Frage von Arkebuse20, 230

Für was sollte man leben?

Ich hab keine familie, keine freunde, kein geld, keine wohnung, gar nix... Für was lohnt es sich den am noch am leben zu sein in dieser graußigen und besch*ssenen welt?

Antwort
von Rosenblad, 28

Besuche ein Hospiz und reiche Deine Frage dort "herum", frage die Amsel im Ulmenbaum oder die kleine Blume am Strassenrand, die sich schwer zwischen Asphalt und Bordsteinkante durchgekämpft hat - Du wirst Antworten über Antworten bekommen.

Oder:

Du fängst an zu lernen über Wasser zu laufen

Kommentar von Arkebuse20 ,

Was ist ein hospiz?

Kommentar von eleteroj ,

ein Hospiz ist ein Heim, eine Art Krankhaus, in dem unheilbar Kranke, Todgeweihte, Sterbende medizinisch und seelisch betreut werden.

Dies erfordert von den Betreuenden grosse menschliche Kraft, gleichzeitig mitfühlende Nähe und distanzierte Unerschütterlichkeit.

In christlichen Hospizen erhalten die Sterbenden auf Wunsch geistlichen Beistand, die letzte Ölung etc.

Im Buddhismus begleitet der Guru (Lama) den Sterbenden über die Schwelle und liest aus dem Buch 'Die grosse Befreiung beim Hören auf der Schwelle', um ihm die Angst zu nehmen und ihn aufnahmefähig zu machen für die Schau des wunderbaren klaren Lichts.

der kluge @Rosenblad empfiehlt dir den Besuch im Hospiz als Meditationsaufgabe.

Antwort
von Hask1989, 85

Hey,

mit deiner Frage stehst du sicher nicht alleine da.

Eine Musterlösung wird dir jedoch keiner geben können.

In deiner Aufzählung hast du ja schon einige Punkte genannt, die du vermisst. Mein Ziel ist es immer, Aufgaben, die äußerst kompliziert erscheinen - schon fast unmöglich wirken - mit klarem Kopf anzugehen und Schritt für Schritt darauf hin zu arbeiten. 

Sich nicht gleich entmutigen zu lassen braucht viel Geduld und einen starken Willen.

Was mir oft hilft ist zu merken, dass man Dinge sieht, die für andere Menschen unsichtbar sind und somit neue Hoffnung zu schöpfen. Mein Lieblingsbeispiel (so banal es auch sein mag):

Durch die Stadt laufen und auf absolute Kleinigkeiten zu achten, egal ob Kaugummis auf dem Boden, zwei Tauben die sich um ein Brotkrümelchen streiten oder eine ältere Dame auf einer Parkbank, die vertieft ihr Buch liest.

All diese kleinen Dinge, die Andere nicht sehen, erzeugen ein positives, wärmendes Gefühl in mir, was mich direkt schmunzeln lässt.

Für jeden Menschen besteht der Sinn des Lebens aus etwas Anderem. Finde deinen Weg.

Ich wünsche dir alles alles Gute für dich und deine innere Zufriedenheit! :-)

Kopf hoch!

Grüße

Kommentar von Arkebuse20 ,

Ich seh da aber keinen sinn... Außer arbeiten, sauerstoff in co2 umwandeln, pennen, fressen, trinken und alles wieder rauslassen

Kommentar von Hask1989 ,

Den Sinn dafür zu entwickeln wirst du leider nicht herzaubern können.

Setze dir ein kleines Ziel, danach ein weiteres kleines Ziel und so weiter. Durch diese Art verpasst du keine Schritte, die dich in die richtige Richtung führen und kannst so dein Sichtfeld erweitern.

Da du in einem Internetcafé sitzt....wie wäre es wenn du dir als Ziel setzt, dass du dir vornimmst dich mit 3 Leuten ein paar Minuten zu unterhalten. Sei ehrlich zu ihnen und baut eine Konversation auf. 

Ein absolut simpler Einstieg in das Gespräch wäre z.B. zu fragen ob die Person Lust hat ein paar Minuten sich über ihr Lieblingsthema zu unterhalten. Und sag ruhig dazu, dass du etwas Ablenkung gebrauchen könntest (von was musst du ja nicht erwähnen, wenn du nicht möchtest.)

Frag nicht ob die Person Zeit hat - wenn sie Lust hat, nimmt sie sich auch die Zeit.

Kommentar von Arkebuse20 ,

Danke!!!

Kommentar von Hask1989 ,

Sehr gerne doch :-)

Du kannst natürlich jederzeit gerne deine Erfahrungen und Erlebnisse hier posten, sowohl positive, als auch negative.

Aufmunternde Grüße

Kommentar von Drake712 ,

Sehr schön gesagt. Besser hätte ich mich nicht ausdrücken können.

Kommentar von Hask1989 ,

Vielen Dank! :-)

Man soll den Menschen doch helfen, wo es nur geht. Und einem selbst gibt es ebenso ein guten Gefühl! (Noch eine Weisheit ;-P)

Genug Hater gibt es hier ja leider zu genüge :-/

Antwort
von KatzenEngel, 75

Also Du hast schon mal die Möglichkeit, ins Internet zu kommen, so gaaaaaaaaaaar nix haste dann wohl nicht. Ich würde Dir erstens raten, ehrlich zu Dir und andern (in dem Falle uns hier im Forum) zu sein! Und ehrlich zu allen Leuten, die Dir so tagaus tagein begegnen, vielleicht ergeben sich Freundschaften :) Das ist dann schon der richtige Weg, für den es sich lohnt zu leben.

Ich weiß, die Welt und die Menschen, die diese Welt bevölkern sind nicht einfach. Aber niemand hat gesagt, dass es einfach ist...

Wichtig ist was man draus macht.

Mach das beste aus Deiner Situation :)

Alles Gute :)

Antwort
von Philipp59, 9

Hallo Arkebuse20,

so wie Du Dein Leben hier schilderst, sieht es im Moment wirklich sehr trostlos aus. Doch denke daran, dass nicht alles für immer so bleiben muss, wie es gerade ist. Alles, was Du aufzählst, ist natürlich zum Leben sehr wichtig. Doch denkst Du, es sei für Dich unmöglich, es zu erlangen?

Wichtig ist es, nach Möglichkeiten der Veränderung zu suchen und Strategien zu entwickeln. Auch könntest Du überlegen, welche Anlaufstellen es gibt, bei denen Du Hilfe bekommst. Auch wenn Du sicher einige schmerzvolle Erfahrungen hinter Dir hast, solltest Du nicht einfach stehen bleiben. Das kann dazu führen, dass Deine Freude am Leben ganz erlischt und sich immer mehr depressive Gedanken einschleichen.

Außerdem gibt es viele Gründe, das Leben nicht als sinnlos zu betrachten! Vielleicht helfen Dir folgende Strategien dabei:

Tu etwas für andere

Hierzu fällt mir ein Leitsatz aus der Bibel ein, der dazu ganz gut passt: "Beglückender ist Geben als Empfangen" (Apostelgeschichte, Kapitel 20, Vers 35). Wenn Du also etwas für andere tust, wirkt sich das auch auf Dich positiv aus. Sich für andere einzusetzen, vermittelt einem ein besseres Lebensgefühl. Wenn Du etwas für andere tust, dann mach das jedoch nicht mit dem Hintergedanken, etwas zurückzubekommen. Die Anderen werden das schnell merken. Frag Dich doch einmal selbst: Wie habe ich mich gefühlt, als ich jemandem geholfen habe? Überleg doch einmal, ob es in Deinem Umfeld Menschen gibt, für die Du etwas Nettes tun kannst.

Such Dir gute Freunde

Auch dazu ein Tipp aus der Bibel: "Ein wahrer Gefährte liebt allezeit und ist ein Bruder, der für die [Zeit der] Bedrängnis geboren ist." (Sprüche, Kapitel 17, Vers 17). Ein guter Freund kann in Krisenzeiten für Dich da sein und Dir echten Halt geben. Allein schon der Gedanke, dass jemand da ist, dem Du am Herzen liegst, kann Dir Sicherheit geben. Versuche Dir also Freunde zu suchen, die einen positiven Einfluss auf Dich haben und Dir gut tun. Echte Freunde sind Menschen, die Dich so akzeptieren, wie Du bist.

Lass Dich nicht von Deinen Fehlern herunterziehen
Tipp aus der Bibel, Römer, Kapitel 3:23:" Denn alle haben gesündigt und erreichen nicht die Herrlichkeit Gottes". Das heißt für Dich: Erwarte von Dir keine Perfektion! Jeder sagt oder tut ab und zu etwas Verkehrtes. Fehler lassen sich also nicht grundsätzlich vermeiden, aber man kann selbst bestimmen, wie man damit umgeht. Auch wenn man sich mit anderen vergleicht und bei sich immer nur die Schwächen sieht, kann das dem Selbstwertgefühl ziemlich schaden. Denke nicht nur an Deine schlechten Seiten, sondern auch an deine guten. Hier könnte ein Positivtagebuch helfen. Schreib doch einmal jeden Tag auf, was Du gut gemacht hast. Außerdem kann es auch hilfreich sein, aufzuschreiben, welche Stärken Du hast und was Du besonders gut machst. Lies es Dir immer mal wieder durch, vor allem, wenn Du ein Tief hast.

Eines solltest Du nicht vergessen: Du bist wertvoll! Daran ändern auch Deine Fehler und Schwächen nichts. Hier ein kleiner Vergleich. Stell Dir einen 100 Euro Schein mit einem Riss vor. Hat es dadurch seinen Wert verloren? Überlegst Du ihn deswegen wegzuwerfen? Bestimmt nicht! Der Schein bleibt 100 Euro wert, mit oder ohne Riss.

So, wie dieser Vergleich Dir zeigt, so sieht Gott auch uns Menschen. Er möchte nicht, dass wir uns wegen Fehlern selbst verurteilen. Dazu sagt die Bibel: " im Hinblick auf das, worin immer uns unser Herz verurteilen mag, weil Gott größer ist als unser Herz und alles weiß." ( 1. Johannes 3:20). Das bedeutet, dass er bei Dir all die Pluspunkte sieht, die Du selbst vielleicht gar nicht bemerkst. Er interessiert sich mehr für Deine guten Seiten, als für Deine Schwächen. Ist das nicht ein schöner Gedanke?

Du siehst also, dass Du auf gar keinen Fall dazu verurteilt bist, für immer ein trostloses Leben zu führen. Versuche, die Dinge, so weit möglich, in die Hand zu nehmen und arbeite an Deinem eigenen Glück!

LG Philipp

Kommentar von Arkebuse20 ,

alter steck dein Gott irgendwoanders ein, ich glaube nicht an ihn ;)

Antwort
von dwarf, 103

Für Dich! Setze Dir Ziele. Überlege, was Du Dir gern wünscht und arbeite darauf hin. Lass Dich nicht hängen.

Kommentar von Arkebuse20 ,

Wünsche die nie erfüllt werden?

Kommentar von Hask1989 ,

Wünsche, die nie erfüllt werden scheitern oft daran, dass man zu groß denkt. 

Ich würde auch sehr gerne eine Treppe mit 15 Stufen auf einmal , mit einem Schritt hoch gehen können. Geht leider nicht, also mach ich nur 1 oder 2 Stufen. Ich werde trotzdem oben ankommen, auch wenn es etwas länger dauert. ;-)

Kommentar von dwarf ,

Danke Hask1989, auch wenn in kleinen Schritten gegangen wird, kommt man an und das macht glücklich. 

Antwort
von nameisunwichtig, 62

ALSO ersteinmal Kopf hoch , du bist da nicht allein. Ich weiß in Zeiten wie diesen ist es hart gute Freunde zu finden da jeder mit sich selbst beschäftigt ist und fast jeder nur an Provit denkt ob seelisch oder materialistisch.  Versinke bloß nicht in Selbstmitleid oder werd durch deine Situation nicht verbittert denn denke immer daran du bist verantwortlich für dein Leben & deine Situation. Damit mein ich nicht das du Schuld daran bist wie es gerade bei dir läuft aber dein Leben ist DEIN FILM UND DU BIST DIE HAUPTROLLE also tu das was dich glücklich macht ohne anderen wehzutun . verändere etwas . wenn du mir deine Situation besser erläutern möchtest , könnte oder würde ich auch persönlicher darauf eingehen so kann ich nur schätzen wie es gerade so ausschaut bei dir . Das Leben ist nicht immer Happiness , wo Liebe ist da ist auch immer Schmerz & Das ist gut so sonst würden wir nichts schätzen und nicht an uns arbeiten . Ich persönlich sehe das Leben als großes KLassenzimmer : Fehler machen , daraus lernen , aufstehen und sich verbessern .  Gib nicht auf , es kann nicht immer regnen , es kommen da auch bessere Zeiten und versuch dich mit positiven Sachen zu beschäftigen dann wird dir auch positives wiederfahren .

Antwort
von Nilin25, 79

Das Leben ist das was man daraus macht, und es kommen immer wieder bessere Zeiten!

Antwort
von me2312la, 89

für die hoffnung, dass es nun auch nicht mehr schlimmer werden kann...

Antwort
von Haftiabi36, 103

Du kannst Menschen erschaffen! Diese Menschen tragen dann dein Blut und die kannst du sogar erziehen! So wie du sie möchtest! Das ist lebenswert!

Kommentar von Fischstehbchen ,

Zuerst aber bitte erstmal finanziell absichern... Kinder erst dann kriegen wenn man einen FESTEN!!! Partner hat... Dann schöne saubere Wohnung/Haus...... dann Baby...

Kommentar von Haftiabi36 ,

Der Meinung war ich auch! Aber Nein!!! Natürlich ist es besser wenn man abgesichert ist, auch besser für das Kind. Aber es muss nicht! Was soll denn das neue In das man mit Mitte 30 das erste Kind bekommt?! Ich bin für junge Eltern 

Kommentar von Haftiabi36 ,

Solange man sich natürlich anständig um das Kind kümmert. Auch ohne viel Geld kann man gut erziehen, glücklich leben und was erreichen.

Kommentar von nameisunwichtig ,

nja ich denk mir man sieht ja offt genug wie junge Menschen ihre Kinder erziehen und von daher seit bisschen vorsichtig mit solchen Aussagen . ich denke Mutter sein ist hart und mehr als die Hälfte versteht nicht was für eine Verantwortung man trägt da gehört mehr dazu als Finanzen im Griff zu haben , erstmal ein Hund erziehen bevor man hier andere Lausen einflößen will . In manchen Kulturen gehört das dazu aber wir haben 2016 die Frau kann auch erstmal sich verwirklichen und kann auch mehr als Kinder bekommen .

Kommentar von Haftiabi36 ,

Ja das kann sie aber ich finde es beispielsweise nicht gut wenn Mädels au finanziellen Gründen abtreiben. 

Kommentar von Arkebuse20 ,

Nein danke, ich will nicht dass mein kind auch noch in dieser besch*ssenen welt leidet..

Antwort
von ManuTheMaiar, 3

Die Alternative ist auch nicht viel besser, also vielleicht um so viel Spaß wie möglich zu haben

Antwort
von Maryonoke, 70

Als Erstes stellt sich mir die Frage: Du hast kein Nix - aber Internet?

Es gibt keinen Sinn des Lebens- mach das Beste draus- für dich und lass dich nicht unterkriegen. Deine Zeit ist begerenzt- mach was draus... ncht im Mitleid baden-bekomm deinen Arsch hoch und LEBE !!!

Kommentar von Fischstehbchen ,

Internet hat doch jeder :D :D :D 

Kommentar von Maryonoke ,

Ne, in der geschlossenen Anstalt nicht :p in der Wüste Ghobi wohl auch keiner.... ob der Pabst Internet hat? Wahrscheinlich.... ob das alles so das Wahre ist huihuihui lol

Kommentar von Arkebuse20 ,

Bin im internetcafe

Antwort
von turnmami, 61

Kannst ja darüber nachdenken, warum du keine Freunde, kein Geld und keine Wohnung hast.

Du wirst nicht so geboren und aufgewachsen sein, oder?

Und in deiner Frage vom 12.6 hattest du auch noch Eltern...

Antwort
von Hammingdon, 71

Den sinn zu finden ist der grund.

Antwort
von Fragenwacht, 82

Für ein besseres Leben.

Antwort
von tiffany058, 12

LAUT DEINER ANDEREN FRAGEN HAST DU ABER ELTERN,WOHNUNG ETC

Kommentar von Arkebuse20 ,

Welche fragen denn?

Antwort
von Chefelektriker, 55

Aber ein Handy, Smartphone, Lapptop oder PC?

Trolle Dich woanders.

Kommentar von Arkebuse20 ,

Bin im internetcafe

Kommentar von Chefelektriker ,

Umsonst gibts da nichts, also ist Geld vorhanden.Eltern hast Du garantiert auch noch (12.6.).Also troll Dich weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten