Frage von Konzulweyer, 92

Gabs früher wirklich Autos, bei denen man das Fern-Abblendlicht im Fußraum mit dem Fuß betätigen mußte.?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rothskuckuck, 45

Auf jeden Fall. Ich habe mal einen Käfer gefahren, der hatte den Fernlichtschalter links neben der Kupplung.

Kommentar von bluesman3 ,

Jaaa, der alte Käfer, lang ists her. Meiner hatte auch noch die ausklappenden "Fahrtrichtungsanzeiger" :D

Kommentar von Konzulweyer ,

Gabs da auch schon Lichthupenschalter, oder mußte man Fernlicht ein und ausschalten. Mein Käfer von BJ 72 hatte Fernlichthebel schon am Lenkrad.

Kommentar von Rothskuckuck ,

...soweit ich mich erinnern kann, hatte meiner keine Lichthupe. Er hatte noch nicht einmal eine Tankuhr. Wenn der Motor anfing zu stottern, mußte ich den Reservehebel unter der Spritzwand umlegen, daß das Auto weiterlief. 🙄

Kommentar von Konzulweyer ,

Und wahrscheinlich 6 Voltanlage. Da ging das Fernlicht nicht weiter als das Abblendlicht mit ner 12 Volt-Anlage.

Kommentar von Rothskuckuck ,

...stimmt, wenn überhaupt. ;) Da wäre eine Kerze teilweise heller gewesen. LG

Antwort
von HobbyTfz, 12

Hallo Konzulweyer

Kenne das von Mercedes, da musste man mit dem linken Fuß einen Knopf betätigen. Die hatten auch die Gangschaltung an der Lenkradsäule

Gruß HobbyTfz

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 50

Opel Rekord P2, und bestimmt auch andere Opels aus der gleichen Zeit.

Antwort
von chevydresden, 64

Ja, sowas steht bei mir in der Garage.

Kommentar von Konzulweyer ,

Welches und Baujahr

Kommentar von chevydresden ,

diverse....

`78 Camaro

`76 Saporoshez

`62 Trabant

`49 Nash

....

Antwort
von extrapilot350, 54

Ja die gab es, einen Metallknopf links von der Kupplung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten