Frage von Orney, 67

Gab es bei den Römern Bauarbeiter?

Wer hat die Häuser gebaut?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkusPK, 38

Entworfen wurden die Häuser wie heute von gut bezahlten Architekten. Schon damals konnte man in einem Ludus Architektur studieren. Erbaut wurden die Gebäude dann meist von Bausklaven. Je nach Art des Gebäudes wurden aber auch freie Menschen angestellt, die als Kunsthandwerker, Schreiner, Dachdecker und so weiter arbeiteten und dafür bezahlt wurden. Ein Hausbau war auch damals schon ein kostspieliges Unterfangen.

Antwort
von voayager, 18

Es ist ein Irrtum anzunehmen, im röm. Bauwesen seien nur Sklaven beschäftigt gewesen. Auch die niederen freien Plebejer verdingten sich, meist als Tagelöhner, auf dem Bau. Mit der bloßen kostenlosen Getreidevergabe allein konnte man auch damals nicht leben.

Antwort
von peace1187, 18

Es gab Architekten und Baumeister. Die schwere Arbeit wurde aber von Sklaven verrichtet. (Rom wurde von Sklaven erbaut.)

Antwort
von DaedalusPrinzip, 36

die meisten waren halt sklaven ( bei den größeren bauwerken zumindest)

Antwort
von josef050153, 3

Bauarbeiter gab es schon im alten Griechenland. Dort nannte man ihn tekton.

Antwort
von pharao1961, 6

"Bauarbeiter" gab es wohl schon immer. Wer hat die Pyramiden gebaut? Klar Sklaven, aber waren das nicht auch Bauarbeiter? Sicher, nicht staatlich geprüft - aber dennoch Bauarbeiter... :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community