Gäbe es ohne Honigbienen keinen Honig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Neben der Honigbiene produzieren auch Meliponen, Hummeln und Ameisen Honig. Dieser wird jedoch nur von einigen Naturvölkern gelegentlich und in sehr geringen Mengen für die menschliche Ernährung genutzt. Lediglich die Honigbienen produzieren Honig in wirtschaftlich nutzbarer Menge, so dass aller Honig, der gehandelt wird, von Honigbienen produziert wurde. Der sog. Kunsthonig ist kein Honig, denn solche Brotaufstriche oder Backzutaten dürfen aus lebensmittelrechtlichen Gründen nicht als Honig deklariert werden. Im Lebensmittelrecht werden sie deshalb als Invertzuckercreme bezeichnet. Somit darf nur Honig von Honigbienen als Honig bezeichnet werden. Die Bezeichnung Bienenhonig ist somit genauso unnötig wie ein weisser Schimmel oder ein schwarzer Rappen und die Bezeichnung Imkerhonig ist sogar falsch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch künstlichen Honig aber der is bei weitem nicht so lecker und ohne Bienen gibt es ein ziemliches Problem wer Sol den alle Pflanzen bestäuben der Mensch muß das schon auf so mancher Plantage in China machen die steht dort in Reihe und Glied und bestäuben eine Pflanze nach der anderen Bienen sind Meister darin aber die sterben wegen ums Menschen immer mehr aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ohne Honigbienen gäbe es auch keinen Honig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Hummeln und Honigameisen machen Hönig, da kommt man aber schlecht dran
LGKlaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig, so ist es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?