Frage von MarkusKapunkt, 78

Gab es in der Dinosaurierzeit bereits Kakteen?

Mich interessiert besonders die späte Kreidezeit. Hätte man damals schon Kakteen finden können? Und vielleicht sogar eine Kaktusfeige essen können?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DedeM, 35

Moin,

um diese Frage klären zu können, brauchst du einige Informationen aus verschiedenen naturwissenschaftlichen Bereichen wie Geologie, Biologie (unter anderem aus der Molekulargenetik) und klimatischen Veränderungen auf der Erde im Laufe der Zeit.

Kakteen gehören zu der großen Gruppe der Bedecktsamer (Angiospermen). Die ersten Bedecktsamer gab es vor circa 135 Millionen Jahren.
Echte Kakteen kommen (unter natürlichen Bedingungen) nur auf dem amerikanischen Kontinent vor (mit zwei Ausnehmen, nämlich die Gattung Opuntia und die Gattung Rhipsalis, aber bei der ersten hat der Mensch dafür gesorgt, dass die Gattung auch in andere Erdteile verbreitet wurde, während es bei der zweiten Gattung die Zugvögel waren, die das übernommen haben. - Ursprünglich stammen auch die Opuntien und die Rhipsalis-Formen aus Amerika).
Amerika trennte sich vor circa 90 Millionen Jahren vom Rest der Landmasse Pangäa. Daher können auch die Kakteen nicht älter sein (wären sie früher entstanden, hätten sie sich wohl auch über den Rest Pangäas verbreitet und müssten heute unter natürlichen Bedingungen auch auf anderen Erdteilen zu finden sein).

Molekulargenetische Untersuchungen haben ergeben, dass die Kakteen Amerikas mindestens 30 Millionen Jahre alt sein müssen. Wie man das genau ermittelt, ist kompliziert zu erklären. Kurz gehalten nimmt man möglichst ursprüngliche Arten von Kakteen, analysiert ihr Erbgut (die DNA) und vergleicht es mit dem Erbgut von möglichst nahe verwandten Arten, die keine Kakteen sind. Dann schaut man, wie viele Veränderungen im Erbgut der beiden Gruppen vorhanden sind, berücksichtigt noch einen Faktor, den man Evolutionsrate nennt, und kommt dann zu einem zeitlichen Rahmen, in dem sich die beiden Gruppen auseinander entwickelt haben. Wie gesagt, das geschah mindestens vor 30 Millionen Jahren.

Also können wir festhalten, dass Kakteen frühestens vor 90 Millionen Jahren entstanden sind, aber spätestens vor 30 Millionen Jahren.
Um dieses Zeitfenster noch weiter einzuengen, muss man beachten, wie die klimatischen Verhältnisse auf der Erde in diesem Interval so waren, und an welche klimatischen Bedingungen heute lebende Kakteen angepasst sind.
In diesem Zeitraum (vor 90 - 35 Millionen Jahren) war das Klima auf der Erde eher feucht-warm, also eher untypisch für Kakteen. Erst vor etwa 35 bis 30 Millionen Jahren wurde es auf der Erde kühler und trockener, so, wie es Kakteen brauchen.

Die ältesten fossilen Belege für Kakteen sind ungefähr 5 Millionen Jahre alt; sie liefern also keinen Hinweis auf das tatsächliche Alter von Kakteen. Aber du hast zwei Indizien, die den Zeitraum eingrenzen: Einerseits den molekularbiologischen Ansatz, dass es mindestens seit 30 Millionen Jahren Kakteen auf der Erde gibt, und den klimatischen Ansatz, dass es erst vor circa 30 Millionen Jahren ein Klima auf der Erde gab, in dem sich Kakteen entwickelt haben könnten. Daraus kannst du also zusammenfassend schließen, dass sich Kakteen etwa vor 30 Millionen Jahren entwickelt haben.

Der dich interessierende Zeitraum (obere Kreide) war vor etwa 90 bis 65 Millionen Jahren. Also muss ich dich enttäuschen, weil es zum Zeitpunkt, als es noch Dinosaurier auf der Erde gegeben hat, mit allergrößter Wahrscheinlichkeit noch keine Kakteen gab...

Ich hoffe, die Ausführungen waren trotzdem interessant für dich...

Lieber Gruß von der Waterkant.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Nicht nur interessant, sondern genau das, was ich wissen wollte. Danke!

Kommentar von Heklamari ,

suuuper erklärt

(ich hätte einfach nur NEIN geagt...und die Vermehrungsart ins Spiel gebracht, die damals noch nicht geklappt hätte)

Kommentar von Gilbert56 ,

Wirklich gute interessante Erklärung. Danke. Aber man sollte nicht vergessen, dass auch dies z. T. auf Annahmen beruht. Klingt logisch, aber es könnte doch auf dem Urkontinent schon Kakteen gegeben haben und dann auf den geteilten, nur könnten die auf dem afrikanich-europäischen danach aus vielfältigen Gründen auch ausgestorben sein. Also Vorsicht, sowas dann als Tatsache zu sehen.

... mit allergrößter Wahrscheinlichkeit 
noch keine Kakteen gab...
Antwort
von Gilbert56, 44

Vor mehr als 65 Millionen Jahren gab es wahrscheinlich nicht Kakteen wie heute. Wenn, dann irgendeine andere Form, die sich in der langen Zeit ja wie alles andere weiterentwickelh haben wird. Und dann wäre es die Frage, ob diese Pflanzen die heutigen botanischen Kriterien erfüllten, um "Kaktus" genannt zu werden. In der Natur bleibt während mehr als 65 Millionen Jahren nichts, wie es ist. Auch wegen Klimaänderungen und Anpassungen an die Umwelt.

Antwort
von mineralixx, 6

Die ersten tauchten im späten Oligozän auf.

Antwort
von netflixanddyl, 31

Ich weiß es nicht. Kannst dich ja mal im Internet oder in Büchern über die Natur in der Kreidezeit informieren.

Aber eins kann ich sagen: wenn man versteinerte Kakteen gefunden hat, wird es wohl welche gegeben haben. Wenn nicht, gab es entweder keine oder es wurden nie solche Fossilien gefunden.

Kommentar von MonkeyKing ,

Versteinerte Kakteen? Autsch - das muss pieksen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community