Frage von loveyou1932, 86

Fuerteventura Meer und Strand?

Ist das Meer bzw. das Wasser wie in der Karibik? Weil die im Reisebüro hat gesagt, dass Wasser mit der Karibik zu vergleichen ist (nur halt nicht ganz genau so).
Meine Fragen also: Ist das Meer auf Fuerteventura hellblau/türkis? Oder ist es eher dunkelblau? Und wie ist der Sand? Ist er hell und fein oder ist er eher dunkel? PS. Ich meine das Wasser und den Strand an der Costa calma :)

Würde mich über Antworten freuen❤

Antwort
von HansH41, 48

Der wichtigste Unterschied ist der Wind. Auf den Kanaren bläst er im Moment gleichmäßig mit rund 40 kn. Das findest du in der Karibik nur in Hurrikanen - und dann natürlich auch mehr.

Antwort
von cathiii13579, 37

Also h war letztes Jahr auf Fuerteventura und werde dieses Jahr wder gehen. Das Meer sieht wirklich türkis aus. Aber im tieferen Wasser wird es dunkler (logisch).
Viel Spaß im Urlaub. ;)
LG Cathi

Kommentar von cathiii13579 ,

*ich

Kommentar von loveyou1932 ,

oke danke, dir auch viel spaß:) ist der Sand hell?

Kommentar von cathiii13579 ,

Ja der Sand ist fast weiß, teilweise aber auch schwarz

Kommentar von cathiii13579 ,

Wann fliegst du? :)

Antwort
von mambero, 58

Das Wasser ist in der Karibik wärmer, das Meer dort allgemein sanfter und die Vegetation (aufgrund der vielen Niederschläge) eindeutig grüner und Abwechslungsreicher.

Fuerteventura ist dagegen (aufgrund dessen, das es kaum regnet) verdörrter bzw. kahler. Das Meer ist wilder, aber der große Vorteil sind die Strände, welche auf Fuerteventura deutlich breiter sind, in der Karibik manchmal sehr schmal.

Der Sand ist ähnlich, hell, auf Fuerteventura teilweise feiner, weil Sahara-Einfluss. Und die Strände selbst sind auf Fuerteventura sehr ausgedehnt. Das findet man selten in der Karibik.

Also: meiner Meinung nach:

Strand/Sand: Fuerteventura

Wasser: Karibik, weil wärmer

Vegetation: Karibik, weil tropischer. Fuerteventura ist Wüste.

Antwort
von Apfelwerfer, 56

Der Strand an der Costa Calma ist sehr breit und viele Kilometer lang. Der Sand ist hell und relativ fein. Toll, um dort entlangzuspazieren oder zu wandern. Das Meer scheint tatsächlich türkis, allerdings finde ich nicht, dass es "Karibisch" aussieht. Auch die Wassertemperatur dürfte sich etwas von der Karibik unterscheiden. Fuerteventura heißt ja starker Wind und dem ist tatsächlich so. Die Costa Calma liegt an der windabgewandten Seite (im Osten), aber dafür ist er halt ablandig. Da heißt es etwas aufpassen, falls man surfen möchte oder auch nur mit der Luftmatratze unterwegs ist. Durch die starke Strömung des Atlantik ist die Westküste geradezu gefährlich zum schwimmen -- aber da liegt die Costa Calma zum Glück nicht. Man muss die Insel mal selbst "ausprobieren", um wirklich zu wissen, ob Fuerte etwas für einen ist oder nicht. Die Insel selbst ist schon sehr karg und die vom Reiseführer begeistert beschriebenen "Erdtöne" konnten mich jetzt nicht vom Hocker reißen. Dafür kann man bei klarer Nacht von den Bergen aus einen Sternenhimmel sehen, wie man ihn hierzulande nicht mehr zu sehen bekommt. Mir persönlich gefällt Malle dann als Insel doch besser. Aber, selbst ausprobieren macht schlau.

Kommentar von loveyou1932 ,

oke vielen dank fürs antworten

Kommentar von Apfelwerfer ,

Gerne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community