ja auch was fur dich. Schau dir mal diese privatschule an: bib International College. Kostet geld. Aber ist durch bafög gut bezahlbar. Nach meiner ausbildung verdiene ich erstmals jetzt ca. 2000€. Wennnich ein jahr drauflege kann ixh danach bis zu 5000 € verdienen. Und seien wir mal ehrlich. Es gibt immer freunde und bekannte die mal was designed bekommen wollen. So hab ich schonmal angefangen etwas taschengeld nebenbei zu verdiene. Also informiere dich vorher ob d auf der schule programmiersprachen erlernen musst. Für manche leute ist es schwer am afang. Aber freunde von mir haben auch von null ahnung, geschafft die schule gut in der informatik zu absolvieten. Mach dir deine meinung ;) biel Erfolg

Antwort
von Ask4Answer, 36

Bei beiden Bereichen ist die Chanche einen Job später mal zu finden zu gering. Du wirst kein Arbeitgeber in deiner Nähe finden und wenn schon villeicht irgendwo weit weg von dir, es ist es nicht Wert diesen Bereich nachzugehen, zumindest nicht in DE. Hierzulande gibt es einfach leider keine Firmen, die Spiele produzieren in so genannten Studios, welche es im Gegenzug im Amiland überhäuft gibt.

Ich wollte mich auch in deinem Alter für diesen Bereich entscheiden, bis ich dann erwachsen geworden bin und logisch nachgedacht habe und leztendlich glücklicher Fachinformatiker geworden bin.

Kommentar von RenaUchiha ,

Es gibt ein Deutschland sogar recht viele Games Firmen. Nur machen die keine AAA Spiele. Da liegt der Unterschied. Aber Firmen gibt es inzwischen eine Menge und die suchen auch regelmäßig Leute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community