Frage von pkoenighaus, 59

Funktioniert es Pflanzsteine anstelle von Randstein zu setzten als Terrassenumrandung?

Hallo zusammen,

ich bin grade dabei meine Terrasse neu zu gestalten. Der Boden ist ausgehoben und jetzt überlegen wir wie genau die Terrasse anschließend aussehen soll. Dabei kam mir die Idee anstelle von Randsteinen, grade Pflanzensteine zu verweden, sodass ich den Rand mit ziersteinen oder Blumen befüllen kann. Wir möchten 40x40x3,8 Terrassenplatten verwenden.

Anbei zwei Fotos.

  1. Ausgesuchte Pflanzsteine
  2. Terrasse von oben

Zur einen Seite werden die Terrassenplatten an Randsteine gesetzt zur Weisenseite sind die Pflanzsteine geplant.

Danke im Voraus für Eure Hilfe und Anregungen.

Antwort
von tachyonbaby, 51

Mit solchen Pflanzsteinen begrenzt Du natürlich Deine Terrasse unabänderlich. Nicht allein, daß z.B. bei einer etwas größeren Gesellschaft nichts auf den Rasen "ausweichen" kann, sorgen die Pflanzsteine auch für eine ständige Gefahrenquelle zu stolpern oder sich blaue Flecke zu holen.

Was für mich aber noch sehr viel wichtiger wäre, ist die hohe Kante, die nicht einfach mit dem Rasenmäher zu nehmen ist = das bedeutet einen höheren Arbeitsaufwand, weil die Graskante dann per Hand geschnitten werden muß oder Du hast einen zusätzlichen Kostenaufwand für eine Rasenkante.

Das Geld, was die Pflanzsteine kosten, würde ich lieber in schnell umsetzbare Pflanzkübel anlegen. Dabei sind dann die Bepflanzungen kostenmäßig gleich mit drin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community