Frage von AndyyDufresne, 261

Für was kämpfen die Terroristen?

Hallo,

zu Ostern gab es jetzt schon weider ein Anschlag, bei dem viele Menschen gestorben sind.

Für was kämpfen eigentlich die Terroristen?

Was ist ihre Motivation?

So etwas gab es doch nicht in den 80s oder 90s Jahren - Warum jetzt?

Antwort
von Remmelken, 86

Das Ziel der terroristen ist es Angst und schrecken sowie mistrauen zu verbreiten und damit die Gesellschaft dazu zu bewegen ihren Forderungen nachzugeben. In der Regel sind dies Politische ziele wie die politische Unabhängigkeit von Landesteielen, Beispiele ind hier Nordirland oder das Baskenland, oder gar die umwälzung ganzer politischer System wie bem RAF-Terror in den 70er Jahren.

Terror gab es auch in den 80er und 90er Jahren, beispielsweise durch die IRA in Großbritanien, daher findest du in London auch keine Schließfächer und Mülleimer in Bahnhöfen.

Das ziel der islamistischer Terroristen ist es die Gesellschaftsordnung durch die ihrer ganz speziellen islamischen Glaubensrichtung zu ersetzen.

Antwort
von Etter, 88

Dafür dass sie mehr Macht haben.

"So etwas gab es doch nicht in den 80s oder 90s Jahren - Warum jetzt?"

https://de.wikipedia.org/wiki/Golfkrieg

Menschen haben schon immer Krieg geführt um mehr Macht zu bekommen und das wird wohl noch lange so bleiben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Terrorismus#Terrorangriff

Terrorangriffe gab es früher auch schon.

Antwort
von gnhtd, 118

In erster Linie wollen Terroristen ihre Politischen Ziele mittels Gewalt verbreiten.

Vor allem mit Anschlägen wie denen in Brüssel sollte also eigentlich klar sein: Daesh will, was gerade in Europa abgeht und was schon seit Jahren absehbar war - mehr Abschottung, mehr Rechtspopulisten, mehr Ablehnung gegen den Islam, mehr Segregation, mehr Leute die liberale Muslime mit den Konservativen zusammenlumpen, mehr Radikalisierung, mehr Anhänger für Daesh, ...

Kommentar von Snanifo ,

Zu deinem ersten Satz:                                                                              Was glaubst du wohl, wofür fast alle Staaten der Welt sich ein sehr kostspieliges Militär leisten? Und nicht zu vergessen, einen im Innern und äußern operierenden Geheimdienst?

Kommentar von exxonvaldez ,

Das eine schließt ja das andere nicht aus.

Kommentar von Snanifo ,

Also machen Staaten in diesem Punkt dasselbe wie Terroristen. Oder habe ich dich da falsch verstanden?

Kommentar von exxonvaldez ,

Seine Ziele im Zweifel mit Gewalt durchzusetzen liegt wohl in der Natur des Menschen.

Kommentar von Snanifo ,

Wie du auf diesen schlauen Schluss kommst, ist mir nicht zugänglich. Das wollte zumindest ich nicht gesagt haben. Auch halte ich den Spruch "der Mensch ist des Menschen Wolf" von Hobbes vor dem Hintergrund des ursprünglichen Satzes, der in der Komödie Asinaria von Plautus vorkommt, für richtig. "berkersheim" hat die Relativierung in diesem Sinne hier auf GuteFrage (Frage: Der Mensch ist des Menschen Wolf)  historisch und situationsbedingt eingeordnet.  

Kommentar von Snanifo ,

Also wenn du die Reden der Anführer des IS, also von Daesh anhörst, dann wollen die etwas anderes: Sie wollen auf der ganzen Welt einen Islamischen Staat errichten, also ein Kalifat und reklmieren alle gläubigen Muslime wo immer sie auch gerade sind, für diese Aufgabe. Du hast mehr über die Betroffenheit und die Reaktion der anderen in Europa geschrieben als über die Ziele des IS. 

Antwort
von whabifan, 45

Sie wollen die Gesellschaft in Europa spalten um somit die Länder von innen zu zerstören. Der IS weiss dass sie Europa nicht militärisch einnehmen können, da sie dafür militärisch viel zu schwach sind und Europa unmöglich einzunehmen ist, für kein Militär der Welt. Deshalb machen sie Anschläge um Hass zu schüren. Sie stellen bewusst die Muslime und den Islam als Schuldige da. Die beste Antwort auf den Terrorismus ist, dass wir noch stärker als Gesellschaft zusammenhalten. Weil so zeigen wir den Terroristen dass ihre Taktik nach hinten losgeht. 

Antwort
von voayager, 39

Sie wollen einen sogenannten Gottesstaat, also einen radikal-islamischen Wandel, sowie ihn auch Khomeini vollzog und wie er sich in Saudi Arabien und Pakistan usw. in abgewandelter Form gleichfalls zeigt.


Antwort
von JBEZorg, 43

Schonmal darüber nachgedacht was die westlichen Länder in den Ländern anstellen aus denene die Terroristen kommen?

Antwort
von exxonvaldez, 25

Die Motivation ist immer unterschiedlich.

Und Terror gab es in den 80ern und 90ern viel mehr als jetzt (RAF, IRA, Fatah, Hamas, usw.)

Z. B. Die Flugzeugentführung der "Landshut":

https://de.wikipedia.org/wiki/Entführung\_des\_Flugzeugs\_Landshut


Antwort
von Shani1227, 139

Ihr Glaube denke ich mal. Sie glauben daran dass das was sie tun das richtige ist und ihre Religion das einzige wahre sein soll

Kommentar von Wippich ,

Stimmt schon,die damaligen Kreuzzüge wahren aber nichts anderes

Antwort
von gnhtd, 72

Btw. Terrorismus gab es schon weitaus früher. 

Jetzt um die 80er herum gab es z.B. folgendes: https://de.wikipedia.org/wiki/Geiselnahme_von_M%C3%BCnchen

Antwort
von Ludwig321, 56

Das gab es schon immer! Auch in den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts. Und in den Jahrhunderten und Jahrtausenden davor auch.

Terroristen kämpfen für Ihre Ziele. Jede Terrorgruppe hat andere Ziele. 

Über die christlichen Terrorgruppen und ihre Ziele und Motivationen findest du hier Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Christlicher_Terrorismus

Jüdischer Terrorismus:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Jüdischer_Terrorismus

Islamistischer Terrorismus:

https://de.wikipedia.org/wiki/Islamistischer_Terrorismus

Antwort
von Skinman, 35

Sie kämpfen gegen uns hier im Westen, die ihre Region destabilisieren, sich einmischen und ihre Heimat mit Krieg überziehen.

http://www.thenation.com/article/heres-what-a-man-who-studied-every-suicide-atta...

Überraschung! Hat mit religiösem Fanatismus nicht so direkt was zu tun!

http://www.democracynow.org/2016/3/25/headlines/pope\_francis\_points\_at\_weapo...


Antwort
von Bgjvc, 46

Wissen diejenigen (ISIS) wohl selbst nicht. Kämpfen für ihre 'Religion', welche wohlgemerkt frei erfunden ist, und stellen somit den Islam als schlechte Religion dar und behäufen Religionsangehörige mit Vorurteilen. Natürlich gibt es ISIS-Kämpfer, die Islamisten sind, sehr viele sogar, aber diese sind in Wirklichkeit keine Islamisten, denn richtige, religiöse Islamisten töten keine Menschen.
Ihr Ziel ist die Verbreitung des Islams durch Gewalt, Mord und Terrorismus, sowie die Ausübung von 'Macht'.

Antwort
von ItachiUchiha96, 52

Die Terroristen nehmen den Islam als Vorwand, den sie wollen ein muslimisches land erschaffen. Sie wollen in einer alten zeit zurück und so den islam leben (14.Jahrhundert) doch selber benutzen sie ,, moderne sachen " wie z.b. autos, bomben, u.s.w.. Im koran steht, dass man nicht töten darf. In deren Land soll außer muslimische musik und koran alles verboten sein, frauen dürfen keine Autos fahren und ohne familiäre und männliche begleitung nicht raus, auch die scharia soll dort gelten (falls sie es jemans schaffen werden was ich nicht glaube). (Ethik Unterricht)

Antwort
von CrispyA, 73

Ich denke mal (Wissen tue ich es nicht), sie wollen die ganze Welt zu einem Terrorregime machen, indem sie alle "Ungläubigen" ausrotten. Das ist bestimmt alles eine Verschwörungstheorie.

Kommentar von AbuAziz ,

Sie können nicht alle Nichtmuslime ausrotten, wen wollen sie denn dann noch terrorisieren?

Kommentar von Nemo4092 ,

Naja die terrorisieren sich ja auch gerne gegenseitig. :)

Antwort
von yatoliefergott, 62

Sie kämpfen, weil sie ihren Glauben so verbreiten wollen und alle anderen, die das nicht akzeptieren, beseitigen

Antwort
von Akecheta, 58

So etwas gab es doch nicht in den 80s oder 90s Jahren - Warum jetzt?

Les mal genauer nach, da gab es das auch, allerdings waren seltenst wahllose Zivilisten das Ziel. Ich geb dir mal wenige Stichworte zum Googeln: RAF, IRA, Rote Brigaden, Oktoberfestattentat Wehrsportgruppe Hoffmann...

und das waren nur wenige und nur auf Europa bezogen.

Antwort
von josef050153, 9

Die Terroristen kämpfen dafür, dass  alle solche Idioten werden für sie. Da sie infolge mangelnder Intelligenz zwar zu allem fähig aber zu nichts zu gebraugen sind, erschießen sie halt andere Menschen oder sprengen sie in die Luft.

Antwort
von Supabrain0001, 91

Sie sind der Meinung das jeder der nicht Ihrer ganz speziellen Religion angehört ungläubig ist und getötet werden muß. dabei steht im Koran ganz klar das töten verboten ist aber sie legen den koran aus wie sie ihn brauchen für ihre zwecke und hoffen darauf das all die anhänger nieeemmmalls das echte stück lesen werden.

Antwort
von Bestie10, 57

wissen die wohl selber nicht

vermute mal weil sie so hässlich sind und auf normalem Weg keine Frau abkriegen wegen dem Angebot im Paradies jetzt speziell bei Moslems

Antwort
von Schonox, 86

Sie kämpfen für Ihre Religion

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community