Frage von GrazyJoanne, 53

Fußgelenk schmerzen durch verknöcherung?

Hey. Ich hatte in der zweiten klasse einen bänderriss, der leider nicht richtig verheilt ist, da ich meinen fuß durch das ballett nie geschont habe. Ich bin jetzt in der 8. Klasse und vor ca. Einem jahr war ich beim arzt und der meinte, dass der bänderriss durch eine verknöcherung ungünstig verheilt ist. Ich tanze jetzt immernoch Ballett(auch spitze) und habe seit ein paar wochen wieder starke schmerzen im fuß. Könnte man bei einer verknöcherung auch operieren und lässt sich da gar nichts machen und ich muss mit dem tanzen aufhören?

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für Ballett, 29

Hallo,

ruf bei der Ärztekammer an und frage nach einem Unfallchirurgen mit Sportarzt-Diplom, der sich auf künstlerische Sportarten wie Ballett, Rhythmische Sportgymnastik und Eiskunstlauf spezialisiert hat. Je größer die Stadt ist, in der du lebst, desto besser ist die Chance, jemanden in deinem Umfeld zu finden. Es zahlt sich aber aus, auch einen weiteren Anfahrtsweg in kauf zu nehmen, denn nur von einem Arzt mit dieser Spezialisierung, wirst du eine vernünftige Antwort bekommen. Alle anderen haben viel zu wenig Ahnung über die Erfordernisse und Belastungen im Ballett.

Besuchst du eine professionelle Ballett schule oder ist es nur dein Hobby? Wenn du eine Hochschule oder ein Ballettinternat besuchst, könntest du natürlich auch den dortigen Schularzt um Rat bitten. Er/sie weiß dann sicher, wo der nächste Unfallchirurg und Tanzmediziner zu finden ist. 

Auf jeden Fall solltest du möglichst rasch etwas unternehmen, da du dir sonst Schonhaltungen antrainierst, die in weiterer Folge zu den nächsten Verletzungen führen können und werden. Am besten wäre es natürlich, zu pausieren, bis du beim Arzt warst und weißt, wie es weitergehen wird und welche Maßnahmen getroffen werden können. Wenn du jetzt weitertrainierst, riskierst du damit tatsächlich Verschlechterungen, die dich in Folge zwingen könnten, ganz mit dem Tanzen aufhören zu müssen. Noch bestehen aber meines Erachtens gute Chancen, dass dir der richtige Arzt helfen kann und du nach entsprechender Pause wieder trainieren darfst und kannst. Diese hochspezialisierte Fachärzte sind wahre Zauberkünstler! 

Alles Gute, gute Besserung und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

P.S.: Wenn du noch weitere Fragen hast, oder Unterstützung brauchst, kannst du mir gerne jederzeit schreiben.

Kommentar von GrazyJoanne ,

ich tanze leider nur als Hobby. Aber sagen wir mal so, ich sehe Ballett nicht als Hobby, sondern als Leidenschaft. Meine Mutter würde es leider niemals verstehen, wenn ich sagen würde, dass wir zu so einem Spezialisten gehen sollten. Sie hat gesagt, dass wir in den Sommerferien nochmals einen Chirugen aufsuchen werden jm auch eine neue Bandage zu besorgen, da die jetzige zu klein ist. Aber ich könnte es mal mit Muskelaufbau am Fuß versuchen. Haättest du da ein paar Tipps und Tricks, damit ich nicht mehr so oft umknicke? Lg GrazyJoanne😀

Kommentar von Tanzistleben ,

Hm, ruf trotzdem einmal bei der Ärztekammer an und frag, ob es in deiner Nähe einen Sportart gibt. Damit wäre auch schon viel geholfen.

Dass du so oft umknickst, liegt nicht an deiner Fußmuskulatur, sondern an zu lockeren Bändern und dem schlecht verheilten Bänderriss, wobei ich an eine richtige Verknöcherung sowieso nicht recht glauben kann. Leider kannst du selbst dagegen gar nichts machen, da muss der Chirurg dran. Deine Fußmuskulatur ist schon deshalb sicher in Ordnung, weil du ja Spitze tanzt, also müssen die Füße als solches kräftig und gut trainiert sein. Was den Füßen immer gut tut und Kraft gibt, ist, sehr viele, sehr genaue tendues zu machen. Du musst dir dabei vorstellen, jemandem, der keinerlei Ahnung hat, erklären und zeigen zu müssen, wie man ein tendu richtig macht. Also en avant: Ferse zieht nach vor, Halbspitze, Spitze und umgekehrt wieder zurück. Ebenso genau für seconde und en arriére. Das klingt einfach, bringt aber sehr viel Kraft für den Fuß. Was du derzeit nicht zu viel machen solltest, ist, den Fuß im Gelenk zu drehen, denn das lockert die ohnedies schon lockeren Bänder weiter. Dass dein Fuß derzeit ein starkes Hindernis ist, glaube ich gerne, aber du musst ihn diesmal nach einer OP unbedingt ausheilen lassen. Du wirst also im günstigsten Fall ca. drei Monate gar nichts machen und dann erst langsam wieder anfangen können. Deshalb wäre es auch so wichtig zu einem Sportarzt zu gehen, denn er könnte viel besser einschätzen, ab wann du was wieder machen kannst und könnte dir auch besser raten, was du sonst machen kannst, um konditionell nicht zu sehr abzubauen.

Sag, kann es sein, dass deine Mutter von deiner Leidenschaft fürs Ballett nicht besonders begeistert ist? Wie oft trainierst du denn üblicherweise bzw. wie oft hast du Unterricht? Du musst ja recht begabt sein, wenn du die anderen so weit überholt hast. Was sagt denn deine Lehrerin zu dem Problem mit deinem Fuß? Könnte sie nicht mit deiner Mutter reden und ihr sagen, dass du bei einem Sportarzt am besten aufgehoben wärst?

Ach, Mädchen, ich drücke dir so fest die Daumen, dass alles wieder in Ordnung kommt und du unbeschwert weitertanzen kannst!

Kommentar von GrazyJoanne ,

aber ich bin zurzeit schon ziemlich am boden zerstört, weil mein fuß ständig schmerzt und ich es dann doch nicht immer einfach ignorieren kann. zurzeit bin ich laut meiner ballettlehrerin, vom können her ziemlich weit vorne und bei spitze bin ich den anderen sozusagen davongetanzt, weil ich so viel trainiere. Aber diesen Ruf würde ich auch gerne Beibehaltem, da ich später mal die hauptrolle bei unseren klassischen ballettaufführungen haben möchte. Da ist mein fuß schon ein starkes hindernis:/

Kommentar von GrazyJoanne ,

also, ich tanze 1x pro woche aber mach jeden tag daheim zusätzliches training. meine mutter denkt halt nicht, dass ballett so wichtig für mich ist(sie hat mich auch geschimpft als meine ersten spitzenschuhe schon durchgetanzt waren und die der anderen noch wie neu waren XD) wo tanzt du eigentlich und wie oft hast du training? meine mutter hat halt gesagt, dass wenn mein fuß nicht besser wird sie mich vom ballett abmeldet oder mich einfach nicht mehr unterstützt.

Kommentar von Tanzistleben ,

Dann wird es aber höchste Zeit, dass du deiner Mutter erklärst, wie wichtig dir das Ballett ist. Vielleicht kann dich dabei doch deine Ballettlehrer in unterstützen. Aber du musst schon reden, denn erahnen wird das die Mutti kaum, noch dazu, wenn sie selbst keine Ahnung vom Ballett hat.

1 x die Woche ist schon sehr wenig und vom Training zuhause bin ich nie so besonders begeistert, da man sich ohne Kontrolle so viele Fehler und falsche Bewegungsmuster antrainieren kann, die später nur schwer wieder wegzubekommen sind. Selbst Profis trainieren nie alleine, sondern gehen immer zu Lehrern. Davon ausgenommen sind natürlich Dehnungsübungen und Kräftigungsübungen für die Füße und die Bauch- und Rückenmuskulatur.

Ich habe die Ausbildung an der Ballett-Akademie der Wiener Staatsoper gemacht und war dann 26 Jahre Tänzerin an verschiedenen Opernhäusern. Als ich so alt war wie du, habe ich schon seit drei Jahren 6 x pro Woche, täglich mehrere Stunden trainiert. Ballettunterricht hatten wir täglich, inkl. Spitze, plus Pas de deux und Repertoire. Dazu kam noch Nationaltanz, Modern Dance und einige theoretische Nebenfächer. Es war eine sehr harte, aber auch schöne Zeit.

Ich finde es aber auch wunderschön, wenn jemand Ballett als sein liebstes Hobby betreibt und so ein gutes Niveau erreicht. Es gibt nämlich auch für Hobbytänzer, die gut sind, immer wieder sehr nette Auftrittsmöglichkeiten. Z. B. werden sogenannte semi-professionals, also halbprofessionelle Tänzer, immer wieder gerne für Auftritte bei kleineren Modeschauen, aber auch für Klassik-Konzerte in Seniorenheimen,  für Hochzeiten oder Firmenfeiern gebucht. Das kann durchaus anspruchsvoll und ein Highlight des jeweiligen Anlasses sein. Dazu verdient man ein bissl Taschengeld dazu. So etwas könntest du, wenn du Lust hast, später durchaus auch einmal machen.

Zuerst muss aber dein Fuß in Ordnung kommen und du musst mit deiner Mama reden. Wenn du von mir noch mehr wissen willst, dann bitte per PN. Schick mir eine Freundschaftsanfrage, dann können wir im geschützten Raum weiter plaudern.

Kommentar von Tanzistleben ,

Warte, ich schicke dir eine Freundschaftsanfrage. Die musst du dann nur annehmen und wir können per PN schreiben.

Kommentar von GrazyJoanne ,

hey, ich hoffe du liest das jetzt noch. hatte lange zeit kein handy. wie kann man den freundschaftsanfragen schicken?:/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community