Gab es wirklich ein `Dolchstoß' in der Dochstoßlegende oder war das nur symbolisch gemeint?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Symbolisch gemeint : Weil die Novemberrevolution nach Meinung der Militärs ein Grund war für den verloren Krieg. Zu den Zeitpunkt gab es noch keine KPD!. Kriegsgegner wie Luxemburg und Liebknecht (linker Flügel der SPD) wurden aus den Kaiserknast entlassen  und unterstützen die Revolution.Sie waren zufällig Jüdisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich Symbolisch... soviel wie ,,von hinten erstochen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanniMCOC
28.04.2016, 12:01

Ja, aber hatten die Komunisten und Juden damit etwas zu tun, oder war es nur eine komplett ausgedachte Legende?

0

Ja es gab ihn, z.B. durch den Streik der Munitionsarbeiter oder des matrosenaufstandes in Kiel, die Juden und Kommunisten wurden aber erst später von den nationalen Parteien ins Spiel gebracht. Direkt nach dem Krieg wurden sie Sozialdemokraten von Spd und Uspd verantwortlich gemacht. Auch brachten viele Kriegsgefangen der Russen die 1917 befreit wurden das Krebsgeschwür des Kommunissmus mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung