Frage von AlbaniaQndrm, 114

Für wen ist die C Klasse gedacht?

Hey. Habe gerade eine Mercedes C Klasse gesehen, (Mercedes-Benz C 200 Kompressor Avantgarde).

Jetzt wollte ich fragen für wen dieses Auto gedacht ist? Ist das ein Rentnerwagen? Ist der was für geile Typen die schnell fahren wollen und sagen können sie haben nen Benz?

Worauf ist er beim Fahren ausgelegt?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 63

Hallo :)

Ich (25) fahre einen C180 Classic & muss mir wegen dem immer mal wieder Sprüche vom "Opa-Auto" oder ähnliche "Komplimente" anhören --------> es ist halt schon so, dass gerade ältere C-Klasse Baureihen und der 190er sehr gern & oft von Senioren gekauft und gefahren werden^^ aber das macht nix.

Der Vorgänger aller C-Klassen, der 190er, wurde 1982 eingeführt um die Mercedes Palette nach unten abzurunden & einen Mercedes für EInsteiger zu konzipieren der nicht billig aber preislich fair ist und Freunde anspruchsvoller Mittelklasseautos mit hochwertiger Technik anspricht. Man wollte die Kunden des 3er BMW abwerben was aber nur zum Teil gelang.. besonders beliebt wurde der 190er stattdessen bei älteren Leuten die keinen großen Mercedes mehr brauchten aber trotzdem Mercedes fahren wollten!

Das war bei der 1. C-Klasse W202 ab 1993 (ich fahre so einen) im grunde genauso, da zielte die Esprit und Sport Ausstattungsreihe auch auf junge Leute ab. Meistverkaufte wurden dennoch Classic & Elegance die auf die Bedürfnisse älterer Leute abzielten.. das DUrchschnittsalter der Neuwagenkunden lag rund bei 55-60, mein C180 wurde 1997 auch von einem Mann ca. Mitte 50 als 4 Wochen alter Vorführwagen gekauft!

Heute ist das etwas anders: Die Mercedes C-Klasse ist heute eine ganz normale neutrale Mittelklassebaureihe... die kann JEDER fahren, das ist der "Witz" dabei --------> DEN typischen C-Klassenbesitzer gibt's eigentlich garnicht, das mit dem Rentnerauto ist mehr ein Klischee das aus 190er oder W202 Zeiten herrührt & bei diesen Modellen auch tatsächlich so zutraf. Ab W203 ist die C-Klasse kaum noch ein "Opaauto", vor allem da die Rentner dann vermehrt auf die B-Klasse gingen.

Die C-Klasse spricht trotzdem eher Autofahrer sag' ich mal Ü50 an, die bisher vllt. Audi, Ford, Toyota oder BMW fuhren & sich "mal was gönnen" und deswegen ein Auto mit dem Stern kaufen: Kinder aus dem Haus, ordentlich Geld auf der Kante, Haus so gut wie bezahlt ... und jetzt kauft man sich 'nen Benz :) Mein Opa z.B. hat sich 1989 mit 64 einen Mercedes 230E gekauft, vorher war er leidenschaftlicher Opelfanatiker für den "ein Benz" NIE ein Thema war --------> seit den 60ern fuhr alle großen Opels die es gab bis rauf zum Senator.. bis er sich dann doch den 230E gekauft hat & den dann fuhr bis er 88 war (2013).

Wer ein dynamisches, sportliches & schnelles Auto will, ist bei der C-Klasse aber an der falschen Adresse ;) Die Bemühungen Komfort und Sicherheit auch auf langen Strecken sind bei Mercedes eher ausgeprägt. Sportlichkeit gibt's eher im 3er BMW wobei auch das eher relativ ist!

Antwort
von grossbaer, 75

Stellst du die Frage jetzt ganz allgemein oder möchtest du dir so ein Fahrzeug kaufen?

Ich denke viel wichtiger und entscheidender ist es, ob dir ganz persönlich das Auto gefällt oder nicht. Du musst das Auto doch tagtäglich fahren und dich damit wohlfühlen und nicht die anderen. Also solltest du nach deinem ganz eigenen persönlichen Geschmack entscheiden und nicht danach gehen was andere darüber denken.

Antwort
von wuwa2000, 33

Die C-Klasse ist die kleinste Mercedes-Limousine mit Hinterradantrieb. Viele sagen Rentner oder Opa, aber ich finde die C-Klasse schön und sportlich bei gleichzeitigem Komfort. Aufjedenfall sportlicher, als eine E-Klasse z.B.. Sie ist für Leute gedacht, die einen Mercedes fahren wollen, aber trotzdem nicht viel mehr, als für ein Auto eines anderen Herstellers ausgeben wollen. Ich habe mir auch eine C-Klasse gekauft und ich bin rundum zufrieden. :)

Antwort
von PatrickLassan, 43

Für Autofahrer. Kein Hersteller baut Autos nur für Rentner.

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 42

Gedacht ist die wohl für alle Leute, bevorzugt dem grössten Neuwagenkäuferkreis.

Allerdings gekauft und gefahren wurden die mehr von älteren Leuten, da jüngere Leute angesprochen werden sollen wurde sie immer mehr versportlicht und jetzt ist der Benutzerkreis über die gewünschte Stufe hinweg gespungen und es ist, zumindest in meiner Gegend, die typische Südländer-Prollo-Karre.

Kommentar von wuwa2000 ,

Das ist viel mehr noch der 3er BMW.

Kommentar von machhehniker ,

Das war der 3er BMW vor 10 Jahren, heute sieht es anders aus. Laut einigen Berichten sollte die C-Klasse von Mercedes-Benz ein Konkurrenzprodukt des 3er BMWs sein, daher passt es ja auch dass ein gewisser Kundenkreis dahinwechselte.

Antwort
von Franz577, 48

Also grundsätzlich halte ich die Marke Mercedes modellunabhängig für eher auf ältere Personen (50+) zugeschnitten.

Einzige Ausnahme ist vielleicht die A-Klasse, welche sich doch vom Design her recht jugendlich gibt. Aber selbst da ist der jüngere Fahrerkreis eher erlesen, da sie im Vergleich zu anderen Fahrzeugen dieser Klasse doch deutlich mehr Geld kostet. Geld, das v.a. junge Leute eher nicht im Überfluß zur Verfügung haben.

Die größeren Modelle sind dann wie gesagt eher etwas für den gesetzteren Fahrer und extrem sportliche AMG-Modelle spielen preislich erst recht in einer Liga, die für die meisten jungen Leute unerreichbar ist.

Audi und BMW halte ich da doch für etwas "jugendlicher".

Das sind zwar auch keine billigen Fahrzeuge, aber es sprechen doch deutlich mehr Modelle eher jüngere Käuferschichten oder solche mittleren Alters an.

Antwort
von xxxFriendlyxxx, 76

Ich denke, es ist ein Wagen für Ältere Leute, da das eine C Klasse mit einem kleinen Motor ist und somit einen kleineren Verbrauch hat.

Für jemand der richtig schnell fahren will muss es ein C63 sein ;)

Kommentar von RefaUlm ,

Geradeaus vielleicht aber wehe es kommt eine Kurve 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community