Frage von scufmitx, 17

Fuss nicht verändert aber schmerzen?

Hi, habe mir vor etwa 1 1/2 wochen im fussball mein bein umgeknickt, am tag darauf konnte ich überhaupt nichtmehr laufen, seit 3-4 tagen kann ich wieder auftreten jedoch mit schmerzen in jedem 4-5 schritt, sport geht überhaupt nicht da das sprunggelenk meines linken fusses garnicht belastbar ist. Jedoch ist keine Veränderung am fuss erkennbar, war auch schon im krankenhaus die meinter das dauert 2-3 tage und ich soll es kühlen. Krücken habe ich keine somit muss ich mein fuss in der schule belasten, ich weis nicht ob das was ausmacht. Weis jemand was mit meinem fuss sein könnte bzw wie lange das dauern kann? Verpasse zurzeit einige Pflichtspiele meiner Mannschaft, und ohne sport ist es sehr langweilig. Mfg Danke im vorraus

Antwort
von Flammifera, 10

Hey :)

1 1/2 Wochen ist noch so gut wie gar keine Zeit. Ich selbst bin Turnerin und in meinem Sport sind umgeknickte Füße leider an der Tagesordnung.

Wie im Krankenhaus würde ich dir auch raten, einfach weiter zu kühlen und den Fuß soweit wie möglich zu schonen. Zusätzlich könntest du dir eine Bandage besorgen, um den Fuß zu stützen. Gehe langsam und lass dich nicht hetzen.

Ich nehme an, die Ärzte im Krankenhaus gehen von einer Bänderüberdehnung aus, das ist auch die häufigste Verletzung beim Umknicken. Habe eigentlich noch nie etwas anderes dabei erlebt. Das kann leider schon seine Zeit dauern, auch einen Monat.

Aber ich rate dir wirklich, deinen Fuß so lange zu schonen, bis du wieder schmerzfrei Sport machen kannst. Ansonsten besteht ein höheres Verletzungsrisiko, da dein Fuß insgesamt instabiler ist und du leichter erneut umknicken könntest. 

LG

Kommentar von scufmitx ,

danke, aber so wie ich es woanders gelesen habe erkennt man bei einer bänderüberdehnung einen unterschied der beiden füsse? die im.krankenhaus meinten garnix dazu, ich ging jedoch selber von einer Bänderüberdehnung im Sprunggelenk aus. 1monat hört sich lange an, vorallem jetzt wo die saison bei uns fast zu ende ist, naja Gesundheit geht vor :)

Kommentar von Flammifera ,

Nein, man muss nicht unbedingt etwas erkennen. Oft ist nur am Anfang eine leichte Schwellung vorhanden, aber sichtbar ist diese auch dann kaum.

Ja, mit einem Monat gehe ich aber vom schlimmsten Fall aus, das hätte ich vielleicht noch dazu schreiben sollen. Da du aber bereits Besserugen bemerkt hast, würde ich erst einmal nicht sagen, dass es so lange dauert, nur rechnen muss man leider immer damit.

Gute Besserung und natürlich hoffe ich, dass du dein Team fleißig vom Spielfeldrand unterstützt :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community