Für wenn oder was leben wir?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich bin der Meinung, das es keinen allgemeingültigen Sinn des Lebens für alle Menschen gibt, sondern jeder schafft sich seine Ideale, Perspektiven und Ziele selbst.

Das Leben hat somit jenen Sinn, den wir ihm selbst geben.

Ich habe hier mal eine unvollständige Liste dessen gesammelt, was Menschen in ihrem Leben so motiviert und ihnen das Gefühl von "Sinn" vermittelt.

https://www.gutefrage.net/frage/wo-kriegen-die-leute-heutzutage-den-sinn-des-lebens-her-wenn-nicht-ueber-die-religion?

Der eine Lebt also für ein sozial-gesellschaftliches Ideal, der andere ist eher auf den eigenen materiellen Vorteil bedacht, oder sieht die Religion als sinnstiftend an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grunde ist die Aussage "Für einen selbst" schon sehr richtig.
Man versucht den Zeitraum von Punkt A bis zum tot möglichst erträglich zu gestalten. Dazu gehört dann Liebe, Arbeit und so weiter.
Wie viel wert jeder Mensch dann diesen einzelnen Abschnitten im Leben gibt, ist jedoch unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In erster Linie leben wir für uns selbst.

Wir können auch für andere leben, das heißt ihnen Zeit von uns geben. Das bürden wir uns aber selbst auf. Zum Beispiel leben Mütter auch für ihre Kinder. Viele Mütter stellen sogar das Leben ihrer Kinder über ihr eigenes. Sie würden für ihr Kind ihr Leben geben.

Manche Leute leben soviel für andere, dass sie vergessen, für sich selbst zu leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir leben für uns selbst und dafür Nachkommen zu zeugen ein Haus zu bauen einen Baum zu pflanzen und gesund zu bleiben bis zu Skt. Nimmerlein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thaddea
21.10.2016, 00:04

Wenn die Nachkommen, das Haus, und das Gsundbleiben schon mal wegfallen, bleiben nur der Baum und das Für uns selbst-leben; da scheint der St. Nimmerlein manchmal doch recht weit...

0

Hei, goodmood77, wir leben, um uns den Hummel zu verdienen. So wurde uns früher gelehrt. Jetzt sind wir vielleicht eher geneigt zu sagen, dass wir leben, um die Welt ein wenig besser zu machen, dass es unsere Verantwortung ist, diesen Planeten und seine Natur und den Lebensraum für uns Menschen zu erhalten.... Obgleich wir wissen: Dieser Kampf geht verloren: Wir sterben und irgendwann stirbt der ganze Planet; aber wenn es danach eine himmlische Gerechtigkeit gibt, so wird sich dich fragen:  Was hast du gemacht mit deiner Verantwortung?  Und diese Frage steckt auch jetzt schon in dir, in jedem von uns. Oder so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In erster Linie Leben wir für uns selbst, alles was wir tun, tun wir für uns selbst! Jeder unserer Schritte dient einzig und allein dazu, uns selbst am Leben zu erhalten.
Wir richten wir uns in erster Linie danach, was wir selbst wollen was für uns wichtig ist, und das bis zu unseren letzten Atemzug!.

Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig.

Albert Einstein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Sinn des Lebens... einfach mal googlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir leben für das, was wir lieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und meiner Meinung nach, für die Familie, im Interesse der Kinder für ihre Eltern. Manchmal für sich selbst leben selbst ist nicht interessant. Job, Karriere - alles langweilig. Aber Kinder, in der Nähe - das ist, was Ihnen die Kraft gibt, um zu überleben, einfach zu leben. Manchmal, zum Wohle Ihres Kindes Lächeln.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die, die wir lieben, für das was wir lieben und in der Verantwortung für das Leben in uns und um uns.

Oder:

Leben ist dort wo wir mit keiner unserer Absichten das Leben (zer)stören, wo wir die Hand des Anderen sanft ergreifen, ohne sie jemals festhalten zu wollen, wo wir in der Finsternis, genauso wie im Licht, im Lärm, genauso wie in der Stille im Augenblick sein können und darüber hinaus – aber niemals uns verlieren im eigenen oder fremden Applaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir leben dafür, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach für die Pflanzen da wir Kohlenstoffdioxid ausatmen und die Pflanzen das zum leben brauchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



„Der Sinn des Lebens besteht darin, glücklich zu sein.“
―Tendzin Gyatsho

;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,- weil Leben leben will - nicht mehr und nicht weniger - es ist in erster Linie Option/Möglichkeit zu Möglichkeiten, nicht "für" oder "zu" etwas - es ist sich als solches selbst genug - mach was draus.

Wer aber soviel "sinnlose" Freiheit nicht aushalten kann hat ein Problem - nur eben auch noch lange keine Antwort. -

PS: Religion ist da jetzt aber auch nicht die Alternative - außer sie verhindert suizidale Gedanken, Drogenkonsum, den Gang zum "Psychotherapeuten" oder spart Geld für Medikamente.

"Der Sinn des Lebens ist das Leben selber" (schlußendliche Erkenntnis von Moritz Schlick, "knallharter" Positivist und Logiker (Physiker) im sog. "Wiener Kreis" (Logischer Empirismus) um Rudoph Carnap u.a.).

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir leben um zu sterben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die nächsten Generationen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir rackern uns ab, damit es den Bonzen immer besser geht :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Torrnado
19.10.2016, 15:55

leider die traurige Wahrheit - aber Du bringst es auf den Punkt !

3