Frage von FloPinguin, 71

Funktioniert ein Mainboard 100%, wenn man ins BIOS gekommen ist?

Hallo,

Ich hab ein Mainboard verkauft, der Kunde meint jetzt das es defekt ist -> Sein FX 6300 war nicht damit kompatibel, Fehler 00 (Bedeutet das die CPU tot ist (oder das MB)). Er kann aber einen Defekt seiner Hardware mittels eines anderen Mainboard 100% ausschließen und meint das die CPU kompatibel sein müsste.

So, ich hab das MB aber davor mit einem FX 9590 getestet, da bin ich sofort ins BIOS gekommen (hat gebootet). Davon hab ich sogar ein Bild!

Meine Frage ist eben jetzt, ob ich damit die Funktionstüchtigkeit einwandfrei beweisen kann? Das MB ist ein ASRock 970 Extreme4

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sigimike, 38

Vielleicht hat er es kaputt gemacht? Du müsstest beweisen können, das es bei Dir noch funktionierte. Und er müsste beweisen, das er selbst nicht der Verursacher ist... könnte kompliziert werden...

Antwort
von onomant, 20

http://www.asrock.com/mb/AMD/970%20Extreme4/?cat=CPU

Wenn ich die Liste richtig lese ist dein Mainboard nicht mit dem Prozessor kompatibel, dein Test also nicht aussagekräftig.

Kommentar von FloPinguin ,

Man könnte es aber auch so sehen: Wenn das Board sogar CPUs unterstützt welche nicht mal gelistet sind, muss er die gelisteten ja erst recht unterstützen.

Antwort
von Copyyy, 44

Wenn du ins Bios kommst, funktioniert auch die CPU.
"Kunde" hört sich nach gewerblichen Verkauf an? Dann hast du das Pech und musst beweisen, dass er es beschädigt hat (wenn das MB wirklich kaputt ist: Teste es selber?).

Kommentar von FloPinguin ,

Ne, ist privat abgelaufen. CPU ist eine andere bei ihm, desswegen frag ich ja :)

Antwort
von BeMagicMan1, 34

kommt drauf an wie genau privat? ebay mit Käuferschutz? Ebay Kleinanzeigen? oder auf dem Flohmarkt? 

In dem Fall würde es nur bei ebay mit Käuferschutz kritisch werden, der Rest könnte dir meines Wissens egal sein, da Privatverkauf 

Kommentar von FloPinguin ,

eBay mit Käuferschutz. Ist aber ja auch Privatverkauf

Kommentar von BeMagicMan1 ,

ja stimmt schon. Steht ja auch meist bei vielen Leuten 'Keine Garantie. Keine Rücknahme'. Könnte halt wie gesagt dabei kritisch werden, heißt aber nicht dass du irgendwie das Geld erstatten musst oder so. Ich würde da vielleicht mal den Support anschreiben und fragen wie du handeln solltest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community