Frage von Serius, 85

Für welche Bank sollte ich mich, ohne Einkommen zu haben, entscheiden?

Hey Leute, ich bin letztens 18 geworden und möchte nun ein Konto haben. Mit Karte und allem drum und dran. Dafür habe ich zum Beispiel rausgefunden, dass die Sparda- und Noris-bank jeweils so ein Angebot haben, dass man nichts bezahlen muss, kein Einkommen haben muss, aber trotzdem ein Konto eröffnen kann.

Nun ist die Frage: Welche dieser zwei Banken ist besser? Bzw gibt es eine dritte, bessere/passendere?

(Wohne in NRW, wenn das relevant ist)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rolf42, 42

Nachdem jetzt klar geworden ist, dass für dich auch eine Direktbank infrage kommt, kann ich dir noch etwas ausführlicher antworten, denn bei Direktbanken findet man einige Anbieter für kostenlose Girokonten bei denen kein regelmäßiger Gehaltseingang vorausgesetzt wird.

Unterschiede gibt es vor allem bei den Möglichkeiten, kostenlos an Bargeld zu kommen.

Consorsbank, DKB und ING-DiBa ermöglichen kostenlose Auszahlungen an beliebigen Automaten mit einer ebenfalls kostenlosen Visa-Karte. Die ING-Diba hat außerdem eigene Automaten, die man vor allem an Tankstellen und in Einkaufszentren findet.

Comdirect ermöglicht (wie die Norisbank) kostenlose Auszahlungen an den Automaten der Cash Group, zusätzlich ist eine begrenzte Anzahl von Einzahlungen an den Automaten der Commerzbank kostenlos möglich.

Die Netbank ermöglicht kostenlose Auszahlungen an den Automaten des CashPool (dazu gehören u.a. Sparda-Banken, Targobank, Santander und BBBank). Kleiner Nachteil: Bei Konten ohne Gehaltseingang werden pro Jahr 5 Euro für die Girocard berechnet.

Wüstenrot direct ist ebenfalls dem CashPool angeschlossen und bietet zusätzlich eine begrenzte Zahl kostenloser Auszahlungen mit der Visa-Karte.

Relativ neu ist Number26. Dieser Anbieter setzt auf die Verwaltung des eigenen Kontos über eine Smartphone-App, dazu gehört eine kostenlose Mastercard, mit der weltweit kostenlose Auszahlungen möglich sein sollen.

Kommentar von Serius ,

Du hast jetzt die Master/VISA - Karte erwähnt..  ich habe aber fast überall gelesen, dass für Master/Maestro und VISA eine Bonität vorausgesetzt ist. Ist das bei einigen Banken nicht so?

Kommentar von Rolf42 ,

Das könnte ein Problem sein, aber zumindest bei Number26 handelt es sich praktisch um eine Prepaid-Karte, die nur im Rahmen des vorhandenen Guthabens genutzt werden kann. Auch Wüstenrot direct bietet eine Prepaid-Visa-Karte an.

Hier zur Ergänzung noch ein Finanztip-Artikel darüber, was Number26 kann und was nicht: http://www.finanztip.de/girokonto/number26-girokonto/

Kommentar von Serius ,

Bisher hat mich condirect am meisten überzeugt. Die haben auch eine Prepaid VISA, aber mehr Erfahrung und außerdem muss nicht alles über ein einzelnes Handy gehen. Aber danke für die Antwort(en) :D

Kommentar von Serius ,

Nevermind, comdirect ist nur für Leute BIS 18 gut. Jetzt weiß ich aber nicht, ob Wüstenrot oder Norisbank besser sind :/

Kommentar von Rolf42 ,

Da kann ich dir nicht helfen - von den Konditionen her sehen beide Angebote gut aus, aber ich habe mit beiden Banken keine Erfahrung.

Antwort
von lotusblume1096, 26

Ich würde ehrlich gesagt niemals eine Direkt- oder Onlinebank nehmen, gerade wenn du erst anfängst, Bankgeschäfte zu tätigen. Beispielsweise bieten Sparkassen sowie Volksbanken auch kostenlose Konten für Schüler, Studenten Azubis etc. an, und diese Banken sind in jeder Stadt vertreten. Dort hast du dann auch Ansprechpartner, die dir weiter helfen. 

Kommentar von Serius ,

Dieselben Ansprechpartner habe ich doch auch bei Direktbanken, nur dass ich da nicht vor einer Person stehe, sondern per Telefon oder Email mit der Person rede. Das finde ich auch persönlich eigentlich angenehmer.

Kommentar von lotusblume1096 ,

Okay, das ist natürlich immer Geschmackssache, ich find es immer schöner jemanden zu sehen :D

Antwort
von rotreginak02, 44

bei der Sparda fallen grundsätzlich keine Kontogebühren an, da man mit Eröffnung eines Kontos durch eine kleine Einlage Mitglied der Bank wird. [Das nennt sich Genossenschaftsbank] Man bekommt sogar regelmäßig Rendite.

Die Sparda bietet das "SpardaYoung"- Konto an. kann ich dir wirklich empfehlen, meine (jugendlichen) Kinder haben das auch.

Kommentar von Serius ,

Mir ist klar, dass bei beiden keine Kontogebühren anfallen, aber ich weiß halt nicht, welche der Banken besser ist. Habe auch das SpardaYoung Konto gefunden, aber ich sehe da keine nennenswerten Unterschiede zur Norisbank.

Kommentar von rotreginak02 ,

habe die Vorzüge der Sparda-Bank ja bereits genannt, da ich diese kenne, die der norisbank nicht.

Wenn die norisbank auch lebenslang keine Kontoführungsgebühren kassiert und Renditen ausschüttet, dann ist wohl keine von beiden besser......entscheiden musst du.

Kommentar von Rolf42 ,

Wesentlicher Unterschied zwischen Sparda und Norisbank ist, dass die Sparda-Bank Filialen hat, die Norisbank nicht.

Die Norisbank ist eine Direktbank, bei der die Geschäfte online, telefonisch oder schriftlich abgewickelt werden, für Einzahlungen stehen die Automaten der Deutschen Bank zur Verfügung, kostenlose Auszahlungen sind an den Automaten der Cash Group möglich (Deutsche Bank, Commerzbank, Postbank, HypoVereinsbank).

Kommentar von rotreginak02 ,

@Rolf42: danke, das ist doch mal eine fundierte gute und hilfreiche Auskunft! Sicher auch für den Fragesteller...

Kommentar von Serius ,

Macht das denn einen nennenswerten Unterschied, ob die Bank Filialen hat, wenn ich bei beiden Banken als Kunde fast überall Geld abheben kann?

Kommentar von Rolf42 ,

Das ist Ansichtssache.

Ich bin seit Jahren Kunde einer Direktbank, die ebenfalls ein kostenloses Girokonto anbietet, und habe damit keine Probleme.

Es gibt aber auch Kunden, die auf einen persönlichen Ansprechpartner in einer Filiale nicht verzichten möchten.

Kommentar von Serius ,

Hm, naja, ich bin ohnehin ein kontaktscheuer Mensch. Mir reicht es auch, wenn ich per Email oder so mit jemandem schreiben kann ^^

Kommentar von Rolf42 ,

Zumindest bei der Sparda-Bank West ist aber seit 1. April das Girokonto nicht mehr komplett kostenlos, da für die Bankcard (ohne die man das Konto nur eingeschränkt nutzen kann) 10 Euro pro Jahr berechnet werden.

https://www.sparda-west.de/ec-karte.php

Kommentar von rotreginak02 ,

@Rolf42: für Sparda-Young-Kunden ist die Bankkard nach wie vor gratis...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten