Frage von stefan1531, 53

Funkgerät zur weltweiten Nutzung?

Ich komm' als Laie bei diesen ganzen Lizenzen nicht mit: ich benötige Handfunkgeräte, die eine Reichweite von ca. 1 km haben, in folgenden Ländern:

- Mexiko

- USA (Texas)

- Japan

- China (Shanghai)

- Bahrain

welche Geräte bzw. welche Frequenzen darf ich dafür nutzen? Wo müsste ich ggf. in den Ländern eine Einfuhrgenehmigung beantragen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BravoDelta23, 15

Hallo, Du betreust also Formel 1 Rennen? Dafür gibt es einen Ansprechpartner beim Veranstalter, der Dir sagen kann, welche Frequenzen vor Ort zulässig sind und welche Formalitäten zu beachten sind. Einheitliche weltweit gültige Frequenzen gibt es nicht. In den USA könntest Du FRS-Geräte (wie PMR hierzulande, aber andere Frequenzen) nehmen, das dürfte auch für Mexiko passen. In China sind die Vorschriften vermutlich ganz anders und du brauchst eine offizielle Genehmigung, sonst wird's "problematisch". Auch Bahrein wird Dich nur mit Genehmigung funken lassen, rechne damit, dass die Antragsprozedur langwierig sein wird. Der jeweilige Veranstalter hat die notwendigen Informationen und Kontakte. Nicht einfach Geräte mitnehmen, das könnte als "Spionage" missverstanden werden.

Kommentar von stefan1531 ,

nicht die Formel1, es gibt ja auch noch andere Rennserien ;-) Wir betreuen die Langstrecken-WM (WEC).

Über MRTC könnten wir Geräte bekommen; aber alleine die Lizenz für Japan kostet schon 500 EUR...

Dachte, es gäbe vielleicht im CB Bereich irgendeinen einheitlichen Standard, den man nutzen könnte.

Antwort
von peterobm, 21

Funkgeräte, ob die Dinger überhaupt in deinen Ländern genutzt werden dürfen? Wohl kaum, die Frequenzen können ganz anders belegt sein wie bei uns. 

Kommentar von stefan1531 ,

naja, Funkgeräte gibt's in allen Ländern. Und genau wegen der Frequenz-Problematik frage ich ja.

Kommentar von peterobm ,

ob Google da helfen kann? 

Antwort
von Spezialwidde, 28

Ist das für lange bzw Dauernutzung? Wenn ja kann man sich ein Paar PMR-Funken besorgen, 1 km ist ja jetzt wirklich kein egroße Anforderung. Ansonsten würd ich mir für ein paar Euro billige Handys kaufen und im jeweiligen Land entsprechende Prepaidkarten. Dürfte günstiger kommen weil man für gescheite Handfunken doch einen guten 3 stelligen Betrag aufbringen muss. Und um irgendwelche Lizenzen müsste man sich auch keinen Kopf machen.

Kommentar von stefan1531 ,

Problem ist, daß wir an jedem der genannten Orte 2 Wochen sind. Wir sind mit 4 Mann täglich an mehreren Orten an einer Rennstrecke "verteilt".

die Kommunikation mit Funkgeräten ist einfach schneller und zudem können Kollegen Informationen "mithören", was auch so gewollt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community