Frage von FuchsWallach, 112

Für was ein Knotenhalfter?

Meine Cousine hat zwar noch kein Pferd aber ein Knotenhalfte zu Weihnachten bekommen. Da kamen mir die Fragen: Passt ein Knotenhalfte jedem Pferd? Für was braucht man eigentlich ein Knotenhalfter? Vielleicht wisst ihr ja die Antwort LG FuchsWallach

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 46

Gerade beim Knotenhalfer ist darauf zu achten, das es genau passt - die Knoten sind nicht zur Verschönerung da, sondern sind Aktivierungspunkte und die müssen an den richtigen Stellen sitzen.

Ein Knotenhalfter muß in die richtigen Hände, das ist ein sehr scharfes Instrument am Pferd.

Antwort
von FelixFoxx, 42

Ein Knotenhalfter nutzt man für die Bodenarbeit, aber normalerweise sollte man damit nicht longieren, weil es in die Augen rutschen kann. Knotenhalfter gibt es in wenigen Größen, meist Warmblut und Pony, da man es individuell dem Pferd anpassen kann.

Antwort
von SunshineHorse, 71

Knotenhalfter sin scharf . Sie passen sich nicht jedem an und diese Knoten haben ihre Wirkung . Es sind punkte , genauer gesagte aktivierungspunkte . Und diese müssen perfekt sitzen !
Man benutz es für verschiedene Dinge zB Bodenarbeit , zum Stall führen usw

Antwort
von WesternCalimero, 32

Leider ist die Benutzung eines Knotenhalfters auch mal wieder eine Modeerscheinung.

Knotenhalfter sind stets dem Pferd anzupassen. Wie andere hier schon richtig anmerkten, sind die Knoten an den Nervenknotenpunkten zu platzieren.

Ein Knotenhalfter darf niemals zu groß sein (auch wenn man das selbst bei Parelli-Instruktoren so falsch sieht). Ist das Halfter zu groß, ist die Nasenplatte des Pferdes in Gefahr.

Ich habe schon Knotenhalfter von Stallkameraden in die Tonne gehauen, weil die Diamantknoten zwar einem Diamantknoten ähnlich sahen, aber leider keine waren und sich immer wieder verstellt haben - das gehört in die Tonne -.

Ein Knotenhalfter verwendet man :

  1. zur Bodenarbeit.
  2. zum spazieren gehen
  3. bedingt zum reiten
  4. niemals zum anbinden
  5. niemals auf der Koppel

Punkt 4 und 5 darf man nicht unterschätzen. Wir haben mal ein Knotenhalfter (unkaputtbar) durchschneiden müssen, weil ein Pferd sich an der Heuraufe damit fast erhängt hat, nachdem es ausgerutscht ist.

LG Calimero

Antwort
von DCKLFMBL, 54

es past nicht Jedem Pferd weil es auch da Unterschiedliche Größen gibt (Warmblut, Kaltblut, Pony, Vollblut)

man nimmt es Hauptsächlich für die Bodenarbeit nach Parelli aber auch für andere Bodenarbeit usw. ;)

Antwort
von Cheyene, 45

ein richtiges u gutes knotenhalfter hat bestimmte druckpunkte. Dh. wenn dein pferd ein knotenhalfter anhat dann wird es dir leichter folgen weil gewisse akupunkturpunkte stimuliert werden. das kann bei bodenarbeit zB sehr nützlich sein. Dazu brauchst du aber ein profesionelles

Antwort
von Malibu14, 51

Man nimmt es beispielsweise beim spazieren mit dem pferd:) da es verstellbar ist, müsste es ziemlich jedem pferd passwn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten