Frage von Joxyz, 84

Futter eines Kaninchens?

Hallo, Ich wollte einmal fragen, was für ein Kaninchen ihr habt (Art), wie es lebt( freie Wohnunhshaltung, Käfig in Haus, Käfig ausserhalb des Hauses) und wovon ihr wieviel verfüttert. Ich freue mich über jede Antwort! Danke im Voraus und liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 24

Hi,

da Einzelhaltung Tierquälerei ist habe ich nicht ein Kaninchen, sondern 3!

Alle 3 sind ganz normale Zwergkaninchen und leben frei in der Wohnung und dürfen da alle Räume nutzen, bis aufs Bad. Haben überall Versteckmöglichkeiten wie Häuser, Brücken, Tunnel und habe sogar manche Möbel angeschafft die Kaninchen weitere Vertecke bieten (zB eine Wohnwand wo das mittelteil - lowboard - erhöht ist damit sie sich darunter aufhalten können^^)

Sie bekommen immer Heu und zurzeit weil es nicht so warm ist 1x täglich Frischfutter (wenn es warm ist 2x tägl.): Salat, Chicoree, Möhre, Möhrengrün, Fenchel, Brokkoli, Paprika, Radisschengrün, Stangen-/Knollensellerie uvm. Immer ca. 5-6 verschiedene Dinge und soviel, das bis zum nächsten Tag noch was ürbig ist. Gras und Löwenzahn zurzeit leider nicht. Ansonsten Leckerchen in Form von Erbsenflocken oder selbstgedörrte Bananen-/Apfel-/ Möhren-/ & Pastinakenscheiben...

Falls Du Wissen über Kaninchen brauchst, findest Du hier alles:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html
  • sweetrabbits.de

Gruß

Antwort
von Tige8822, 50

Ich hab zwei. Eins Lowenkopfchen und das andere weiß ich nicht so genau^^ sie leben ausen in einem Käfig. Ich kann dir nicht genau sagen wie groß er ist weil es kein viereck ist sondern viele gänge und so weiter hat. Sie haben noch ca einen 3m mal 2m auslaufgehge wo sie mittags bis abends hoppeln können. Futter gebe ich verschiedenes. Etwas Trocken futter, etwad heu, beim auslauf können sie so viel Grünzeug essen wie sie wollen. Und ab und zu gibt es auch mal obst und Gemüse. Ich füttere sie morgens und abends mit trockenfutter und heu . Und zwischen durch mit grünzeug usw.:)

Kommentar von Joxyz ,

Danke für deine Antwort! Ich denke auch darüber nach, mir einLöwenkopfkaninchen anzuschaffen.

Kommentar von Tige8822 ,

aber dann bitte mit einem Freund! Kaninchen mögen es nicht alleine zu sein...

Kommentar von Joxyz ,

Ich hatte als Kind einmal Meerschweinchen, als das Erste starb bekamen wir ein "Leihmeerschweinchen", welches bei uns lebte bis das andere auch starb. Gibt es das auch für Kaninchen?

Kommentar von Joxyz ,

Natürlich zwei Kaninchen. Das habe ich wohl schlecht formuliert.

Kommentar von Tige8822 ,

ich denke schon...musst dich mal erkundigen

Antwort
von Shashastier, 30

Wir haben 2 Holändische Widderlis. Ein Junges und seine Mutter. Wir haben draussen ein grosses Gehege. Wir haben einfach so einen Heuständer und füllen den auf wenn er leer ist. Sie bekommen jeden Tag Früchte( Äpfel und Karotten). Dann geben wir noch einen grossen Becher Korn Futter. Und wenn sie draussen sind noch Gras oder Löwenzahn.

Antwort
von Miss79, 42

Ich hatte als Kind einen ganz gewöhnlichen Stallhasen, den ich mir als ganz kleines Haserl bei meinem Großvater aussuchen durfte.

Der Hase hat bei mir gewohnt, ohne eingesperrt zu sein. Frei in der Wohnung, mit einem "Kisterl" als Hasenklo.

Gefüttert habe ich ihn mit dem, was ich auf der Wiese für ihn gefunden habe: Kräuter wie Löwenzahnblätter, Bärentatzen, Klee...

Dazu Karotten, Salatblätter, Gerste und duftendem Heu vom Bauern. In dem Heu waren auch noch Heublumen. (Trinkwasser war auch immer bereit)

In der schönen Jahreszeit war er frei laufend im Garten und hat sich sein Fressen dort gefunden. Im Garten gab es auch einen Schuppen als Unterschlupf für ihn, wo er sich selbst ein Versteck gefunden hat.

Ich hatte meinen Hasen viele Jahre lang. Kein anderes Tier vorher, keins danach...

Kommentar von Joxyz ,

Deinem Hasen ging es  wohl ziemlich gut, obwohl man seine Hasen vor einigen Jahren (aus heutiger Sicht) relativ schlecht hielt. Das klingt nach einem tollen Kaninchenleben!

Kommentar von Miss79 ,

Danke, ich hatte auch das Gefühl...

Wir haben ihn auch in unser Ferienhäuschen mitgenommen. Das war das erste Mal, dass er "ausgrissen" ist. Ich war ziemlich verzweifelt, aber als ich morgens aufwachte, lag er neben mir im Bett. Meine Mutter hatte ihn im Obsgarten der Nachbarn sitzen und fressen gesehen und ihn noch nass vom Tau zu mir ins Bett gelegt.

Aber das selbständige Erkunden der neuen Gegend hat meinem Lumpi Spaß gemacht. Noch ein weiteres Mal war er allein unterwegs und wurde dabei von einer Familie mit etwa gleichaltrigen Kindern gefunden und gefilmt.
Seit damals ist der Sohn dieser Familie mein langjährigster Freund.

Kommentar von monara1988 ,

Das klingt nach einem tollen Kaninchenleben!

Meinst Du das im ernst???

Das Tier hat ENORM gelitten, weil es alleine (einsam) war! Das Tier hatte demnach überhaupt kein tolles Kaninchenleben! -.-

Kommentar von Joxyz ,

Stimmt, habe ich nicht bedacht.

Kommentar von monara1988 ,

Ja, man denkt erst wenn ein Tier alt ist, dann muss es ihm ja gut ergangen sein (ist eigentlich irgendwie logisch XD), aber es gibt auch Tiere die trotz Jahrelangem Leid einen enormen Lebenswillen haben und darum trotzdem irgendwie alt werden...
Keine Ahnung wie manche Kaninchen es schaffen unter Einzelhaltung 10 Jahre alt oder so zu werden; das tut mir immer sooo leid... :`(

Kommentar von Tige8822 ,

Schöne Geschichte das mit dem Ferienhäuschen:)

Kommentar von Miss79 ,

und absolut wahr. Ich rede öfters mit meiner Mutter darüber.

Kommentar von Miss79 ,

@monara1988: Ich kann dich beruhigen, mein Lumpi war nicht einsam. Er hat sich mit dem (ebenfalls freilaufenden) Hasen des Nachbarn (von wo ich das Heu bekommen habe) Freundschaft geschlossen, als mein Hase dann trächtig war, wusste ich, dass "er" eine Häsin war.
Die kleinen Haserln hat "er" beim Nachbarn zur Welt gebracht, wo die Jungen dann auch geblieben sind.

Auch wenn er mit seinem nachbarlichen Hasenpartner einen Artgenossen gefunden hatte, blieb er trotzdem "mein Lumpi"

Kommentar von monara1988 ,

Das heißt Dein Lumpi war IMMER ausnahmslos mit dem Nachbarskaninchen zusammen? Dann wäre das tatsächlich beruhigend ;)
Falls nur ab-und-zu, dann leider nicht...

Heu vom Nachbarn? Wie praktisch XD

Antwort
von Nini906, 46

Wir haben nur noch ein Kaninchen eine Mischung aus Löwenkopf/Zwergkaninchen.. Er lebt bei uns im Haus (Flur) dort hat er 2 Käfige; einen Holzstall mit Stroh und einen normalen Käfig mit Pellets. Zwischen diesen kann er hin und her hoppeln. Außerdem lassen wir in 2-3mal die Woche im Wohnzimmer herum hoppeln, damit er genug Auslauf hat. Wir füttern ihn mit etwas Trockenfutter, Heu, Karotten,Salat und Äpfeln. Immer eine gute Mischung aus allem :)

Kommentar von Joxyz ,

Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Halter Löwenkopfkaninchen haben.;-)

Kommentar von monara1988 ,

Wir haben nur noch ein Kaninchen

Einzelhaltung ist übelste Tierquälerei, da Kaninchen dann einsam sind und niemanden haben, mit dem sie sich verstänidgen können und mit dem sie kaninchentypische Dinge tun können!

dort hat er 2 Käfige; einen Holzstall mit Stroh und einen normalen Käfig

Käfige sind ebenfalls Tierquälerei... Kaninchen brauchen in Innenhaltung mindestens 2qm Platz je Tier, also braucht man mind. 4qm!

mit Pellets.

Pellets sind ungesund und unnötig!

Außerdem lassen wir in 2-3mal die Woche im Wohnzimmer herum hoppeln, damit er genug Auslauf hat.

DAS ist bei weitem nicht genug Auslauf

Wir füttern ihn mit etwas Trockenfutter, Heu, Karotten,Salat und Äpfeln. Immer eine gute Mischung aus allem :)

Das ist KEINE gute Mischung und viel zu einseitig!

Bitte unbedingt mal über Kaninchen informieren und die Haltung ändern…

Gruß

Kommentar von Nini906 ,

Der andere Hase ist vor zwei Wochen verstorben.. da kann man nicht so schnell Ersatz finden. Außerdem sind beide Käfige sehr groß

Kommentar von monara1988 ,

Das tut mir Leid :( Woran ist er denn gestorben? Du weißt das Kaninchen die Fertigfutter bekommen schnell an irgendwas erkranken woran sie dann sterben? (zu lange Zähne > bei nichtbehandlung:verhungern, Magen-/Darm Probleme > zB Magenüberladung, etc)

Naja, wo suchst Du denn? Tierheime und ebay Kleinanzeigen sind voll von Kaninchen!!! XD Und vom Charakter passen 99% der Kaninchen zueinander, man muss nur aufs Geschlecht (1 Weibchen mit 1 kastr. Männchen oder 2 Weibchen) und aufs Alter (mind. 4 Monate alt, Altersunterschied max. 2-3 Jahre) achten... Wenn man darauf achtet und dann vergesellschaftet dann geht das definitiv gut ;)

Ich hatte auch mal einen enorm großen Käfig als Klo/Futterstelle (einen größeren habe ich noch nicht gesehen) und der hatte trotzdem nur 0,91qm... selbst 2 davon wären nicht Mal der mindesteplatz für 1 Kaninchen gewesen... -.- Es gibt keine Käfige die groß genug sind, da muss man schon mindestens 4 der größten Modella zusammen stellen.

Du brauchst für 2 Kaninchen in Innenhaltung mindestens 4qm... Mess mal nach wie groß Deine Käfige sind; da kommst Du leider nicht drauf...

Kommentar von Nini906 ,

Ok danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community