Für welche Marke würdet ihr euch entscheiden als Verkäufer, VW oder BMW?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In der heutigen Zeit solltest du dich vielleicht eher für Hyundai, Toyota, Kia, Mazda oder Honda entscheiden. Da stimmt jedenfalls das Preis- / Leistungsverhältnis und die Kunden sind etwas einfacher zu bedienen und dankbarer für gute Verkaufsarbeit.

ich glaub des is relativ egal. vw kannst mit glück zu den partnerfirmen übergehen. zu vw gehört ja auch noch porsche, lambo oder audi.

Ich würde VW nehmen da gibts größere autos wen man geoße sachen mitnehmen muss

VW hinkt derzei Übell. Daher besser BMW, aber die Auswahl war auch zimlich knapp.


Im Moment eher BMW..... :-)
Audi VW schlechte Abgas werte xD

Das kommt meiner Meinung nach nicht nur auf die Automarke an, sondern auch auf den potenziellen Arbeitgeber.

Ein VW-Autohaus ist breiter aufgestellt, da dort mehr Marken (Skoda, Seat, Audi) und auch mehr Fahrzeugtypen (Nutzfahrzeuge) verkauft werden. Hier könntest Du Dich einfacher verändern, wenn Du z.B. keine Lust mehr auf das Privatkundengeschäft oder eine bestimmte Marke hast.

Bei BMW wirst Du ein anderes Kundenklientel haben (reicher und älter). Ist das eine Zielgruppe, mit der Du gut arbeiten kannst, würde ich dahingehen.

Trotz des Abgasskandals wird in Deutschland auch weiterhin VW gekauft.

Verkauft sich beides sehr gut,auch VW gerade ein bisschen problematischer ist.ändert sich aber auch wieder.

Ford Mustang

Was möchtest Du wissen?