f(x)=[xhoch2 - 3xhoch3], x0=1 Limes h gegen 0?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Du setzt für x 1+h bzw. 1 ein und rechnest den Differenzenquotienten aus:

[(1+h)²-3*(1+h)³+2]/h 

Die +2 ergibt sich daraus, wenn Du f(1) von f(1+h) abziehst.

f(1)=1²-3*1³=-2 f(1+h)-(-2)=f(1+h)+2

Nun multiplizierst Du die Klammern aus:

[1+2h+h²-3*(1+3h+3h²+h³)+2]/h=

(1+2h+h²-3-9h-9h²-3h³+2)/h=

(3h³-8h²-7h)/h=

3h²-8h-7

Wenn h gegen 0 geht, bleibt -7 übrig, also genau derselbe Wert, den Du auch über die Ableitung f'(x)=2x-9x² erhalten würdest:

f(1)=2*1-9*1²=2-9=-7

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerFrager2016
23.12.2015, 22:56

Danke jetzt habe ich verstanden was ich falsch gemacht habe

1

setz mal in die Formel ein, dann können wir weiter helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerFrager2016
23.12.2015, 22:43

Was meinst du mit einsetzten? Ich muss die Steigung dieser Funktion berechnen:D

0