Frage von troublemaker200, 230

Fugen an der Duschkabine undicht, kann man die abdichten?

Aus der Duschkabine läuft etas das Wasser raus. Und zwar an den Silikon-Fugen. Offenbar sind die nicht ganz dicht. Gibt es eine Möglichkeit die Fugen abzudichten, ohne sie gleich ganz neu machen zu müssen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hermannalbers, 153

Zu den bisherigen Antworten habe ich nichts Gegenteiliges zu sagen: Alle sagen richtig: Alte Fugenmasse komplett raus und neues Sanitär-Silikon rein. Vielleicht noch ein paar kleine Tricks dazu, wenn du es selbst machen willst. Ich gehe daqvon aus, dass du die Fugen schön sauber freigelegt hats, sie auch einigermaßen trocken sind.

Dann mit einer Silikonpresse (da solltest du nicht die billigste nehmen, sondern dir im Baumarkt erklären lassen, welch gut und ohne Handkrämpfe presst und welche weniger) die Fugen ausfüllen. Fang möglichst an einer Ecke an, wo du später nicht so oft hinguckst .. das erste Stück Fuge wird nicht das Meisterstück werden!

VORHER noch folgendes vorbereiten:

  • Eine Sprühflasche mit einer Wasser-Spülmittellösung füllen - die Lösung sollte schon mehrere Spritzer Spülmittel enthalten. Ausprobierne, ob die Sprühflasch die Flüssigkeit einigermaßen gleichmäßig verteilt. Wenn nein: Neue "Spritze" suchen.
  • Dann brauchst du noch einen Abzieher. Den kannst du entweder fertig im Baumarkt kaufen; ich verwende allerdings so Holzspatel, welche die Hausärzte gerne verwenden, wenn sie deine Rachenmandeln mal genauer sehen wollen und dazu die Zunge runterdrücken müssen. Die haben den Vorteil, dass man sie selbst mit Schleifpapier leicht nachschleifen kann. Für den einen wie den anderen Abzieher bereitest du in einer kleinen Schüssel (bei mir eine alte Konservendose) ebenfalls eine Portion Spülmittellösung vor und stellst/legst da den Abzieher rein.
  • Zum Abwischen solltest du noch einen Putzlappen bereitlegen.

Jetzt kannst du das erste Stück Fuge füllen. Wie viel, musst du selbst nach Gefühl entscheiden. Dann übersprühst du die gezogene Fugenfüllung mit der Spülmittellösung und schabst das überschüssige Silikon mit dem Abzieher ab - so, dass es am besten in die Schüssel/Dose mit der Spülmittellösung oder auf den Putzlappen fällt. Jetzt sollte die Fuge schon in etwa die Kontur haben, die sie später behalten soll. Im Zweifel den Zeige- oder kleinen Finger, manchmal auch den Daumen mit der Spülmittellösung benetzen und die Fuge noch einmal nachziehen.

Dann an das nächste Stück Fuge gehen. Wenn alles "dicht", einen Tag gut ablüften lassen - fertig!

Ich wünsche guten Erfolg!!

Antwort
von Irandi, 119

Also wenn die Fudwn undicht sind müssen die alten entfernt werden und neue gezogen werden andere möglichkeiten gibt es da nicht kann mann aber selber machen schaue mal bei Youtupe an gibts gute anleitungen zum selber machen

Antwort
von Sudelnuppexxl, 128

Altes Silikon sauber entfernen und mit pilzhemmenden Markensilikon neu verfügen. Einfach neues Silikon auf das alte kleistern wär Pfusch.

Antwort
von Irandi, 131

Nach beesern kannste vergessen wenn da schon wasser eingedrungen ist bekommste nie mehr dicht sollte aber jeder etwas erfahrenener Handwerker wissen

Antwort
von rudelmoinmoin, 101

alte Dichtung entfernen, mit neuen guten Silikon abdichten

Antwort
von Wuestenamazone, 110

Ja da gibts spezielle Dichtmasse

Kommentar von orpheuskap94 ,

Die undichten Stellen mit gleichfarbigem Silikon nachbessern

Kommentar von vierfarbeimer ,

Vergiss es. Wasser sucht sich seinen Weg. So zwei, drei Fugen neu zu machen ist nun wirklich nicht die Welt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community