Für welche Komponenten im PC sollte ich mehr ausgeben und welche Marken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An deiner Stelle würde ich keinen AMD Prozessor nehmen, weil diese momentan nicht garade die neuste Technik haben. Wenn du deinen PC nicht nach wenigen Jahren wieder umbauen willst, würde ich empfehlen einen Intel Prozessor der Skylake Reihe zu nehmen. Wenn du Geld sparen willst, würde ich einfach einen i5 nehmen, weil dieser mit einer entsprechenden Grafikkarte vollkommen ausreicht. Falls du etwas mehr Geld hast, nehme auf jeden Fall einem zum Übertakten (mit "K" am Ende der Bezeichnung), weil du für das gleiche Geld mehr Leistung bekommst. Aus diesem Grund würde ich auch nie einen Xeon Prozessor kauf, weil dieser nur minimal übertaktbar ist und du dabei Geld für Features bezahlst, welche du nie brauceh wirst, weil Xeons eigentlich Server CPUs sind.

Beim Mainboard ahcte dann daruaf, dass es als Chipsatz den Z170 hat, damit du übertakten kannst. Weiterhin würde ich nur eins nehmen, welches USB 3.1 hat. Wenn du mehr Geld hast, kannst du auch überlegen dir eine M.2 SSD zu kaufen, welche direkt auf das Mainboard kommt. Achte somit gegebenenfalls auf den M.2 Anschluss. Aus meiner Sicht, kannst du Mainboards von folgenden Herstellern bedenkenlos kaufen: Asus, Asrock, MSI, Gigabyte. Preislich wärst du dann so ab 120 € dabei. Achte hierbei auf den DDR4 Standard beim Arbeitspeicher

Als Grafikkarte musst du dir Überlegen ob es reicht eine GTX 980 für ca. 540€ zu kaufen, oder ob du ca. 680€ für eine 980 TI ausgeben willst. Meiner Meinung nach reicht auch eine GTX 980. Als Hersteller empfehle ich: EVGA, Asus, MSI, Gigabyte. Es sollen auch Zotac, Inno3D und Gainward ok sein.

Als CPU-Kühler hast du eigentlich 2 sinnvolle Varianten.
1) du holst dir einen Luftkühler von einem Hersteller deiner Wahl (ich  persönlich tendiere eher zu Noctua, EKL, be quiet, Thermalright)
2) du nimmst eine AIO-Wasserkühlung.
Da es aber wie schon gesagt reicht einen i5 zu kaufen, wäre eine AIO-Wasserkühlung Geldverschwendung. Falls du dich entschiließt einen i7 zu kaufen und diesen recht weit zu übertakten, solltest du allerdings auch eine AIO-Wasserkühlung in betracht ziehen, wenn du nicht dein ganzes Gehäuse mit einem rießigen Kühlkörper vollhaben willst.

Zum Arbeitsspeicher: hierbei ist es zum Spielen volkommen egal was für einen. ob er nun 2133 MHz hat oder 3000, diesen Unterschied merkt man beim zocken nicht. Auch der Hersteller spielt eine eher untergeordnete Rolle. Ich empfehle dennoch: Corsair, Crucial, G.Skill, GeIL, Kingston, Samsung oder TeamGroup. Wenn du hauptsächlich zockst, reichen 8GB vollkommen aus. Wenn du in Richtung Videobearbeitung gehst, wären 16GB ratsam, aber nicht zwingen notwendig. Kauf am besten erstmal 8GB und wenn du merkst es reicht nicht, kannst du immernoch nachrüsten.

Als Datenspeicher würde ich zuersteinmal für das Betriebssysem, Spielen und Programmen, welche schnell starten sollen eine SSD empfehlen. Nehme am besten eine mit mind. 250 GB Speicher, weil wenn du oben genannte Spiele instllierst, sowie das Betriebssystem und andere Programme, sind 120 schnell voll. Nun musst du entscheiden ob du eine recht schnelle M.2 SSD willst, oder ob eine "einfache" SATA dir reicht. Preislich ist ersteres natürlich teurer. Als Hersteller empfehle ich: Samsung, Crucial, Kinsgston, OCZ, Sandisk, Transcend.
Als HDD musst du entscheiden wieviel Speicherplatz du brauchst. Als Hersteller würde ich Western Digital empfehlen oder Seagate. Wichtig ist, dass du auf der herstellerseite schaust, welche Serie für dich geeignet ist. Es gibt nämlich spezielle Produktreihen, welche für NAS-Systeme oder zu Überwachungsaufzeichnungen konzipiert sind.

Als weiteres wichtiges Teil: das Netzteil. Hierbei solltest du auf keinen Fall sparen. Ein billiger Chinaböller kann dir dein komplettes System schrotten. Achte darauf, dass es alle entsprechenden Anschlüsse hat, wie PCIe, SATA, ... Weiterhin ist es ratsam eins zu kaufen, was mindestens die Zerifizierung 80+ bronze hat, oder besser. Als Hersteller zu empfehlen: be quiet, Corsair, EVGA, Seasonic, SilverStone. Als Formfaktor sollte es ATX haben. Achte zudem darauf, dass es genug Watt für dein System liefert.

Nun als letztes das Gehäuse. Du musst selber entscheiden, ob es ein Sichtfenster habe soll oder nicht. Falls ja achte darauf, dass Kabelmanegment möglich ist. Weiterhin ist wichtig, dass die Grafikkarte von der Länge her hinenpasst und dein CPU-Kühler nicht zu groß ist. Eine entsprechende Anzahl von 3,5", 2,5" Schächten für Datenspeicher und 5,25" für exteren Laufwerke ist ebenfalls wichtig. Als CD/DVD- Laufwerk reicht ein 10-15 € von LG, falls du eins habe willst. Achte weiterhin darauf, dass der Formfaktor von deinem Mainboard unterstützt wird (meist ATX). Als Hersteller empfehle ich: Corsair, BitFenix, In Win
Fractal Design, Lian Li, NZXT, Phanteks, Silverstone. Wie groß es sein soll, hängt von dir ab.

Meine Empfehlung:

  • i5, Skylake, übertaktbar
  • CPU Luftkühler
  • Mainbaord, Chipsatz Z170
  • DDR4 Ram, 8GB
  • M.2 SSD, 250/256 GB
  • 1-2 TB HDD
  • mind. 600 Watt Netzteil, 80+ bronze
  • Gehäuse mit Sichtfenster
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von semi26
08.11.2015, 15:58

Vielen Dank für Deine so ausführliche Antwort!


0

Mit nem i5 kann man viele Spiele auf hoch/utra zocken, das meiste Geld in die Grafikkarte stecken und drauf achte, dass man ein gutes Mainboard hat. Genausowenig darf man beim Netzteil sparen, sonst baust du dir ne chinaböller ein. Gute Marken hier sind corsair, bei quiet, Flowerpower

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Faustregel: immer in einen Guten Prozessor investieren, da der wesentlich länger aktuell ist als die Grafikkarte!

Ich würde NIEMALS eine AMD Cpu nehmen, bei einem Gaming im Preisbereich von <1000€ einen Xeon e3 1231v3 und bei >1000€ einen guten i7 4XXXk (i7 k fürs übertakten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von semi26
08.11.2015, 12:48

Sind Xeons nicht einfach ein i7 ohne Grafikchip oder so was? 

0
Kommentar von HenrikHD
08.11.2015, 12:52

Sowas in der Art. Zumindest aus der E3-Reihe

0
Kommentar von semi26
08.11.2015, 12:56

Wie siehts mit RAM und mainboard aus?

0
Kommentar von HenrikHD
08.11.2015, 12:59

Also mainboard, für K-Cpus immer ein z ( z97 z.b)  board, fürs übertakten.

MSI stellt ganz gute Her.

Wenn dein Bugdet es zulässt, nimm 16 gb Ram, aber 8gb reichen derzeit völlig. Nimm immer nur maximal den Takt, der von cpu und MB zugelassen wird

0

Ich würde für den Prozessor nicht viel ausgeben! Mit einem guten i5 bist du in der Lage alle guten spiele auch in Zukunft zu spielen. Ram würde ich auch nicht mehr als 8GB kaufen. 
Ich würde auf jeden Fall ein hochwertiges Mainboard kaufen und den Rest in eine Teuere Grafikkarte investieren. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?