Frage von MelaniesCrybaby, 93

Fuß-OP, übernimmt die Krankenkasse?

Ich habe ein Problem. Seitdem ich 10 bin, verschieben sich meine Fußknochen auf beiden Seiten meiner Füße. Ich bin jetzt 15 und habe durch mein übermäßiges Wachstum ein Problem an den Füßen, einen sogenannten Hallux Valgus, hinzu kommt, dass ich, ebenfalls beidseitig, einen großen, verwachsenen Knochen habe, aus dem sich ein Knorpel gebildet hat und dadurch auch mein kleiner Zeh zusammen gedrückt wird. Jeder Versuch, die Fehlbildung andersweitig zu berichtigen hat nichts genützt, deswegen denke ich an eine OP. Allerdings haben wir auch nicht allzu viel Geld, um uns das zu leisten, weshalb ich wissen wollte, ob die Versicherung über nimmt.

Jetzt schonmal ein Danke für Antworten :)

Antwort
von NochWasFrei, 71

Klingt, als wäre die OP medizinisch sinnvoll und notwendig, was schonmal Grundvoraussetzung ist. Sicher beantworten kann dir diese Frage natürlich nur deine Krankenkasse, bei der du ohnehin nachfragen musst, denn "die Leute im Internet haben gesagt ihr müsst zahlen" gilt leider (noch) nicht als rechtsverbindlich für Krankenkassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community