Frage von linneus, 24

Gab es im 18., 19. und frühen 20. Jahrhundert in Großbritannien eine ähnlich große jüdische Gemeinde wie in Deutschland oder Polen?

Antwort
von albigros, 2

In der Neuzeit gab es viel mehr jüdische Gemeinden im Osten - also Polen, Litauen, Österreich-Ungarn, usw.  Die im Mittelalter Verfolgten flohen gern dorthin, da dort Bürger gesucht wurden, die auch gut Steuern zahlen konnten.  Natürlich gab es auch in England jüdische Gemeinden und sehr große in Deutschland, ca. 400 000 bis 500 000 Menschen.

Antwort
von Accountowner08, 9

https://en.wikipedia.org/wiki/British\_Jews#Population

1920: 300'000

davor weniger

Also eher kleiner als in Deutschland... und viel kleiner als in Polen...

Antwort
von atzef, 15

Ja.

Vermute ich mal. Immerhin gab es schon 1760 das "Board of Deputies of British Jews" als Interessenvertretungsorganisation der englischen Juden.

Antwort
von archibaldesel, 9

Nein, gab es nicht.

Kommentar von atzef ,
Kommentar von archibaldesel ,

Ich bin nicht pessimistisch. Die Frage war ja nicht, ob es eine jüdische Gemeinde in GB gab, sondern ob sie eine Größe erreicht hat, wie in Polen oder Deutschland.

In England hat die jüdische Bevölkerung seit der Vertreibung durch Edward I. im Jahr 1290 nie einen nennenswerten Anteil ausgemacht. Selbst heute gibt es weniger als 300.000 Juden in Großbritannien. Sogar in Miami gibt es doppelt so viele, in NY fast die zehnfache Anzahl.

Kommentar von linneus ,

vielen Dank für die Zahlen. 300 000 ist ja keine kleine Zahl, in Deutschland sind es 100 000, selbst vor dem Krieg waren es "nur" 500 000, was, gemessen an der Zahl der berühmten Deutschen mit jüdischen Wurzeln, sehr wenig erscheint.

Hast du auch Zahlen für den in der Frage genannten Zeitraum in Großbritannien?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten