Frage von keineideekeinei, 38

funktioniert das mit dem high school system besser, das leute wissen was sie später machen möchten?

man liest ziemlich oft fragen in dem sinne "Ich hab keine ahnung was ich später beruflich machen möchte"

und ich weis das es mir ähnlich ging, bzw. hab ich immer noch keinen job aber ich weis ungefähr was ich machen möchte

ich find das high school system sowieso besser... man kann sich nach seinen hobbys aussuchen, was man machen möchte

denkt ihr das jugendliche in ländern mit dem high school system auch eher wissen was sie später machen wollen?

also prozentual... klar gibts auch viele drop-outs, aber ansonsten hat man ja eher ne chance zu sehen das man ein talent in etwas hat und es kein problem ist dem wunschberuf zu folgen (bei z.b. künstlerischen berufen aber eigendlich auch bei allen anderen)

ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

Antwort
von Octuline, 20

Ich habe keine Ahnung von dem Highschoolsystem, aber ich denke schon, dass es auch da genug gibt, die noch unsicher sind.

Wenn man in eine höhere Klasse kommt (keine Ahnung, wie alt zu bist), dann kann man ja auch seine Fächer etwas mitbestimmen und ein paar Sachen abwählen und ein paar Sachen anwählen. Es gibt ja auch AGs und in vielen Schule gibt es ja auch Orientierungstage oder richtigen Unterricht, der dir da hilft (Man nennt es 'Arbeitslehre' und da wird an einigen Schule unterrichtet, wie man sich besser in der Berufswelt zurechtfindet)

Falls du jetzt irgendeine Statistik hören möchtest, die gibt es sicher auch, aber ich selbst würde solchen Statistiken nicht immer trauen.

Kommentar von keineideekeinei ,

man kann nur fächer wählen wenn man aufs gymi geht... ich z.b. konnte mich nur zwischen technik, tourismus und handel- und e-commerce

ich hab tourismus gewählt, wegen den zusätzlichen sprachen aber das war auch quatsch... ich hätte lieber die sprachen gewählt und dann noch programmieren oder sowas, aber das geht ja in deutschen schulen nicht...

und AG's hat man auch nur in größeren städten... in meiner kleinen stadt gabs kaum ne auswahl

Kommentar von Octuline ,

Tourismus? Und das als Fach? Davon hab ich noch nie gehört...

Dann hast du vielleicht Pech gehabt... an meiner Schule gibt es Grundkurse in Programmieren und so in der Richtung. Ich glaub, da hat deine Schule einfach ein kleines Angebot, das ist nicht an allen Schulen so.

Kommentar von keineideekeinei ,

wie gesagt ich bin nicht auf einem gymnasium... ich darf mir (ausser den 3 hauptrichtungen die man sich aussuchen kann) keine fächer aussuchen... und das ist auf der hauptschule und realschule nicht anders im gegensatz zur high-school

Antwort
von Monsunschauer1, 20

Nunja dass Higschool system bietet nun allen Schülern das zu machen was sie wollen. Aber das bietet unser System auch. Schüler die das Fach intressiert sind indem Fach logischer besser. Daher kann man recht schnell erkennen welches Thema (Es muss ja nur ein Bereich vom Fach, nicht das ganze Fach) dein Interesse weckt. Bist du in diesem Fach besonders gut. Dann liegt das meisten am Interesse. Dennoch erlernst du auch Sachen aus Fächern die du nicht magst. Das hat auch seinen positiven Vorteil. Vor zwei Jahren wäre ich nie darauf gekommen in den Journalismus einzusteigen. Da ich damals meine D-Noten im Keller waren. Aber jetzt wo wir nun keine Grammatik mehr machen und uns auf die Textsorten etc konzentrieren. Ist mir aufgefallen das ich doch eine Begabung und Interesse für solche Themen habe. Auch ist mir das in Englisch aufgefallen in denen mein Inhalt mehr spannend und informativ als formell ist. Das hat mir sehr stark geholfen. 

Kommentar von keineideekeinei ,

ja aber unsere fächer sind ja schon sehr limitiert... deutsch, englisch, mathe im gegensatz zu journalism, photography, physics usw.

Kommentar von Monsunschauer1 ,

Ja, aber die Medienlandschaft wird auch im Deutsch Unterricht durchgenommen. Außerdem ist unser Lebensmittelpunkt nicht nur in der Schule. Wir haben auch mehr Freizeit in unserem Schulsystem als an der High school. 

Kommentar von keineideekeinei ,

aber wir werden weniger zu hoobys motiviert... wo soll ich denn in meiner kleinen stadt ein hobby ausüben können? vorallem etwas das so interessant ist wie die sachen an der high-school...

Kommentar von Monsunschauer1 ,

Nunja, wie gesagt unser System lässt uns mehr Freiraum ob das positiv oder negativ ist muss jeder selber beurteilen. Ich persönlich weiß schon in welche Richtung ich gehen werde und habe sogar noch zwei Schuljahre vor mir.

Kommentar von keineideekeinei ,

gibt viele die nicht wissen was sie machen wollen.. und sie haben keine möglichkeit ein talent herauszufinden

Kommentar von Monsunschauer1 ,

Nunja dann ist wohl meine Klasse eine Ausnahme. Wir wissen alle was unserer Schwächen und Stärken sind und können auch unsere Interessen für bestimmte Sachen nennen. Ich habe auch ein großes Interesse an Geschichte und das habe ich auch nur herausgefunden in dem ich Romane gelesen habe die geschichtliche Themen behandeln. Ich war von anfang an fasziniert. Aber in den schon so oft immer wieder selben durchgekaute Themen in Geschichte. Damit kann ich mich auch nicht immer begeistern. Aber in einem Highschoolsystem könnte ich ein solches Interesse auch nicht entdecken. Da mir die Zeit fehlt und es keine dermaßen Kurse gibt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community