Frage von lauraxxs, 128

Futter umstellen - aber wie?

Hi! ;-)

Wenn ihr häufig Kaninchenfragen beantwortet solltet ihr mich schon kennen! Für alle anderen die kurze Geschichte: Ich hatte 2 Häsinnen und als ich im Urlaub war habe ich sie bei meiner Nachbarin abgegeben. Eine Häsin hat dann von ihrem Rammler 4 Junge bekommen, die ich bei meiner Großcousine abgegeben habe, die sehr erfahren ist. Ich habe jetzt noch meine andere Häsin, die ich - mit dem Einverständnis meiner Nachbarin - mit dem Rammler in 5 Wochen vergesellschaften werde.

Bislang füttere ich meiner Häsin Mümmline Heu und Wasser (rund um die Uhr verfügbar). Morgens und abends bekommt sie eine Karotte, einen halben Apfel, ein paar Salatblätter oder anderes. Trockenfutter verwende ich nur sehr selten, nur ein paar Teile als Belohnung bzw. Beruhigung bei Tierarztbesuchen. Sie stürzt sich dann immer drauf, für sie ist es etwas ganz Besonderes.

Meine Nachbarin füttert ihrem Rammler Kurt ihrer Aussage nach Trockenfutter (rund um die Uhr verfügbar) und morgens und abends Obst oder Gemüse. Dass das ungesund ist, kann sich wohl jeder denken...

Nun sitzen sie beide in ihren Gehegen. Mümmline in ihrem 6qm großen Auslauf und Kurt in seinem ca. 1qm Stall. Schon irgendwie traurig... Aber ich frage mich, was ich füttern soll. Wenn ich Kurt in 5 Wochen zu mir hole, möchte ich ihn sofort vergesellschaften (Einzelhaltung ist ja Tierquälerei). Aber wie soll ich das mit der Futterumstellung regeln? Und ist Mümmlines Futterplan ausreichend? Danke für alle Antworten!!!! ;-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Viowow, 86

zwei karotten am tag? also ich verfüttere bei 6 kaninchen am tag!z.b. ein kilo karotten, 2 mini romana salat köpfe, 1/4 steckrübe, einen kompletten stangensellerie, 2 fenchelknollen...das ist eine tagesration. dazu gibts den ganzen kram den es immer gibt: zweige, heu, wenn möglich gräser usw. trockenfutter gibt nie. als belohnung gibts mal obst.

aber andere frage; da ihr ja nun schon einmal kaninchen vermehrt habt. ist der rammler denn nun endlich kastriert?

Kommentar von lauraxxs ,

Danke für die Antwort. Also das ist schon ganz schön viel... Das muss man natürlich noch durch 6 teilen, aber trotzdem... Sie hat 24h Heu, Wasser und Gras zur Verfügung. Zeige gibts natürlich auch mal. Der Rammler ist kastriert, wir müssen aber noch 5 Wochen warten, nicht wie unten 6 Wochen. Kleiner Tippfehler...

Kommentar von Huehnchen1 ,

Oha :o das ist wirklich viel, also meine 2 bekommen immer iwie grad was zusammengewuselt. Okay das klingt jetzt komisch. Auf jeden Fall hab ich auch immer so 2-4 möhren, kohl, wirsing etc im winter da da unser  gras alles andere als verfütterbar ist und im sommer eigentlich nur gras. Natürlich noch heu und wasser, aber bei mir ist am nächsten Tag dann immer ein wenig Heu übrig und meine wiegen auch normal für ihre rasse :) vielleicht hängts an der rasse 😅

Kommentar von Viowow ,

super das er nun kastriert ist. 6 wochen ist die kastrafrist. habt ihr schon eine woche rum? ja das ist viel, meine haben quasi den ganzen tag was drin im gehege. wenn abends noch was liegt, wirds rausgenommen. das ganze nennt sich ad libitum fütterung und soll so naturnah wie irgend möglich sein, da die kaninchen jederzeit selektieren können was sie essen möchten und was nicht. (gemüse und obst sind da die leckerchen bei, das hauptfutter sind zweige , gräser ,kräuter und heu) wenn du den rammler umstellst wirst du das aber langsam machen müssen. also ihn nach und nach an frischfutter gewöhnen und das trofu langsam absetzen:)

Kommentar von lauraxxs ,

Ja, eine Woche ist schon um. Am naturnahesten ist ja eigentlich, wenn man ihnen nur etwas gibt, was auch zur Jahreszeit wächst. :-) Wie soll ich das Futter denn umstellen, wenn er schon mit der Häsin zusammen is(s)t? Kannst du da nochmal drauf eingehen? Hab im Web leider nichts gefunden...

Kommentar von Viowow ,

meine sind immer in bewegung. richtig, das was aktuell so wächst ist am naturnahsten. deswegen sag ich ja, das obst und gemüse ist zusätzlich. die kaninchen wissen selbst meist am besten, was sie gerade brauchen und was nicht;) die umstellung würde ich jetzt vorher schon machen. also deine freundin bitten, das sie langsam anfängt, den kleinen umzustellen.

Kommentar von lauraxxs ,

Geht leider nicht, es ist nicht meine Freundin, eher das Gegenteil... Sie macht da nicht mit! :-(

Kommentar von Viowow ,

hmm, dann musst du das langsam machen, wenn er da ist. du kannst ja trockenfutter selber mixen aus trockenkräutern, apfelchips,blüten etc. so hab ich meine umgestellt. das ging ganz gut

Kommentar von lauraxxs ,

Das ist eine gute Idee. Aber ich hab Angst, dass er vom Grünfutter / Gras Durchfall bekommt. Danke für deine Mühe! ;-))

Kommentar von Huehnchen1 ,

Da stimme ich viowow zu, ich denke nicht das da was passieren wird :)

Kommentar von Viowow ,

dann musst du deine süße ein klein wenig mit umstellen auf das selbstgemixte trofu und dann langsam wieder das frifu anbieten. aber bei 2 karotten und nem halben salatkopf passiert eigentlich nichts. solange du nicht so krass viel fütterst wie ich:D gerne, freut mich wenn ich helfen kann. schön, das du dir die mühe machst für deine beiden

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 49

Hi du,

warte erst gar nicht so lang, das funktioniert so nicht. Du müsstest dann zwingend Trockenfutter mitreichen... die Verdauung deiner Zibbe würde sich bedanken!

Bitte deine Nachbarin mit Hinweis auf die Vergesellschaftung schon jetzt mit der Futterumstellung anzufangen.

Und auch bei dir seh ich Verbesserungsmöglichkeiten. Karotten und Äpfel enthalten relativ viel Zucker, erweitere das Spektrum an Futtermitteln. Es gibt viel an Gemüse, was du noch geben kannst und auch insgesamt kann die Menge nach oben hin noch was vertragen.

Bei mir bekommt ein 2 Kilo Kaninchen am Tag mindestens 600g Gemüse/Blätter/Gras und das ist nicht viel für so einen Hoppler.

Binde deine Nachbarin mit ein, wie man die Fütterung umstellt, kann sie ja auf diebrain.de nochmal in Ruhe nachlesen und dann kanns direkt losgehen, wenn die Kastrationsfrist vorbei ist. Wozu diese Zeit auch noch ungenutzt verstreichen lassen.

Kommentar von lauraxxs ,

Meine Nachbarin macht da nicht mit. Ich wollte mit ihr darüber reden, aber sie interessiert das nicht. Ich füttere meist Karotten, Salat, Äpfel, Fenchel und Gurke. Ich weiß auch, dass ich ein bisschen wenig Frischfutter füttere, ich sollte mir echt angewöhnen, mehr zu geben. Wie soll ich denn das Futter umstellen, wenn die Nachbarin sich weiterhin weigert?

Kommentar von lauraxxs ,

Achja und Gras bekommen sie von der Wiese. :-)

Kommentar von Ostereierhase ,

Das ist schwierig. Der Rammler benötigt auf jeden Fall Trockenfutter, also muss das zur Verfügung stehen. Du kannst höchstens deine Zibbe nun angewöhnen und dann den ganzen Mist mit ihm wieder abtrainieren... das wäre extrem schräg und sicher die letzt beste Option.

Sprich nochmal mit ihr, betone wie wichtig es für die Vergesellschaftung ist. Ansonsten, hol ihn rüber, stell ihn bei dir auf und pass die Fütterung an. Damit Ruhe reinkommt und deine Kleine vor einer Drogenorgie verschont bleibt.

Antwort
von Huehnchen1, 47

Vielleicht übernimmst du lieber jetzt schon die Fütterung für kurt? Ich würde jeden tag immer ein wenig weniger trockenfutter reinmachen und mehr Frischfutter verfüttern. Hat bei meinen auch super geklappt als ich sie bekommen habe. So kannst du dann auch später Kohl ohne Probleme anfüttern. Eigentlich ganz simpel wenn man darüber nachdenkt :)

Beim futter für deine kleine achtest du am besten aufs gewicht :) kann man so nicht sagen, kommt auf die Rasse an, das findest du aber schnell im Internet.

LG hoffe ich konnte ein wenig helfen

Kommentar von lauraxxs ,

Ja konntest du! ;-) Wenn ich Kurt jetzt schon zu mir holen würde, müsste ich ja noch einen Stall bauen. Und das lohnt sich echt nicht.

Kommentar von Huehnchen1 ,

Aber es ist ja deine Nachbarin also könntest du nicht fragen ob sie ihn so oder so füttern kann und du bezahlst das dann? Also ich weiß ja jetzt nicht genau wie Kurt gehalten wird  (drinnen/draußen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community