Frage von JasStev, 39

Für was genau kann man Nutzfläche genau nutzen?

Hallo zusammen, wir haben ein Haus gekauft und auf dem Grundstück steht noch ein Haus, ein Kleines. Dieses ist vom Vorbesitzer gebaut und auch komplett als Haus ausgestattet. Nun bekamen wir die Information vom Makler dass man, aufgrund dessen, dass das Haus nur als Nutzfläche ausgewiesen ist, nicht vermieten darf, ABER und das auch schriftlich dass wir es als Wohneineinheit für uns selbst nutzen dürfen.

Meine Eltern sind dementsprechen mit uns in dieses Haus mit Haus eingezogen. Nun 2 Wochen nach Einzug hat anscheinend ein lieber Nachbar bei der Kreisverwaltung angerufen und denen das erzählt. Ende vom Lied ist, dass die von uns gehoffte Umwidmung aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist.

Die 1. Frage also ist, hab ich da ne rechtliche Handhabe gegen den Makler der mir falsche Auskünfte gegeben hat und die 2. Frage ist was ich mit dem Nebengebäude nun machen kann. Eltern müssen ja jetzt raus zu uns ins Haus wo dann einfach mal komplett eine Etage wegfält. Darf ich das Gebäude zumindest als Büro/Hobbyküche/Gästezimmer nutzen oder fällt das auch unter wohnwirtschaftlich.

Die Dame vom Kreis kommt demnächst vorbei um eine Umwidmung nicht doch möglich ist, machte mir aber nicht viel Hoffnung. Der Vorbesitzer muss das mal beantragt haben und ist gescheitert, sagte mir die Dame.

Damals als wir erzählten was wir damit vorhaben und umwidmen wollen sagte er davon kein Wort. Kann man auch da was machen?

Vielen Dank für Antworten und sorry für den langen Text, meine Nerven liegen blank.

Grüße Jasmin

Antwort
von Gustavolo, 19

Jasmin: Deine Enttäuschung kann ich verstehen. Manchmal werde ich belächelt, wenn ich dem Kaufinteressenten empfehle, vor dem Kauf u.a. den schriftl. Nachweis der Baugenehmging und der wohnwirtschafltlichen Nutzbarkeit einzuholen. Welche verbindiche Zusage dir der Makler gegeben hat und welchen Beweis (z.B. zuverlässiger Zeuge) kannst du anführen und enthält der Kaufvertrage ein ausdrückliche Zusicherung? Allgemein gilt, dass sich der Käufer einer Gebrauchtimmobilie durch eine Besichtigung oder Erkundung über Beschaffenheit und Verwendbarkeit des Kaufobjekts zu informieren hat. Anlässlich des Besuchs der "Dame" kannst du dir weitergehende Fragen beantworten lassen.

Kommentar von JasStev ,

Der Kaufvertrag eher nicht, aber bei der Besichtigung waren meine Eltern auch immer dabei und da hat er gesagt dass das Haus ja dann für sie perfekt wäre. Und wie erwähnt habe ich ne Email in der drin steht dass wir es für uns selbst als Wohneinheit nutzen können. 

Antwort
von ChristianLE, 19

Wenn das Haus auf einer Nutzfläche errichtet worden ist und es keine Umnutzung gab, dann müsste das Haus ja schwarz, also ohne Baugenehmigung errichtet worden sein, oder?

Grundsätzlich hätte der Bauantrag ja damals abgelehnt werden müssen. Welche Nutzungsart sieht denn das Haus vor? Ist das bekannt?

Hier droht dann schlimmstenfalls sogar der Abriss.

Die 1. Frage also ist, hab ich da ne rechtliche Handhabe gegen den Makler der mir falsche Auskünfte gegeben hat

 

Ja, hier besteht meiner Meinung nach eine Maklerhaftung.

 

Kommentar von JasStev ,

Nein, eine Baugenehmigung liegt vor ( hab ich auch vorliegen)und die Dame von der Kreisverwaltung hat auch gesagt dass es definitiv nicht abgerissen wird da es ja ne Genehmigung gibt. Nutzungsart sollte laut Vorbesitzer so ne Art Wochenendhaus sein, da er woanders lebte und darin wohnen wollte wenn er zu Besuch bei den Eltern war.

Nur wie darf ich jetzt nutzen? Hobbyraum? Partyraum? Büro? Oder gar nicht?

Kommentar von ChristianLE ,

Merkwürdig...

Meines Wissens kann eine Bebauung erst dann erfolgen, wenn eine Umnutzung stattgefunden hat.

Wenn es einen Bauantrag gibt, dann beinhaltet dieser auch zwingend eine Bau- und Nutzungsbeschreibung.

Aus der Nutzungsbeschreibung sollte dann hervorgehen, wie das Haus genutzt werden darf.

Grundsätzlich halte ich hier auch nur eine Eigennutzung für wahrscheinlich (auch keine unentgeltliche Überlassung an Dritte, wie deine Eltern).

Das ist aber alles Spekulation. Auskunft kann hier nur die Gemeinde geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten