Frage von toberkel, 58

Für Schäden in geliehenen Reifen aufkommen?

In dem Autohaus wo meine Reifen eingelagert waren, wurde eingebrochen und meine Sommerreifen entwendet. Das Autohaus beschaffte mir nun neue, leider die falschen. Die fiel erst bei Abholung auf. Das Autohaus schickte mich mit den "falschen" Reifen weg und besorgte mir die Richtigen. Heute sollten die Richtigen aufgezogen werden und man rief an und sagte das in einem der "geliehenen" Reifen ein Nagel steckt und man sich die Kosten aus Kulanz mit mir teilen wolle...

Ist das so rechtens??

Antwort
von troublemaker200, 39

Das Autohaus ist versichert gegen Diebstahl.

Den Nagel hast Du zwar reingefahren aber dafür musstest Du wegen dem Diebstahl und den falschen Reifen mehrfach hinfahren und Zeit investieren. Von daher sollte das Autohaus für das Entfernen des Nagels alleine aufkommen.

Genauso würde ich denen das sagen.

Kommentar von toberkel ,

Danke für deine Antwort. Also die neuen 19" Reifen bekomme ich wohl auch umsonst, wegen der Versicherung. Aber irgendwie sehe ich es nicht ein für den Nagel zu zahlen. Klar, habe ich reingefahren. Aber ich bin wegen dem Diebstahl knapp 2 Monate länger mit den Winterreifen bei 20+ Grad gefahren und wie du schon sagst, nun zum 3. Mal da...

Antwort
von holgerholger, 15

Wenn es deine Reifen gewesen wären, müsstest Du alles zahlen.  Mit der Hälfte bist du doch gut bedient.

Antwort
von jbinfo, 28

Du machst es dir zu einfach. Wenn du schon deine eigenen Räder drauf gehabt hättest, hättest du auch den Nagel getroffen. Eine Kostenteilung finde ich schon sehr kulant.

Kommentar von toberkel ,

Ja, dann hätte ich das auch eingesehen. Weil es mein Eigentum gewesen ist. Aber so? Zwei neue Reifen zahlen? Man soll ja beide gleich abfahren. Sehe ich nicht ein. Vor allem will ich den Reifen mit Nagel sehen. Erzählen können die mir ja viel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten