Frage von Hypoxonder, 102

Gab es im Mittelalter Klopapier?

Antwort
von Noidea333, 59

"Im Mittelalter wurde unter anderem Moos benutzt, die Reichen gönnten sich eingeweichte Lappen und Schafswolle." (Quelle: wikipedia.org/wiki/Analhygiene)

Auch ein interessanter link:

http://kunegunde2.npage.de/notdurft.html

Antwort
von chrisi04051998, 79

es gab damals blätter

Antwort
von Kandahar, 63

Man hat Baumblätter benutzt, denn Papier war selten und sehr wertvoll.

Kommentar von Noidea333 ,

Kommt halt auf die Zeit an. Im alten China und in der Römerzeit erlebte das Klopapier dann seinen Aufschwung^^

Kommentar von Bambi201264 ,

"Dann"? Das war beides weit VOR dem Mittelalter...

Kommentar von YoungLOVE56 ,

Fail hahaha

Antwort
von xPetelot, 62

Man benutzte die linke Hand dafür, dass ist der Grund weshalb man sich mit der rechten Begrüßt. Für die reichen gab es Schwämme am Stiel ^^

Antwort
von Geisterstunde, 60

Nein, damals gab es sowas noch nicht.

Antwort
von schreinerbub, 56

Ja aber nur an hexennacht 😉

Kommentar von YoungLOVE56 ,

Dann kommt die Hexe auf ihrem magischen Klobesen

Antwort
von Bambi201264, 47

Es gab noch nicht mal Klos...

Kommentar von Noidea333 ,

Klos im heutigen Sinne (mit Spülung, Heizung und vielen Knöpfen) gab es noch nicht ... Aber es gab sehr wohl schon Vorrichtungen für die "besonderen" Geschäfte! Die Burgen hatten Öffnungen ... und im Dorfleben gab es genug Möglichkeiten, Bereiche der Natur als Toilette kurzerhand umzufunktionieren.

Kommentar von Bambi201264 ,

Nach meiner Kenntnis haben die meisten Menschen einfach in ihre Nachttöpfe gemacht und das hinterher einfach aus dem Fenster gekippt, weswegen es in Städten auch bestialisch stank und die Ausbreitung der Pest und sonstiger Krankheiten begünstigt wurde. Pfui Deibi!!!

Antwort
von Pr1meT1me, 21

Die linke Hand

Antwort
von Bispodei, 67

Diesen Luxus hatten die damals nicht.

Antwort
von FlorentinF, 42

Nein, es gab keins da Papier sehr teuer war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community