Frage von horzrider, 139

Für was sind die Grünen?

Antwort
von voayager, 17

die Grünen sind der Inbegriff einer spektakelnden geräuschvollen spießigen Kleinbürgertruppe, die zudem ausgesprochen heuchlerisch drauf sind. sie geben sich dreisterweise einen fortschrittlichen Anstrich, gerieren sich gar als sogenannte Ökopaxe, tatsächlich erweisen sie sich als Scharfmacher für Kriegseinsätze sowie Sozialabbau. Sie haben die Hartz IV Sauerei mit eingebrockt, sie haben die Kriegsbeteiligung Deutschlands in Jugoslawien maßgeblich forciert und sich auch für die Kriegsbeitiligung D. engagiert. Auch bei der Hetze gegen Russland sind sie ganz weit Vorne mittenmang dabei. Ihre angebliche ökologische Haltung schrumpfte zu einem bloßen Dosenpfanderlass. Selbst bei den AKWs, hat dieBundesknzlerin eine kürzere Laufzeit veranlasst. Überhaupt hatte selbst die CDU mit ihrem einstigen Umweltminister Töpfer sehr viel mehr für den Umweltschutz getan, als all die Jahre Regierungsbeteiligung der Grünen.

Die Grünen werden auch als Partei der Besserverdienenden sowie auch Lehrer-Partei genannt und in dieser Eigenschaft sehen sie sich als was Elitäres an, grenzen sich messerscharf gegen jene ab, die weiter Unten sich befinden, also dem sogeannnten Pöbel, ua den sie herabschauen.

Da diese Spießer ausgesproche wenig Fortschrittliches im Gepäck haben beschränken sie sich zusehens auf folgende Themen :

1. Radikalfeminismus

2. Frauenquote, Doppelspitze

3. Genderei

4. Homosexualität

5. Asylfragen

Es ist schon erstaunlich, dass diese hochnäsige Truppe, noch immer so viele Menschen um sich scharen können. Besonders ein Teil des Bildungsbürgertums ziehen sie an Land, das so gewisse Extras meint ausleben zu müssen, so z.B. die sogenannte toskanafront, die mit ihren aufgeblasenen Mätzchen sich exklusiv fühlen und ein wenig "alternativ" meinen leben zu müssen. Wer sich also als was Besonderes fühlt, schwer feministisch und ggff. noch homosexuell drauf ist, der ist bei diesen Grünen ganz gut aufgehoben. Bei Bedarf kann solch ein Mensch auch mal mit dem Fahrrad angefahren kommen und es vor seinem Edelrestaurant abstellen und dann beim "Italiener" anschließend speisen. Mit dem italienischen Kellner wird nicht slten leutselig palavert, man will ja ein Ausländerfreund pardon Ausländerinnenfreund bzw. Ausländerinnenfreundin sein. Ansonsten aber hat man mit den Migrantinnen aber nix weiter am Hut.

Fazit: diese Grünen sind genau jene Kleinbürger wie sie Balzac, Horvath und Brecht beschrieben und nix anderes sonst!

Antwort
von MarkusJaja, 29

Die Grünen sind keine homogene Partei und repräsentieren im Wesentlichen das klassisch-bürgerliche Klientel der nach-68'er Jahre und lösen die christlich-konservativen Parteien in ihrer Funktion zunehmend ab .
In den jungen Jahren noch wild und radikal. Heute eher spiessig und darauf bedacht, die eigenen bürgerlichen Privilegien zu verteidigen und sich über kulturelle eigenschaften wie Sprache, Ernährung nach unten abzugrenzen. Programmatisch spielen materielle Themen kaum eine Rolle, da das eigene Publikum gesättigt ist. Postmaterielle Wohlfühl-Themen stehen im Vordergrund.

Dabei ist man kulturell eher liberal-weltoffen, bei Wirtschaftsthemen zunehmend konservativ-reaktionär. Linke Positionen in den Themen Umwelt, Steuern, Wirtschaft, Soziales geraten zunehmend in die Defensive, während wirtschaftsliberal-konservative Positionen um Kretschman und Özdemir an Bedeutung gewinnen.

Kommentar von voayager ,

gute Darstellung, du hast alles Wesentliche auf den Punkt gebracht!

Antwort
von YanMeitner, 52

Um dir mal einen kurzen Überblick über die Ziele zu verschaffen (falls du Fragen zu den jeweiligen Wegen hast, immer gerne!)

-Umwelt- und Klimaschutz

-Verbot von Gentechnik und tierunwürdiger Haltung

-Hife und Solidarität statt Wegsehen wenn tausende Menschen im Mittelmeer ertrinken.

-Privatsphäre statt Vorratsdatenspeicherung

-Lobbyarbeit einschränken

-soziale Gerechtigkeit

-Gleichberechtigung unabhängig von Geschlecht und sexueller Orientierung

nur um mal die wichtigsten Punkte zu sichern. :)

Kommentar von horzrider ,

Hört sich alles sehr Interessant an, aber das Thema Flüchtlingspolitik interessiert mich noch ein bisschen mehr :)

Kommentar von YanMeitner ,

Zunächst einmal fordern die Grünen uneingeschränktes Recht auf Asyl für politisch Verfolgte. Ohne lächerliche Obergrenze und bewaffneten Grenzsoldaten. Außerdem sind sie für mehr Mittel vom Bund für etwa 2000 neue Stellen, die Anträge und Verfahren in der Richtung bearbeiten.

Weiterhin fordern sie geringere Hürden auf dem Arbeitsmarkt um so die Integration zu beschleunigen. Außerdem sollen die teils menschenunwürdigen Zustände in den Flüchtlingscamps verbessert und mehr Sprachunterricht angeboten werden. Hast du dazu noch Fragen?

Kommentar von willom ,


Zunächst einmal fordern die Grünen uneingeschränktes Recht auf Asyl für politisch Verfolgte.

Und wer " politisch verfolgt " ist bestimmen natürlich ausschließlich " Grüne ", nicht war...?


Ohne lächerliche Obergrenze

Na klar.....: egal ob eine Million......, fünf-oder zehn Millionen angeblich " Verfolgter "...., Flüchtilanten oder sonstwie vom Leben benachteiligter pro jJhr.....: Deutschland ist schließlich " reich ", hat ein schlechtes Gewissen zu haben und somit gefälligst allen zu kurz gekommenen dieses Planeten ein " menschenwürdiges " Leben mit kostenloser Vollversorgung zu bereiten.



Außerdem sind sie für mehr Mittel vom Bund für etwa 2000 neue Stellen, die Anträge und Verfahren in der Richtung bearbeiten.

Au prima.........: 2000-mehr von Steuergeldern der tatsächlich arbeitenden Bevölkerung finanzierte Stellen für linke ( grün-wählende...? ) Lebensversager, die ein bequemes Plätzchen in der Asylindustrie anstreben.....

Welch ein Fortschritt.


Weiterhin fordern sie geringere Hürden auf dem Arbeitsmarkt um so die Integration zu beschleunigen.

Ja genau.....: die Hürden auf dem Arbeitsmarkt müssen unbedingt gesenkt werden, um die zig-tausenden Quantenphysiker, Ingenieure, Herzchirurgen und Rakentenforscher unter den Flüchtilanten schnellstmöglich der deutschen Wirtschaft zugänglich zu machen.

Die sieben....acht Millionen tatsächlicher deutscher Arbeitsloser spielen dabei natürlich nicht die geringste Rolle......

Und danach beseitigen " wir " natürlich dann die " menschenunwürdigen Zustände " im kompletten Rest der Welt, oder...?

Kommentar von YanMeitner ,

Son Quatsch, bestimmen wer verfolgt ist tut der Bundestag. Also nicht ausschließlich die Grünen.

Nun mache Sie mal halblang. Fünf oder zehn Millionen sind fern von jeder Realität. Ich denke die Mehrheit der Deutschen hat keine Lust, den 1.000.001 ten Flüchtling beim Überqueren der Grenze zurückzuweisen und ggf zu erschießen.

Die Pauschalisierung ist lächerlich und enthüllt die Lebensferne ihrer Aussage. Bezeichnen sie mich doch gleich als Links-grünversiften Antifaschisten... Mehr Stellen in den Integrationsbehörden sind notwendig, um die Menschen würdevoll zu behandeln.

Raketenforscher? Na hoffentlich nicht! Sonst werden wir ja mithilfe von Flüchtlingen noch mehr Flüchtlinge auf den Weg schicken. Natürlich sind nicht alle Flüchtlinge gebildet. Aber trotzdem fehlen extrem viele Stellen in z.B. Alterspflege. Berufe für die sich viele Deutsche zu schade sind. Mit hinreichender Schulbildung wäre das Problem gelöst!

Zu guter Letzt noch eins: Dass Sie die Welt kein Stückchen besser machen wollen ist völlig okay. Nicht jeder ist nächstenlieb. Aber die Sprache, die Sie hier an den Tag legen ist nicht in Ordnung. Destruktives Nörgeln und Hetzte gegen Flüchtlinge ist unter aller Gürtellinie. Von der Wortwahl (Flüchtilanten) möchte ich gar nicht anfangen. Von so einer Boshaftigkeit wird mir übel.
Wenn Sie eine Diskussion suchen, gerne sonst halten sie sich doch bitte zurück!

Kommentar von horzrider ,

Und warum soll es ein Rauchverbot geben, aber Cannabis legalisiert werden? Und wie genau soll das Rauchverbot aussehen? LG

Kommentar von YanMeitner ,

Das Rauchverbot bezieht sich auf das Rauchen in z.B. Restaurants oder am Arbeitsplatz und existiert schon länger. Bei Cannabis geht es um die grundsätzliche Legalisierung des Rauschmittles um das kriminelle Umfeld um Gras zu schmälern. Es geht um mehr Aufklärung und eine Kontrolle des Handels.

Kommentar von horzrider ,

Vielen Dank

Kommentar von YanMeitner ,

sehr gern! :)

Kommentar von voayager ,

sehr naiv, was du da so glaubst zu meinen - YanMeitner

Kommentar von YanMeitner ,

Argumentiere bitte entweder, oder kommentiere gar nicht. In purer Arroganz die Meinun anderer zu degradieren ist keine gute Diskussionskultur.

Antwort
von eltenjohn, 89

für ihr Parteiprogramm ... gurgelst Du

Antwort
von abflussohr, 94

Sie sind gegen Umweltverschmutzung&Regenwald-Abholzung etc.

Kommentar von eltenjohn ,

unbeding gegen Neonicotinoide als Insektenvernichtungsmittel, das stellt sogar Glyphosat voll in den Schatten.

Antwort
von lemmysbest, 71

geh auf die seite einer partei, und les dir das parteiprogramm durch

Antwort
von unicorn202, 48

Für Cannabis.

Antwort
von Realito, 11

Für diese Frage gibt es im Netz ausführliche Antworten. Ich nehme an das du langeweile hattest und oder dir mal die Grünen vornehmen wolltest. Es wäre nur gerecht, wenn du mal die anderen Parteien in den Focus nimmst die mehr Schaden angerichtet haben und weiterhin anrichten !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten