Frage von Obruni8, 30

Fugrecht, habe ich Anspruch auf Entschädigung?

Hallo in die Runde, Ich hab bei einer Airline einen Flug von Frankfurt nach Accra, sowie den Rückflug co Accra nach Düsseldorf gebucht. Von vornherein war klar, dass es über Lissabon geht.
Der Plan für den Hinflug war wiefolgt: FRA -> LIS 6:20h LIS -> ACC 9:25h Danach wäre die Ankunft um 15 Uhr in Accra gewesen. Nun hatte aber der erste Flieger eine Stunde Verspätung, weswegen ich den Anschluss verpasst habe. Ich musste also eine Nacht in Lissabon verbringen (Hotel wurde von der Ailine gestellt) und am nächsten Tag ging es über Amsterdam nach Accra, wo ich dann quasi 29 Stunden später als geplant ankam.

Der Rückflug war für den 7 März gebucht und sollte so aussehen, dass ich am 8.3. Um 11:55 in DÜS ankomme und lediglich drei Stunden Aufenthalt in Lissabon habe. Allerdings habe ich nun eine Mail bekommen, dass der Flug (von LIS nach DÜS) verschoben wurde und ich erneut ca. 30 Stunden in Lissabon verbringen muss (laut Hotline keine Erstattung des Hotels) und dann genau 24 Stunden zu spät in DÜS ankomme.

Hab im Internet viel rumgelesen aber so richtig schlau werde ich daraus nicht. So wie ich das verstanden habe stehen mir 600€ Entschädigung für den Hinflug zu. Stimmt das? Und wie sieht das bei dem Rückflug aus, da dies 2 Wochen im Voraus angekündigt wurde?

Danke für jede Hilfe :)

Antwort
von Enzo911, 16

Ja, nach EU-Recht müsstest Du eigentlich 600 Euro Entschädigung erhalten. Oft wollen die Airlines jedoch nicht bezahlen, berufen sich auf höhere Gewalt etc. Am besten nutzt man deshalb als Einzelperson einen fixkostenfreien Dienst wie z.B. http://www.flugrecht.de. Solche Dienste bündeln eine Vielzahl von Flugverspätungs-Ansprüchen und setzen das gegen die großen Airlines durch. Man erhält i.d.R. 75% der Entschädigung (25% erhält der Service für die Durchsetzung der Entschädigung inkl. gerichtl. Klage, falls notwendig). Man hat so kein Kostenrisiko, hat keine Zeitaufwand mit Anwaltssuche etc. und kann entspannt abwarten. Für den Rückflug bekommst Du wahrscheinlich keine Entschädigung wegen der frühen Ankündigung. Würde das aber sicherheitshalber trotzdem mal angeben.   

Kommentar von Obruni8 ,

Ich verstehe, dass die frühe Ankündigung die airline  von der Pflicht befreit ein Hotelzimmer usw zu stellen, aber kann es denn sein, das der Verbraucher  auf den Kosten  sitzen  bleibt? Ich meine nur weil ichs 2 Wochen  vorher  wusste kann  ich da ja nicht von Luft und Liebe leben ^^ 

Antwort
von vogerlsalat, 19

https://www.fairplane.de/?gclid=Cj0KEQiAxrW2BRCFidKbqKyq1YEBEiQAnMDWxijNq-7uoyL-...

schau dir das mal an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten