Frage von wdschnucke, 90

Für wen eignet sich eine 4-Saitige E-Bass-Gitarre?

Ich spiele eine normale Akustik-Gitarre, habe aber seit längerer Zeit immer wieder Lust an den tiefen Tönen einer E-Bass-Gitarre.

Kann man mit dem 4-Saiten-Bass viel alleine spielen? Oder wird das schnell langweilig? Ist der Bass eindeutig ein Instrument, das vor allen Dingen in einer Gruppe sinnvoll ist?

Antwort
von Phoenixx120788, 27

Also ich finde immer, wirklich nur Bass spielen wird bald langweilig, aber wenn man dazu Musik anmacht oder halt in einer Band spielt ist es echt geil. In der Band hats mir sogar mehr Spaß gemacht als Gitarre, da man beim Bass mehr Freiraum hat, und kreativer sein kann. Bei der Gitarre ist es ja oft so, dass es immer bestimmte Akkordreihenfolgen sind, die man spielen muss. Nur im Solo ist dann die eigene Kreativität gefragt. Beim Bass passen aber nun allein zu einem Akkord schon mehrere Töne. Dann kann man sich noch einen schönen Übergang zum nächsten Akkod überlegen, zu dem dann auch schonwieder mehrere Töne passen. So kann man da seiner Fantasie und seinem eigenen Geschmack freien Lauf lassen.

Und wenn man nur eigene Songs spielt, wie wir es gemacht haben, statt "brav" zu covern, dann ist es natürlich einfach genial. Bei jeder Probe eine andere Basslinie zum selben Lied spielen zu können, wie es einem gerade gefällt...hach...wie ich die Zeiten doch vermisse...

Antwort
von Giustolisi, 13

4-Saiter sind der Standard, deswegen würde ich damit anfangen. Bass kann man auch schön alleine spielen. Man kann irgend ein Youtube Musikvideo laufen lassen, die Bässe raus drehen und dazu spielen, oder einfach nur so rum jammen. Für mich macht der bass auch daheim Laune, ich kann hier ja auch aufdrehen bis die Hosenbeine flattern. Oft fange ich mit der Bassline an, wenn ich einen Song schreibe, ich finde das einfacher.

In einer Band ist der Bass unverzichtbar. Er gehört zwar zur Rhythmusgruppe, doch häufig gibt er auch die Melodie vor.
Im Reggae ist er zum Beispiel das bestimmende Instrument.
Leider sind viele Bands oder Bassisten nicht gerade kreativ und so spielt der Bass allzu oft nur das Gleiche wie die Rhythmusgitarre, nur eben eine Oktave tiefer.

Ich spiele viel alleine Bass, ich will ja üben und Songs schreiben.

In einer Band ist es ohnehin sinnvoll von jedem Song alle Instrumente als extra Spur aufzunehmen, so kann man für jeden beteiligten Musiker ein Playalong  zusammen stellen zu dem er dann daheim wunderbar üben kann. Das ist für alle von Vorteil.

ich ann Bass spielen nur empfehlen, wenn es einem liegt, denn man findet leicht eine Band. Auf jede band kommen geschätzte zwei duzend Gitarristen, die eine Band suchen, Drummer und Bassisten sind aber ständig gefragt.

Antwort
von Jungbrutalheiss, 9

Der E-Bass sorgt dafür, dass der untere Frequenzbereich abgedeckt ist. Somit klingt ein Lied kräftiger und besser. Ob vier, fünf oder sechs Saiten ist prinzipiell egal, jedoch je mehr Saiten er hat, umso schwerer ist es, diesen zu spielen. Ich empfehle immer einen 4-Saiter. Haben halt die meisten und damit erfüllt man den Sinn. 

Antwort
von hoermirzu, 14

Du musst eben passende Stücke suchen und spielen.

Von der Klassik, bis über die Jazzer in den 40, 50, 60iger, über die Jazzrocker in den 70,80ern, bis in unsere heutige (handmade) Zeit, ist der Bass so gefordert, wie die höheren Stimmen auch,

Antwort
von Trashtom, 52

Der Bass in der Band ist grundsätzlich ein Rhythmusinstrument und ein Unterstützer im Gegensatz zum Melodie-Instrument Gitarre. Viele Nicht-Musiker hören den Bass weder auf CD noch Live so wirklich raus.

In der Band macht es massiv Spass, so ein größerer Bassamp klingt echt geil und in Verbindung mit Drums und tightem Spielen ist er echt fett.

So zum alleine dahindüdeln daheim auf nem Mini-Amp ist er meiner Meinung nach eher nichts. Aber das ist Geschmackssache.

Kommentar von Giustolisi ,

Viele Nicht-Musiker hören den Bass weder auf CD noch Live so wirklich raus.

Das zwar nicht, aber alle bewegen sich zur Bassline

Kommentar von Trashtom ,

Spiel mal Live mit einer Band und schalt den Bass ab. Hören die Leute dann auf sich zu bewegen? ;)

Expertenantwort
von Mediachaos, Community-Experte für Gitarre, 30

Klare Antwort: Beides  :-)

Natürlich wird der Bass primär im Band-Kontext eingesetzt. Aber es gibt auch Bassisten, die wunderbar zeigen, was man als Solist auf so einem Instrument tun kann.

Schau' Dir z. B. mal die Videos von Ralf Gauck an: 

Antwort
von Nayes2020, 45

Bass wird immer gebraucht. und es gibt leider zu wenige^^

Also in jeder Art von Band gern gesehen. Wie Drumer.

Bass wird stark unterschätzt. selbst auf einem 4 Saiter kann man ordenlich Melodie spielen. Es ist eben schwerer als auf der Gitarre.

deswegen ist es viel schwerer geil Bass zu spielen als geil Gitarre.

Kommentar von Hahlol22 ,

Und das sagt ein Bassspieler, richtig?

Kommentar von Nayes2020 ,

nö gitarrist

Kommentar von sepki ,

Der andere Gitarrist gibt ihm recht. ;p

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten