Frage von SantiGalvez, 30

Gab es in der WWE schon öfter einen breaking kayfabe, oder hat das nur the kliq mal gemacht?

Wenn ja wer und wann? Bret Hart beim Survivor Series fällt mir auch noch ein, das war es dann aber auch.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KrizKey, Community-Experte für WWE & Wrestling, 20

Der Montreal Screwjob von 1997 und die ungescriptete Abschiedsfeier der Kliq bei einer Houseshow für Hall und Nash sind die beiden bekanntesten Beispiele. 

So etwas kann man auch Shoot nennen. Genickbruch.com hat hier eine interessante Sammlung online gestellt, hier mal für dich zum Nachlesen: http://genickbruch.com/index.php?befehl=shoots

Hierbei muss ich auch den Begriff "Worked Shoot" erklären, denn oft ist es auch anders als es zunächst scheint, dass es so scheint ;-). Die meisten Shoots der heutigen Zeit werden absichtlich gesetzt, um zu schocken. Die Promo von CM Punk zum Beispiel war in Grundzügen vorab abgesprochen.

Heftig fand ich damals 1996, als die WWF (also die heutige WWE) sich über die WCW mit Clips lustigmachte. Hierbei wurden "Doppelgänger" engagiert, die zum einen den Chef der WCW, Ted Turner (oder wie in den Videos Billionaire Ted genannt), deren Sender, sowie die kurz zuvor von WWF zur WCW abgewanderten Hulk Hogan (alias im Video The Huckster), Randy Savage (alias Nacho Man) und Mean Gene Okerlund (alias Scheme Gene) darstellten. Diese Clips sind gespickt mit Nadelstichen gegen die WCW: Turner wurde als dummer, geldgeiler Südstaatler dargestellt der die WWF aus dem Business drängen will, Hogan und Savage wurden permanent als zu alt fürs Wrestling bezeichnet und Okerlund wurde mit seiner Gerüchte-Hotline, die er damals betrieb veräppelt. Vince machte nicht einmal Halt davor, ihm vorzuwerfen, dass ihm die Wrestlingfans komplett egal seien, solange er Spaß an der Sache hat. Der Huckster erwähnte sogar in den Clips, dass in seinem Vertrag stünde, dass er jedes Match gewinnen werde. In einem anderen Clip (insgesamt 7) wurde Turner hingestellt, als ließe er stets denjenigen gewinnen, der mehr Geld verdiene. Zudem wurde stets betont, dass die WWF nun die neue Generation in Sachen Wrestling unter Vertrag habe und Turner sei mit seinen Rentnern gänzlich unterlegen u wolle so wie die WWF sein. Sogar Turners asiatische Frau war Grundlage eines Witzes... Das ganze sollte in einem Match zwischen dem Huckster und dem Nacho Man bei WrestleMania 12 enden, dazu kam es jedoch nie, anstelle davon zeigte man irgendwann das aufgenommene "Match" bei einer Weekly...

Hier mal der erste Clip, wo es noch einigermaßen lustig zuging und sich die WWF zunächst über das Motto der WCW "Where the big boys play" lustig machte... naja... irgendwann meinte Nacho dass er sich jetzt ja keine Sorgen mehr über Steroid-Tests machen müsse, jetzt wo er nicht mehr bei WWF sei... (die nachfolgenden Youtube-Videos auf dieses müssten die anderen Clips sein) Du merkst, die beiden Promotions hassten sich bis aufs Blut. Die "New Generation" der WWF schloss übrigens mit King Kong Bundy, den Bushwhackers, Jerry Lawler u kurz den Ultimate Warrior einige Vertreter der "Old Generation" mit ein... kurze Zeit nach diesen Clips sprangen übrigens mit Hall und Nash zwei Aushängeschilder der New Generation rüber zur WCW und die Gründung der NWO wurde eingeleitet, mit dem die WCW über mehrere Jahre an der WWF vorbeizog:

Kommentar von SantiGalvez ,

Hey brother! Nicht schlecht, zu dieser Zeit lief in Deutschland nur die WCW. Oder? Kann das sein?

Kommentar von KrizKey ,

Stimmt... oder zeitweise gar kein Wrestling. Hab dann 1997 gottseidank gesehen, dass jeden Freitag auf TNT Monday Nitro in voller Länge lief, das war mein Reboot :D

Antwort
von henny07070707, 21

gab es öfter..z.B beim "Retirement" von Ric Flair kam der Taker raus & hat ihn umarmt & vor ihm "nieder gekniet", hat man von ihm noch nie gesehen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten