Funkschaltung für Lichter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du darfst keine selbstgebauten sendenden Anlagen betreiben; das ist hier das Hauptproblem. Hinzu kommt, daß wenn Du hier was störungsfrei abreitendes bauen möchtest, was noch dazu in einem 230V- Kreis hängt, ist das nichts für Laien! Hier werden oft die Gefahren von 230V unterschätzt hinsichtlich Absicherung, Leitungsquerschnitt und vor allem Isolation! Zudem ist es absolut unrentabel, hier wirklich was vernünftiges zu bauen, wenn Du solche Sachen wie Funksteckdoßen schon zu solchen Preisen bekommst.

Was hier bestimmt ein guter Kompromiss wäre: Nimm Funksteckdosen und hänge dort Deine Lampen dran... dann bist Du bei der 230V- Seite sicher und aus dem Schneider. Dann zerlege den Funksteckdosen- Handsender und simuliere die Schaltkontakte mit Relais, Transistoren o.Ä.. Diese Simulationen steuerst Du dann über Arduino, Raspberry o.Ä. an. Dann hast Du ebenfalls was Selbstgebautes, daß Du frei programmieren kannst... und bist lastseitig sicher!

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest mit dem Raspberry Pi eine Steuerung bauen und dann per Handyapp das Licht anmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube per Funksteckdose ist es einfacher und kleiner. Sonst kann ich nur den arduino empfehlen mit Funk Modulen und einem Relais ;). Bei mir habe ich Funksteckdosen und auf meinem raspberry die hausautomatisierungssoftware, die über 233mhz die Steckdosen schaltet. Funktioniert sogar übers Handy ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleich kann diese video Ihnen helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geht es dir wirklich ums selbst bauen, oder geht es dir darum, den Empfänger in der Leuchte unterzubringen.

wenn letzteres würde ich dir je nach dem entweder den Eltako Universal Funkschalter oder ein entsprecehndes funkbus system von Buschjäger, Merten, Gira oder Berker empfehlen. letztere sind eigendlich alle das gleiche. (glecher zulieferer) der Unterschied liegt letzten endes darin, wie die sender aussehen.

diese lassen sich nämlich in vorhandene schalterprogramme problemlos integrieren. es gibt für das funkbussystem allerdings auch 2kanal handsender für den schlüsselanhänger, so ähnlich wie bei den alten autoalarmanlagen. oder 8kanal handsender im fernsehfernbedienungsformat.

außerdem gibt es die aktoren, also empfänger als schalter, dimmer, taster oder jalosietaster... (letzterer hat auf einem kanal 2 funktionen (auf und ab)

wir haben vor zig jahren für einen endkunden so ein system, bestehend aus einem schlüsselhandsender, einem jalosieaktor für das Garagentor und einem Tastaktor für die außenbeleuchtung verkauft. funktioniert noch heute.

bewegungsmelder wollte er keinen, weil die straße vor dem haus so schmal ist, und er nicht will, dass jedes mal das Licht angeht.

lg, Nicki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Automatik1
14.10.2016, 07:09

Oder einfach den Hue von Philips kaufen

0

Was möchtest Du wissen?