Frage von verschleiert, 136

Gäbe es ohne Hitler das Internet nicht?

Guten Abend liebe Kommunität, folgende Kausalkette gilt doch, oder? HITLER -> 2. Weltkrieg -> Kalter Krieg -> Viel Forschung in der Technik -> Erfindung des Internets... Stimmt das?

Antwort
von Eselspur, 20

Auch ohne Hitlergruss hätte es in irgendeiner Weise einen Konflikt zwischen Ost und West gegeben.

Antwort
von EddiR, 40

Hi, ich denke, das läßt sich auf das Internet nicht so genau anwenden.

Hitler hatte den USA damals den Krieg erst nach dem Angriff Japans auf Pearl Harbor erklärt. Bis dahin waren die USA aus dem Kriegsgeschehen weitgehend raus. Unterstützung von England und der UDSSR... mal abgesehen. Die elektronische Versendung von Mitteilungen als das, was man heute email nennt, beruht tatsächlich auf Entwicklungen des amerikanischen Militärs. Was allerdings das Militär so hoch gebracht hatte und daß hier so viel in Waffen und Technik investiert wurde, lag aber nur zweitrangig an Hitler. Vielmehr war hier der Ursprung dieser Entwicklung der Angriff der Japaner auf Pearl Harbor. Dabei wurden die USA vollkommen unerwartet und unvorbereitet getroffen. Franklin D. Roosevelt, US Präsident bis 1945 probagierte damals vor dem Senat , daß die USA  sich nie wieder so verwundbar zeigen dürfen. Der nachfolgende "Kalte Krieg " hat die militärischen Entwicklungen wohl auch enorm voran getrieben. Aber ob man das dann einzig für die Entwicklung / "Entstehung" des Internet heranziehen kann...... sehr schwierig solche Kausalketten. Die "wenn-Faktoren" und ihre jeweiligen Auswirkungen sind meist gar nicht alle zu erfassen

Antwort
von Weltraumdackel, 4

Das haut nicht hin. Mit 100%iger Sicherheit wären ohne Hitler die Wege zwar andere gewesen, aber der Typ hätte die Entwicklung nicht verhindert. 

Computer und andere Hochtechnologien sind Teil der menschlichen Entwicklung; Rationalisierungstriebe, Nachwirkungen der industriellen Revolution, der Drang nach Fortschritt. Ich glaube sogar, dass der 2. Weltkrieg die Wissenschaft auf vielen Sektoren behindert hat. Berlin war vor Hitler z.B. mal ein "Mekka" der Forschung u.a. im Bereich Physik. Der 2. Weltkrieg hat vieles zunichte gemacht, Forscher vertrieben, weil sie jüdischer Herkunft waren.

Was z.B. ist mit Konrad Zuse? Er entwickelte schon in der frühen NS-Zeit die ersten Entwürfe eines Computers, glaubt ihr dass ein späterer Bill Gates Versicherungsmakler geworden wäre?

Worüber man reden könnte wäre, dass sich die Amerikaner die Mondlandung evt. gespart hätten, vielleicht hätte der Einsatz der Atombombe nie stattgefunden, oder im Bereich der Militärtechnik (z.B. Stealth-Bomber) gäbe es weniger Entwicklungen. Aber das wären eher Ereignisse oder Errungenschaften, die die Menschheit nicht unbedingt gebraucht hätte.

Antwort
von Spockyle, 61

100%ig kann man sowas nie sagen, denke ich. Leider kenne ich mich nicht so gut in Geschichte aus, aber ich glaube, dass Geschichte sehr viel komplexer ist als  A => B

Antwort
von Funkbueffel, 64

Nein. Der kalte Krieg ist keine unmittelbare Folge des 2. Weltkriegs, sondern des Konflikts der Systeme des Sozialismus und kapitalistisch-demokratischer Systeme. Die Forschung und Technik ist auch keine unmittelbare Folge des kalten Krieges. Vielleicht hätte es das Internet ohne den Krieg sogar schon früher gegeben, niemand kann das sagen.

Antwort
von Dahika, 14

Das ist Quatsch.

Antwort
von Hegemon, 13

Ja. Klingt total logisch. Demnach verdanken wir Hitolf Adler wohl nicht nur Autobahn und Muttertag sondern auch die Freuden des Internets. Es war halt nicht alles schlecht.

Stellt sich die Frage: War Hitler nicht eigentlich auch Antifaschist?

Kommentar von Saturnknight ,

Hitler hat die Autobahn aber nicht erfunden, die gab es vorher schon. Er hat nur den Ausbau vorangetrieben.

Kommentar von Hegemon ,

Junge, das ist doch der Witz. Hitler hat weder die Autobahn noch den Muttertag erfunden. Aber sowas wird ihm immer wieder zugeschrieben. Den Begriff "Ironie" schon mal gehört? Nein? Kann man googeln. :-)

Antwort
von Falkenpost, 45

So ähnliche logische Ketten (nur deutlich besser durchdacht) gibt es im SZ Magazin: Julius Cäsar hat JFK ermordet.

Antwort
von maxi00p, 58

Es gibt zu viele entscheidende Faktoren, als einfach nur Hilter. Auch viele einzelne Aktionen. Wir könnten auch sagen, gäbe es das 3. Reich immernoch hätte die Oktoberrevolution und Lenins Machtergreifung in Russland nicht stattgefunden? ;)

Kommentar von Funkbueffel ,

Die Oktoberrevolution war doch vor dem 3. Reich...

Kommentar von maxi00p ,

Aber Lenins Nachfolger, Stalin, zog es vor noch militaristischer zu werden und bildete eine richtige Diktatur, die im Fachwissen oft als Stalinismus bezeichnet wird, weil sie schon so sehr vom ursprünglichen Kommunismus abschweift. Das Verhalten Stalins wiederum hätte ein russischer Tsar möglicherweise nicht gehabt, vlt. hätte er früher angegriffen oder wäre auf den Einfall deutscher Truppen im 2. WK nicht vorbereitet gewesen usw. , deshalb könnte es auch sein, dass Deutschland von Osten her kein Problem gehabt hätte und problemlos seine Länder hätte verteidigen können, weil A vom osten kein russischer Bär auf sie zukäme und B ihr Riesenheer nicht sinnlos im Schnee gestorben wäre.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Das rettet Dich auch nicht. Wenn Du nicht mal weißt, wann die Oktoberrevolution war, solltst Du Dich vielleicht erst einmal mit Geschichte befassen, bevor Du hier postest.

Herumspekulieren ist kein Wissen.

Kommentar von maxi00p ,

Bevor ich mir von dir einen dummen Kommentar durchlesen muss, solltest du bitte mal die Frage, meine Antwort, den Kommentar darauf und meine Antwort darauf nochmal gescheit durchlesen. Gerade darum geht es ja, ich will deutlich machen, dass man vieles spekulieren kann, für die die es nicht verstehen. Außerdem hat das Jahr der Oktoberrevolution nichts damit zu tun, dass Hilter später an die Macht kam, weiß nicht was da einen Zusammenhang haben sollte, sich deutlich auszudrücken gehört auch dazu und nicht nur vor sich hin labern.

Kommentar von maxi00p ,

Jetzt verstanden? Und du willst mir was von man sollte was über Geschichte wissen erzählen? Antwortet auf meine Frage, warum euer einziges Argument ist, dass die Oktoberrevolution schon viel früher war.... ihr seid einfach, grob ausgedrückt, zu blöd eine normale Diskussion zu führen, da wirft man hier und da mal ein Sätzchen rein, Sinn ergibt es aber keinen und antworten will man auch nicht nochmal...

Antwort
von JBEZorg, 12

Nein, das fing schon bei Tamerlan an.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community