Frage von Viola196, 40

Gallensteine und Magenschmerzen?

Mein frage ist ob man, wenn man Gallensteine hat, auch Magenschmerzen haben kann? Das hört sich jetzt sehr konkret an, aber ich weiß nicht ob ich Gallensteine hab. Ich hab nur in den letzten 2 Jahren richtige beschwerden im Magen-,Darmtrakt. Mal mehr mal weniger, aber besonders im rechten Oberbauch bzw. unter dem rechten Rippenbogen. Und mein Magen brennt zum Teil und mir ist z.T. zum Kotzen.

In der Zeit habe ich 22kg abgenommen (von 89kg auf 67kg) ohne Diät oder bewusst iwas für die Gewichtsreduktion zu tun. Was mir auffällt ist das es immer mit Winter beginnt. Zwischen Dezember und jänner) Letztes jahr habe ich von Jänner bis April/Mai 17kg abgenommen, über den sommer nahm ich dann wieder zu und hatte dann so meine 77kg. Dieses Jahr war es auch so um Jänner Februar. Seitdem hab ich 10kg abgenommen und es wirkt momentan so das es mit dem abnehmen noch nicht ganz vorbei ist...

Ich hatte letztes Jahr eine Magenspiegelung, ohne Ergebniss. (leichte rötung/reizung der schleimhaut, Laut Ärztin ist das normal) Und ein Ultraschall wurde gemacht. (hatte derzeit aber keine argen schmerzen) auch alles in Ordnung.

Dieses Jahr hatte ich "nur" eine Darmspiegelung (der Befund war verwirrend, es stand zwar was von Colitis Ulcerosa aber wie ich im LKH fragte meinten sie da währe nichts.) und ein MR vom Dünndarm. (Negativ)

Es wurden etliche Bluttests gemacht, wurde auf Fructose und Lactoseunverträglichkeit getestet. Bis auf einen, durch den Winter bedingten Vitamin D mangel waren die Blutteste "Ergebnislos" Fructose und Lactose war Negativ.

Ich bin schon recht verzweifelt und werde mir schon unsicher deswegen Ärzte aufzusuchen. Sorichtig weiß ich nicht was ich tun kann, aber was anders als weiter untersuchen lassen wird mir nicht über bleiben...

Mir ist klar das ich eine "Fachmann" aussuchen muss für genauere untersuchungen, aber ich würde mich dennoch über ratschläge und erfahrungen freuen.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 15

Durch Gallensteine kann man durchaus Magenschmerzen bekommen. Man muß aber nicht unbedingt Steine haben. Die Galle produziert Säfte, die teilweise in den Magen zurückfließen. Da siehst man auf keinem Schirm etwas.

Colitis Ulcerosa kann man zweifelsfrei diagnostizieren, einmal durch die Darmspiegelung zum anderen aber auch durch erhöhte Entzündungswerte im Blut. Nimmst Du Medikamente wie Pantozol, MCP oder Talcid/Maaloxan gegen Deine Magenschmerzen?

Bei verschiedenen entzündlichen Darmerkrankungen kann es ohne Weiteres zu starker Gewichtsabnahme kommen. Ich habe so innerhalb von 7 Monaten 40 kg abgenommen. Durch diese CEDs verändert sich der Stoffwechsel, es treten Mangelerscheinungen und weitere Krankheiten auf. Auch eine erneute Zunahme ist nichts Außergewöhnliches.

Ich würde aber in jedem Fall immer wissen wollen, was los ist und deshalb der Sache auf den Grund gehen. Ich bin die Letzte, die zum Arzt rennt, und bekomme hier bei manchen Fragen wirklich Wutanfälle ("Ich habe einen Pickel, soll ich ins Krankenhaus u. ä.), aber Deine Schilderung erinnert mich sehr an meine eigenen Beschwerden. Du solltest dringend nochmals alles kontrollieren lassen. Als ich im Februar 2006 Morbus Crohn diagnostiziert bekam, hatte ich im September vorher noch Blut abgenommen bekommen, und mein Arzt war total begeistert, weil alle Werte nach dieser 40 kg-Abnahme hervorragend waren. Im April mußte ich dann zum ersten Mal ins Krankenhaus, weil ich nicht mehr in der Lage war, geradeaus zu gucken.

Vielleicht gehst Du nochmals zu einem anderen Arzt/Internisten/Gastroenterologen. Solltest Du im hohen Norden wohnen, kann ich Dir die Uniklinik in Kiel empfehlen, die haben eine spezielle Ambulanz für solche Magen-Darm-Geschichten. Gute Besserung.

Antwort
von Samika68, 20

Hättest Du Gallensteine, hätte man sie beim Ultraschall festgestellt.

Kommentar von Viola196 ,

Jain, bei einem Schall konnten sie durch Gaßen nicht so richtig was sehen. und wenns doof hergeht kann der Stein vorher abgewandert sein. Soweit ich bis jetzt verstanden habe sollte man am besten bei schmerzen einen Schall machen weil durch eine Kolik der Stein abwandern kann und wenn man danach einen schall macht is er weg. Dann bildet sich ein neuer.

Soweit ich, durch Nachlesen, rausgefunden hab...

Und was es sonst sein kann, kann ich mir dann so langsam nicht ganz erklären... Ich bin einfach ratlos.

Aber danke für deine Antwort. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community