Frage von Ballettbibi, 82

Für was kann ich mich jetzt noch bewerben, damit meine Eltern weiterhin Kindergeld bekommen?

Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und möchte aber noch nicht studieren, weil ich noch nicht weiß was das Richtige für mich ist.Damit meine Eltern weiterhin Kindergeld für mich bekommen müsste ich ja eine Absage von irgendwas einreichen - ich habe das dummerweise zu spät mitbekommen und leider ist der Anmeldeschluss für das WS 16/17 schon vorbei und für das Sommersemester beginnt es erst Mitte November. Gibt es irgendetwas für das ich mich noch bewerben kann, um eine Absage einzureichen? Und welche Arten von Praktika, die ich machen könnte zählen, damit meine Eltern weiterhin Kindergeld für mich bekommen? An manchen Unis wird ein Orientierungspraktikum für den Studiengang Grundschullehramt gefordert, das auch schon vor dem Studium absolviert werden kann. Wäre das eine Möglichkeit weiterhin Kindergeld zu bekommen, wenn ich so ein Praktikum mache? Ich wollte sowieso ein Praktikum an der Grundschule machen. Wie lang wäre so ein Orientierungspraktikum? Achja und FSJ kommt für mich leider nicht in Frage, da ich mir ja für mehrere Berufsbilder Zeit nehmen möchte!😉Vielen Dank schonmal im Vorraus! 😃

Antwort
von Indivia, 9

"Kinder

Grundsätzlich
besteht für alle Kinder ab der Geburt bis zur Vollendung des 18.
Lebensjahres Anspruch auf Kindergeld. Auch darüber hinaus kann unter
bestimmten Voraussetzungen das Kindergeld weiter gezahlt werden.

a) Kinder, die für einen Beruf ausgebildet werden

Für
ein über 18 Jahre altes Kind kann bis zur Vollendung des 25.
Lebensjahres Kindergeld weiter gezahlt werden, solange es für einen
Beruf ausgebildet wird. Darunter ist die Ausbildung für einen künftigen
Beruf zu verstehen. Hierbei erkennt die Familienkasse alle
Ausbildungsmaßnahmen an, durch die das Kind die Kenntnisse, Fähigkeiten
und Erfahrungen erwerben kann, die als Grundlagen für die Ausübung
seines angestrebten Berufs geeignet sind. Das Kind muss sich ernsthaft
auf das Berufsziel vorbereiten. Als Berufsziel gelten nicht nur reguläre
Ausbildungsabschlüsse, sondern jede Tätigkeit, die in der Zukunft zur
Schaffung beziehungsweise Erhaltung einer Erwerbsgrundlage nachhaltig
ausgeübt werden kann. Zur Ausbildung für einen Beruf gehören z. B. der
Besuch allgemeinbildender Schulen, die betriebliche Ausbildung, eine
weiterführende Ausbildung sowie die Ausbildung für einen weiteren Beruf.

b) Kind ohne Ausbildungsplatz

Kindergeld
kann bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres gezahlt werden, wenn ein
Kind eine Berufsausbildung (im Inland oder Ausland) aufnehmen will,
diese aber mangels Ausbildungsplatzes nicht beginnen bzw. fortsetzen
kann. Die Berücksichtigung als Kind ohne Ausbildungsplatz setzt voraus,
dass trotz ernsthafter Bemühungen die Suche nach einem Ausbildungsplatz
zum frühestmöglichen Zeitpunkt bisher erfolglos verlaufen ist.

c) Übergangszeit

Kindergeld
kann bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres des Kindes auch für eine
Übergangszeit von bis zu vier Monaten z. B. zwischen Schulabschluss und
Beginn der Berufsausbildung gewährt werden."

"

f) Kind ohne Arbeitsplatz

Unabhängig
von den unter e) erläuterten Anspruchsvoraussetzungen wird Kindergeld
auch für ein über 18 Jahre altes Kind bis zur Vollendung des 21.
Lebensjahres gezahlt, wenn es nicht in einem Beschäftigungsverhältnis
steht und bei einer Agentur für Arbeit im Inland als Arbeitsuchender
gemeldet ist." (quelle: https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/FamilieundKi...)

Also du kommst wohl nciht dran vorbei dich ernsthaftarbeitssuchend zu melden und dich emhrfahc zu bewerben.

Für ein freiw. Praktikum gibt es wohl bis zu 6 MOn KG.

http://www.recht-finanzen.de/faq/606-kindergeld-waehrend-praktikum

http://www.kindergeld.org/kindergeld-im-praktikum.html

Antwort
von wilees, 32

Achja und FSJ kommt für mich leider nicht in Frage, da ich mir ja für mehrere Berufsbilder Zeit nehmen möchte!

Der Steuerzahler ist aber nicht dazu da Dein chilliges Leben teilweise zu finanzieren.

Du hast nachweislich die letzten Monate nichts unternommen, um einen Studien-, Ausbildungs- oder Praktikumsplatz zu finden - also fällt das Kindergeld weg,

Antwort
von glaubeesnicht, 43

Kindergeld läuft weiter, wenn man eine schulische oder berufliche Ausbildung macht. Das ist bei dir nicht der Fall! Also hast du bzw. deine Eltern auch keinen Anspruch. Du weißt noch nicht, was du machen willst, möchtest dich orientieren. Das ist dein gutes Recht - aber bitte nicht auf dem Rücken des Steuerzahlers.

Antwort
von Fairy21, 21

Damit deine Eltern weiterhin Kindergeld für dich bekommen, müsstest du zum Beispiel eine Ausbildung machen. 

Weiß nicht wo du den Quatsch mit der Absage her hast. 

Es ist durchaus möglich, im Rahmen eines FSJ in mehrere Bereiche eines Komplex , zum Beispiel,: Krankenhaus,  Kindergarten, reinzuschauen.

An manchen Schulen ist ein FSJ glaube ich auch möglich.

Antwort
von sassenach4u, 7

Auf Ausbildungsplätze und dich arbeitssuchend melden, dann Bewerbungen schreiben- sonst nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten