Frage von Warrior11, 33

Für was braucht man eigentlich Freunde?

Hey ^^

Erstmal sorry dass der Text wieder so lange ist, hab wirklich versucht mich kurz zu halten :D Ich habe mich gerade gefragt für was man eigentlich Freunde braucht. Ich habe/hatte eine BFF, haben uns im Kindergarten kennengelernt. Wir sind gemeinsam durch Dick und Dünn, doch sie musste auf die Realschule + und ich auf das Gymnasium. Wegen den Hobbys und dadurch dass wir unterschiedliche Schulzeiten haben wars 2 Jahre her wo wir uns dass letzte mal gesehen haben ): Freunde sollen ja in den schwierigen Zeiten helfen. Aber iwann kommt doch bei jedem der Moment, wenn man zb. Geldprobleme hat und der 'Freund' kein Freund mehr ist. Im Grunde genommen verdanken wir ihnen mehr schlechtes als gutes... Ich denk mir dann als "Freunde kann man wechseln wie Unterhosen, Familie bleibt Familie" Und dass obwohl ich meiner Familie nicht so tolle Momente verdanken kann, und gar keine Gute Bindung zu meiner Mutter hab. Will jetzt nicht drüner reden und ist eigwntlich ja auch egal ;) Naja, vielleicht wird dass kaum jmd nachvollziehen können, liegt dann daran dass ich eher Einzelgänger bin :D Freu mich über Hilfreiche Antworten und Meinungen von euch^^

LG :)

Antwort
von daisyduck12, 33

Das ist natürlich schade, dass du die gute Freundin schon so lange nicht mehr gesehen hast. Allerdings verstehe ich gerade dein Problem/deine Frage nicht. Denn du hast deine Freunde nicht, um Geld von ihnen zu verlangen. Es kommt natürlich immer ganz auf den Typ drauf an, da ist jeder anders. Zudem braucht man richtig gute Freunde, denen man sich anvertrauen kann wenn man ein Problem hat. Habe ich deine Frage beantwortet?

Antwort
von vanillakusss, 26

Also, ich habe zwei sehr gute Freundinnen, die stehen mir viel, viel näher als meine Geschwister und daran wird sich auch nie etwas ändern.

Ich liebe sie, ich brauche sie und wir werden auch die nächsten 30 Jahre befreundet bleiben, ganz sicher.

Familie ist und bleibt Familie aber enge Freunde können auch zur Familie dazu gehören, dafür braucht es keine Blutsverwandschaft.

Antwort
von Michiniser, 31

Freunde sind dazu da, dass sie dir ein gutes Gefühl geben. Du kannst sie ausnützen um deine Interressen zu verfolgen. Oder sie gegenseitig ausspielen um möglicht viel Aufmerksamkeit oder andere dinge zu bekommen. Freunde sollten keine Bedeutung für dich haben den sie sind schnell vergessen

...Aber wahre Freunde, mit ihne kann man das Leben geniesen, schwerer Zeiten durchstehen und immer mit einem Lächeln durch die Welt gehen, denn du weißt das du Akzeptiert wurdest ;D

Antwort
von Gastnr007, 24

um über Kummer und so mit Personen reden zu können, deren Meinung einem etwas wert ist

Antwort
von VollzeitDenker2, 18

Freunde kommen und gehen eh und bleiben nicht ewig, weshalb du schon recht damit hast, dass man sie wie Unterhosen wechselt :P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten