Frage von Fagensteller01, 142

Gab es Beweise zu paranormalen Aktivitäten?

Gibt es Beweise das es z.b Geister,Dämonen oder so gibt
Würd mich mal interessieren
Nur ernst gemeinte antworten

Antwort
von MarioXXX, 51

Das sind ein paar Anreize. Es ist nicht endgültig bewiesen, aber es ist die wahrscheinlichste Variante, dass sie real sind.

http://www.amazon.de/Leben-nach-dem-Tod-unerkl%C3%A4rlichen/dp/3499613492/ref=pd... als Einstieg zu empfehlen ist retrospektiv

Studien: http://www.nderf.org/

http://www.amazon.de/Beweise-Leben-nach-Dokumentation-Nahtoderfahrungen/dp/34422... als Zusammenfassung ist eine prospektive Studie

http://www.amazon.de/Endloses-Bewusstsein-medizinische-Fakten-Nahtoderfahrung/dp... Vorsischt ist äußerst komplex. Ist ebensfalls eine prospektive Studien

Beispiele:

Nahtoderfahrung:

Bericht einer Frau, die von Geburt an blind ist und 1973 im Alter von 22 Jahren bei einem Autounfall aus dem Wagen geschleudert wurde. Sie zog sich eine Schädelbasisfraktur sowie Frakturen an Nacken- und Rückenwirbeln zu. Die Frau konnte außerhalb ihres Körpers von oben den Unfallort wahrnehmen sowie das Krankenhaus, in das man sie brachte. Einen ausführlichen Bericht findet man im Buch "Mindsight" von Ring und Cooper. Der Fall wurde auch in der BBC-Sendung "The day I died" behandelt.
"Ich habe niemals auch nur das geringste gesehen, kein Licht, keinen Schatten, überhaupt nichts. Sehr viele Leute fragen mich, ob ich schwarz seheh kann. Nein, auch schwarz sehe ich nicht. Ich sehe überhaupt nichts. Und in meinen Träumen habe ich keine visuellen Eindrücke. Dort gibt es nur Geschmack, Gefühl, Geräusch und Geruch...
Zunächst kann ich mich daran erinnern, dass ich im Harbour View Medical Centre war und auf alles hinabschaute. Es war beängstigend, denn ich war es nicht gewohnt, etwas visuell wahrzunehmen, das war mir vorher noch nie passiert! Am Anfang war es ziemlich unheimlich! Aber dann erkannte ich meinen Ehering und mein Haar. Und ich dachte: Ist das mein Körper da unten? Bin ich etwa tot? Sie schrien immer wieder: Wir können sie nicht zurückholen, wir können sie nicht zurückholen. Und sie arbeiteten wie besessen an diesem Ding, von dem ich jetzt wusste, dass es mein Körper war, obwohl er mir eigentlich nichts bedeutete. Ich hatte so ein Gefühl von "na und?" und dachte nur: "Warum regen die sich denn eigentlich alle so auf?" So waren meine Empfindungen. Ich beschloss fortzugehen, denn ich konnte diese Leute einfach nicht dazu bringen, mir zuzuhören. Allein schon bei dem Gedanken bewegte ich mich nach oben, quer durch die Decke, als ob sie gar nicht da wäre. Es war phantastisch, draußen zu sein, mich frei zu fühlen und mir keine Sorgen machen zu müssen, wogegen ich dieses Mal wieder stoßen würde. Ich wusste auch, wohin ich unterwegs war. ich hörte einen rauschenden Klang wie von einem windgong. Es war der unglaublichste Klang, den man sich vorstellen kann - er war vom tiefsten bis zum höchsten ton zu hören. Als ich mich diesem Gebiet näherte, waren Bäume, Vögel und viele Menschen dort, aber sie wirkten wie Lichtgebilde. Und ich konnte sehen. Es war unglaublich, wirklich phantastisch, ich war überwältigt von dieser Erfahrung, denn schließlich hatte ich nie eine Vorstellung davon gehabt, was Licht eigentlich ist. Und ich hatte das Gefühl, dass wenn ich nur wollte, mir alles Wissen offenstand. Und in dieser anderen Welt sah ich einige Bekannte, die mich willkommen hießen. Insgesamt waren es fünf. Debby und Diane waren früher meine Schulfreundinnen, aber sie waren schon vor langer Zeit gestorben, in einem Alter von elf und sechs Jahren. Als sie noch lebten, waren sie beide minderbegabt und blind. Hier aber sahen sie strahlend, schön, gesund und vital aus. Sie waren offenbar keine Kinder mehr, sondern standen in der Blüte ihres Lebens. Außerdem sah ich zwei der Betreuer meiner Kindheit wieder, ein Ehepaar, Herr und Frau Zilk hießen sie, auch sie waren beide verstorben. Schließlich war da noch meine Oma - bei der ich eigentlich aufgewachsen war. Sie war zwei Jahre vor diesem Unfall von uns gegangen. Meine Oma, die ein wenig abseits stand, streckte die Arme aus, um mich zu umarmen ... Und dann wurde ich zurückgeschickt und kehrte in meinen Körper zurück. Der Schmerz war unerträglich und brutal."

Es ist erwiesen, dass Blinde von Geburt an auch während der Fantasie, Halluzination und Träume nicht sehen können.

http://www.amazon.de/Wenn-Blinde-sehen-MINDSIGHT-Nahtoderfahrungen/dp/3937212477

"Als ich während meines Herzstillstands eine Nahtoderfahrung hatte, sah ich nicht nur meine Großmutter, sondern auch einen Mann, der mich liebevoll anschaute, den ich jedoch nicht erkannte. Etwa zehn Jahre später, an ihrem Sterbebett, erzählte mir meine Mutter, dass ich aus einer außerehelichen Beziehung hervorgegangen sei. Mein biologischer Vater war ein Jude, den man im Zweiten Weltkrieg abtransportiert und umgebracht hatte: Meine Mutter zeigte mir sein Foto. Der unbekannte Mann, den ich etwa zehn Jahre zuvor während meiner Nahtoderfahrung gesehen hatte, war offenbar mein biologischer Vater."

"Als ich sechzehn war, hatte ich einen schweren Mofa-Unfall. Ich lag fast drei Wochen im Koma. Während dieses Komas hatte ich eine sehr erschütternde Erfahrung ... und schließlich kam ich zu einer Art Metallzaun, hinter dem Herr van der G. stand, der Vater des besten Freundes meiner Eltern. Er sagte zu mir, ich dürfe nicht weitergehen. Ich müsse zurückgehen, denn meine Zeit sei noch nicht gekommen ... Als ich wieder bei Bewusstsein war und meinen Eltern die Geschichte erzählte, sagten sie mir, dass Herr van der G., während ich im Koma lag, gestorben wäre und beerdigt worden sei. Ich konnte gar nicht wissen, dass er tot war."

Bericht eines Jungen, der von Geburt an taub ist und im Alter von zehn Jahren beinahe ertrank:

"... dann kam ich an eine Grenze. Selbst mir mit meinen zehn Jahren musste das niemand erklären. Mir war einfach klar, dass ich nie wieder zurückkehren könnte, wenn ich diese Grenze überschritt. Aber einige meiner Vorfahren standen auf der anderen Seite und zogen meine Aufmerksamkeit auf sich, denn sie redeten in einer Art Telepathie miteinander. Ich bin von Geburt an völlig taub. Alle meine Angehörigen können ganz normal hören und verständigen sich mit mir immer in Gebärdensprache. Und nun konnte ich auf einmal mit zwanzig meiner Vorfahren durch eine Art Telepathie direkt kommunizieren. Das war eine überwältigende Erfahrung..."

Meine Erfahrung:

Ich habe einmal eine außerkörperliche Erfahrung gehabt und sie sogar willentlich herbeigeführt. Die Übung hat aber ungefähr ein Jahr gedauert. Und hat nur einmal bis heute geklappt.

Dieses Buch habe ich gelesen und geübt:

http://www.amazon.de/Out-body-Astralreisen-Abenteuer-Menschheit/dp/3453701631/re...

Kommentar von Meatwad ,

So viel geschrieben und alles umsonst. Denn es wurde ja nach Beweisen gefragt.

Antwort
von KingHella, 62

Guck mal auf YT "LiveSciFi" 
Hab ich mir mehrere stunden angeguckt xd

Antwort
von kach110, 65

Manche Menschen glauben daran manche nicht aber richtige Beweise gibt es nicht

Antwort
von 11vika11, 55

Schau mal paranormal activity

Kommentar von Fagensteller01 ,

Das ist aber nur ein Film und keine Realität ;D

Kommentar von 11vika11 ,

sagst du

Antwort
von Andrastor, 51

Beweise gab es für sowas nie. Nur Ereignisse die von den Anwesenden nicht erklärt und deswegen als Paranormal eingestuft wurden. Aber eine Fehlinterpretation ist leider kein Beweis.

Antwort
von SupendedCathal, 27

Ich tue mich immer schwer mit Behauptungen, die gleich mit einer Deutung zusammen kommen.

Es gibt ausreichend Beweise für paranormale Phänomene. Ein außerordentlich gut dokumentierter Fall ist der Spuk von Rosenheim (Artikel auf Wikipedia). Der ist so schön, weil es hier sogar Videomaterial dazu gibt und nicht nur Zeugenaussagen von einem oder zwei Beteiligten.

Es gibt tatsächlich auch Forschungen, die einige Phänomene nachvollziehbar nachweisen konnten. Das ist zwar signifikant aber recht unspektakulär.

Soweit die Fakten. Die Deutung ist dagegen das Feld für die Esotheriker und andere Wirrköpfe. Eine wissenschaftlche Erklärung gibt es meines Wissens noch nicht, aber wenigstens interessante Ansätze. Lies mal was von Walter von Lucadou.

Auch Geister unterliegen der Physik! Bild Dir Deine Meinung!

Antwort
von paranomaly, 41

In Deutschland gibt es das ein oder andere Institut dass sich damit beschäftigt. Ein Privatinstitut in Altfraunhofen forscht seit vielen Jahren daran.

Und wenn wirklich nichts dran wäre dann hätte dieses Institut schon längst zu gemacht.

Antwort
von webflexer, 58

Die Mondlandung war auch nur ein FAKE....solche Sachen werden nicht bekannt, selbst wenn es Beweise gibt!

Kommentar von Apfel4242 ,

Nein, war sie nicht. Du hast die falsche Reportage gesehen ;)

Antwort
von Dovahkiin11, 56

Nein. Dann wäre das Netz voll mit dem physikalischen Eigenschaften und das Thema in allen Medien.

Antwort
von cMbta, 66

Wahrscheinlich nicht sonst wär das allgemein bekannt geworden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community