Frage von lolitha, 51

Futterumstellung Katze?

Hallo ihr Lieben,

sooo... ich werde nun bald ausziehen und nehme meine Katze natürlich mit. Da werde ich natürlich die alleinige Verantwortung über ihr Futter beim Kauf haben... Nun ist es so, dass sie seit Jahren leider ein 'billig-Produkt' bekommt. Nun würde ich gerne auf ein hochwertiges Futter umsteigen, sprich ohne Getreide usw.. .Allerdings sieht sie sehr sehr gut aus, das Fell ist dicht und glänzend, auch die Tierärztin meinte, dass sie schon lange keine Katze in dem Alter (11)gesehen hätte, die so gut aussieht. Sie ist nicht träge, verspielt, gesund und wirkt mehr wie ein Kitten. Nun ist meine Frage, ob die Umstellung auf ein hochwertiges Futter sinnvoll ist?

Freue mich auf alle hilfreichen Antworten und bedanke mich im voraus.

GLG

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 34

Du kannst ja ausprobieren, ob Deine Katze besseres Futter überhaupt mag. In dem Fall nimm die Umstellung langsam vor, indem Du ihr gewohntes Futter mit ein wenig vom Neuen mischst, solange bis nur noch das bessere Futter vorhanden ist.

Kaufe also nicht gleich Unmengen neues Futter, sondern probiere es erst mal aus. Wenn Deine Katze das nicht mag, kannst Du beim gewohnten Fressen bleiben, allerdings würde ich der Katze dann öfter mal ein Stückchen rohes Fleisch vom Huhn oder Rind geben, einfach so als Leckerli, denn Fleisch ist gut für die Zähne der Katze.

Kommentar von lolitha ,

da eine Freundein von mir, ihre Katzen barft, habe ich auch überlegt dies zu tun, allerdings ist das eine nicht so leckere Angelegenheit für mich als  Vgeanerin.. aber dem Tierchen zu liebe, mache ich das schon ab und an ;)

Hast du vllt erfahrung mit barfen?

Kommentar von flareb ,

Ich hab mal drüber nachgedacht, aber wieder verworfen.

Kommentar von maxi6 ,

Nein, ich habe keine Erfahrung mit barfen. Meine 8 Katzen bekommen morgens und mittags hochwertiges Katzenfutter und meist ersetze ich die Abendmahlzeit einfach mit rohem Fleisch, eben meist vom Huhn oder Rind. Huhn gebe ich roh mit Knochen und Rind roh, Reste werden gekocht und am nächsten Tag dann ohne Knochen gegeben.

Kommentar von Shoppingqueen78 ,

Hallo Lolitha, ich barfe meine 5 Kater und helfe gerne falls du Fragen hast. Eine Freundin von mir ist ebenfalls Veganerin, findet rohes Fleisch aber inzwischen weniger eklig als "stinkenden Dosenfutter" wie sie sagt. :-)

Antwort
von flareb, 30

Ich finde das es durchaus auch gute und günstige Hauptfutter (Trockenfutter) gibt. Ich achte in erster Linie auf die Inhaltsstoffe, z. Bsp. das es zuckerfrei ist.

http://guteskatzenfutter.de/

Nassfutter rührt mein Tiger nicht an.

Kommentar von flareb ,

Im übrigen habe ich noch einen anderen Trick angewandt. 

Mein Tiger bekommt ganz viele Leckerlies zwischendurch. Diese Leckerlies sind aber keine, sondern sind einfach ein gutes Hauptfutter, welches kleiner ist als sein eigentliches Trockenfutter.

Er hält es scheinbar für supertolle Leckereien und findet es klasse.

Antwort
von Sumselbiene, 25

Wenn die Katze gesund ist und auch die Blutwerte keinen Grund zur Sorge geben, dann solltest du ihr vielleicht das Futter lassen. Katzen sind Gewohneheitstiere und manche, gerade Katzen in höherem Alter, nehmen eine Futterumstellung nicht gut auf.

Warte erst mal ab, wie sie den Umzug übersteht. Denn der bedeutet ja schon Stress für sie. Wenn sie den gut übersteht, kannst du langsam mit der Futterumgewöhung anfangen, wenn du das möchtest. Beides auf einmal würde ich nicht machen.

Antwort
von Cougar99, 23

Wenn dein Zimmertiger seit Jahren mit dem derzeitigen Futter zufrieden ist und so gesund ist wie dein Tierarztzitat sagt, wäre eine Futterumstellung IMHO verkehrt, zumal du nicht vorher weisst, wie das "neue" Futter dem Katzentier schmeckt- sind ja bekannte Feinschmecker! "Never change a winning team!"

Antwort
von schlonx, 4

Die Umstellung auf ein hochwertiges Futter ist IMMER Sinnvoll. Die richtigen Beschwerden kommen mit steigendem Alter.

Da deine katze nun jahrelang an billigfutter gewöhnt ist, wird die Umstellung eventuell  nicht unbedingt einfach. GUt, es ist jede Katze verschieden, aber es kann auch sein, dass deine Katze da eher schwierig umzustellen ist.

Vielleicht sind da die Probierpakete von Katzenkontor etwas für dich. http://www.katzenkontor.de/probierpakete/ Dort sind viele verschiedene Futtersortten enthalten, die alle hochwertig sind und dazu bekommst du eine Liste auf der Du Notizen zu jedem Futter machen kannst.

So kannst du schonmal rausfinden, welches Futter deine Katze mag und welches gar nicht geht.

Wenn deine Katze schwer umzustellen ist, dann muss die Umstellung langsam erfolgen. D.h. beimischen von hochwretigem Futter und den anteil an dem alten Futter immer weiter verringern, bis nur noch hochwertiges Futter im Napf ist.

Antwort
von Virginia47, 23

Mein Kater hat entschieden, was er fressen will. Und er hat sich nicht für hochwertiges Futter entschieden.

Warum also willst du die Gewohnheit deiner Katze umstellen, wenn sie sich wohl fühlt?

Kommentar von lolitha ,

NAja.. zum einen wegen dem Getreide und zum anderen weil ich mir noch eine Zweitkatze bei uns einziehen lassen möchte und diese laut Züchter getreidefreies Futter bekommt. Natürlich sollte man das nicht verallgemeinern, da jedes Lebewesen einen eigenen Stoffwechsel hat... Aber wäre ja schön, wen nbeide dann dasselbe bekommen könnten ;)

Antwort
von Fairy21, 13

Das deine Katze so aussieht wie sie aussieht und die Sache, die deine Tierärztin dazu sagt, ist doch wohl Beweis genug, dass das Futter was sie bekommt hochwertig ist. 

Hochwertig muss nicht immer automatisch teuer bedeuten. 

Manchmal ist es sogar so, dass die teuren Produkte in Tests schlechter abschneiden als die billigen.

Also wenn die Möglichkeit besteht, dann bleib bei dem Futter was sie bisher bekommen hat.

Antwort
von Saisonarbeiter2, 24

hauptsache, die nierenwerte sind in ordnung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community