Frage von Rasenmonster123, 88

Für was ist die Mietkaution?

Hallo Ich brauch eure Hilfe! Ich bin mit meinem Freund aus der letzten Wohnung ausgezogen. Diese Wohnung, also auch der Mietvertrag, beinhaltete eine Kunstledercouch. Nach ca. 2 Jahren hat die Couch angefangen sich aufzulösen. Also auf dem Sitz sind deutliche Schäden zu erkennen. Da wir die Couch aber ausschließlich mit einer Decke drüber benutzt haben und auch sonst nichts böswillig kaputt gemacht haben bin ich nun skeptisch, da ich einen Brief von meinem Vermieter erhalten habe. In diesem ist die Couch und Malerarbeiten, außerdem Reinigungskosten in Rechnung gestellt. Die Kaution werde ich erst Mitte nächsten Jahres (12Monate nach dem Auszug) erhalten. Nun meine Frage: darf der Vermieter mir dies in Rechnung stellen? Wenn er noch meine Kaution zurückhält.. Für was ist die Kaution sonst? Vielen Dank für eure Antworten😊 LG Hanna

Antwort
von anitari, 39

Zweck der Kaution:

Schäden, Mietrückstände, evtl. Nachzahlungen aus noch nicht fälligen Betriebskostenabrechnungen und Schönheitsreparaturen, sofern der Mieter sie schuldet.

Gibt es ein Übergabeprotokoll?

Wenn ja, würden die Mängel darin beanstandet und eine Frist zur Nachbesserung/Behebung gesetzt?

Im Übrigen darf der Vermieter die Kaution maximal 6 Monate einbehalten. Einen angemessenen Teil für evtl. Nebenkostennachzahlungen auch länger.

Kommentar von Rasenmonster123 ,

Es wurde keine Frist gesetzt.. Wir sollen jetzt zahlen oder die Angelegenheit wird dem Rechtsanwalt übergeben...

Kommentar von anitari ,

oder die Angelegenheit wird dem Rechtsanwalt übergeben...

Ja dann lasst dem Vermieter doch den Spaß;-)

Antwort
von troublemaker200, 25

Der Zustand der Couch wurde sowohl im Übergabe- als auch im Rücknahme-Protokoll dokumentiert?

Was wurde im MV über die Wohnungsrückgabe festgehalten? "besenrein"?

Wurde im Rücknahme-Protokoll etwas über die Sauberkeit und Reinigung festgehalten oder wurde die Wohnung so vom VM akzeptiert?

Wie wurde die Renovierung im MV geregelt?

Kommentar von Rasenmonster123 ,

Der Zustand ist dokumentiert wurden. 

Im MV  wurde besenrein vereinbart und so war es auch, dennoch hat der Vermieter diesbezüglich einen Aufstand gemacht..

Zwecks der Renovierung hatten wir einen Termin vereinbart an dem noch malst geklärt werden sollte was gemacht werden muss.. Da dieser Termin von dem Vermieter nicht wahrgenommen wurde, haben wir nicht gestrichen, weil es im Mietvertrag kleine Unstimmigkeiten gab ( eine Wand ist grau und es wurde vereinbart das sie wieder grau sein soll.. Wir hatten aber weder die Farbe noch einen Hinweis welche Farbe es sein sollte...

Kommentar von troublemaker200 ,

Dann sind die Reinigungskosten scheinbar unberechtigt. was wurde denn gereinigt? Dann muss diese Verschmutzung doch im Rücknahmeprotokoll aufgeführt sein oder?

Wie wurde denn die Renovierung im MV geregelt?

Antwort
von Goodnight, 17

Die Kaution ist lediglich für evtl. ausstehende Mieten zu gebrauchen. Sie erst 12 Monate nach dem Auszug zurück zu geben geht gar nicht.

Für andere Schäden springt deine Haftpflichtversicherung ein. Sofern die Ansprüche des Vermieters gerechtfertigt sind.

Kommentar von anitari ,

Die Kaution ist lediglich für evtl. ausstehende Mieten zu gebrauchen.

Falsch. Auch für Schäden die der Mieter zu verschulden hat, auch für Nebenkostnachzahlungen  und auch für Schönheitsreparaturen, falls der Mieter diese schuldet.

Antwort
von marlies286, 21

du musst zum Mieterverein sonst kommst du nicht weiter

Antwort
von AuroraRich, 38

Warum erst in 12 Monaten? Der Vermieter kann sie nur 6 Monate zurückhalten und danach nur noch anteilig unter bestimmten Bedingungen.

Die Couch müsst ihr auch nicht komplett ersetzten, sondern den Zeitwert und der kann nicht so hoch gewesen sein, wenn die keine 2 Jahre mehr hält (ausser ihr habt es da täglich 12 Stunden drauf getrieben^^).

Normalerweise kenne ich es aber auch so, dass es mit der Kaution verrechnet wird.


Mieterschutzbund wäre evtl sinnvoll.

Antwort
von klugshicer, 29

Eigentlich ist die Mietkaution als Sicherheit für Sachschäden gedacht die der Mieter an dem Mietobjekt durch "nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch" verursacht.

In eurem Fall ist das schwer zu beurteilen - hier kommt es darauf an, ob euch die Couch nur geliehen oder mitvermietet wurde. Wenn die Couch z.B. im Rahmen einer Teilmöblierung mitvermietet wurde, dann würde ich einen Schadenersatz wegen Abnutzung verneinen.

Bei den Renovierungskosten kommt es darauf an was im Mietvertrag steht.

Am besten geht ihr damit zu einem Rechtsanwalt und lasst euch beraten.

Antwort
von Skibomor, 31

Ich rate nicht schnell zu einem Anwalt! Hier läuft aber einiges falsch; Du solltest Dir einen suchen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten