Frage von SchlauerVogel, 7

Für was ist Embryonale Stammzellforschung gut, und hat es etwas mit Gentechnik zu tun?

Antwort
von pythonpups, 4

Sie könnte zu neuen Heilmethoden für bislang unheilbare Krankheiten führen. Und selbstverständlich hat das auch etwas mit Gentechnik zu tun. Die Gentechnik ist Teil der Methoden, mit denen diese Forschung durchgeführt wird.

Kommentar von SchlauerVogel ,

Was für Krankheiten zum Beispiel? Krankheiten die angeboren sind? Und wegen der Gentechnik.. geht die Stammzellforschung dann nur in die medizinische Richtung? Oder geht es da auch in Rivhtung klonen und so "Zeug"? Danke im vorraus :D

Kommentar von pythonpups ,

Meines Wissens hat momentan niemand Interesse am Klonen von Menschen. Das ist weder rechtlich, noch ethisch, noch technisch durchführbar.

Die Liste der Krankheiten, gegen die sich mit unterschiedlichen Stammzelltherapien evtl. etwas tun läßt oder lassen wird, wenn die Forschung zugelassen wird, wird natürlich wieder einmal von diversen Krebsarten angeführt. Aber die Liste ist wirklich recht lang. Stammzellen sind körpereigene Zellen, die noch in der Lage sind, zu beliebigen spezialisierten Zellarten zu werden. Welche Möglichkeiten das im Hinblick auf Ersatz kranken oder verbrauchten Gewebes bieten könnte, kannst Du Dir sicher vorstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten