Frage von MonkeyDSeven, 53

Für oder gegen Organspende?

Hey :) Ich wollte mal fragen ob ihr für oder gegen organspende sein. Könntet ihr dann eure meinung auch gut begründen? Danke :)

Antwort
von ManuTheMaiar, 10

Ich bin eher gegen Organspende zumindest gegen die nach dem angeblich "Tod" denn ich vertraue nicht in den konstruierten Hirntod und schonmal gar nicht in die Tests um den festzustellen und außerdem hat es bei mir auch emotionale Gründe

Ich habe mich Anfang des Jahres zusammen mit meinem Zwillingsbruder darüber informiert ich weiß wie grausam die Vorstellung für ihn wäre das ich aufgeschnitten würde und mir alle Organe rausgenommen würden genauso würde es mir bei ihm gehen und deswegen haben wir beide Nein gesagt und wir haben uns auch Patientenverfügungen gemacht in denen steht das wir auf jeden Fall leben wollen auch mit Maschinen und niemand die Maschinen abschalten darf naja und für den Hirntod haben wir uns einen ganz besonderen Trick ausgedacht, denn dummerweise wird jeder der nicht spende will abgeschaltet selbst wenn er auf Maschinen besteht deswegen steht in unseren Patientenverfügungen auch das Hirntoddiagnosen bei uns verboten sind und ganz besonderst der Apnoe Test, ich hoffe jetzt einfach mal das die Verfügungen auch schon mit 16 gültig sind

Gegen Lebendspende (schon der Begriff ist blöd, Organe kommen immer von Lebenden) habe ich nichts, aber ich würde das nur für meinen Zwillingsbruder machen, da wir eineiig sind ist das sowieso das beste den Organe von Fremden werden irgendwann vom Immunsystem zerstört und außerdem ekeln wir uns vor dem Gedanken ein Stück von jemand Fremdem im Körper zu haben voreinander ekeln wir uns nicht

Antwort
von Ginger1511, 37

Hi, ich bin für Organspende, da man damit anderen Menschen vielleicht ein neues Leben schenkt oder sie dadurch erst die Möglichkeit bekommen, zu leben. Außerdem braucht man, wenn man tot ist, keine Nieren, oder Herz mehr (mag jetzt ein wenig seltsam klingen). 

Antwort
von Tragosso, 18

Ich persönlich bin gegen eine Organspende von und bei mir selbst. Aber ich bin nicht grundsätzlich gegen Organspende. Wer sich informiert hat und wem der genaue Vorgang bekannt ist, der soll auch gerne in seiner eigenen Entscheidungsfreiheit Organe spenden.

Ausnahmen sind für mich eventuell Lebendspenden für Familie und Partner.

Antwort
von 123456mario, 9

also wenn ich mir vorstelle das meine organe entweser verbrannt oder voninsekten gefressen werden, dann denke ich das ich doch lieber menschen helfe denen es schlecht geht. man sollte sich auch immer mal vorstellen ,was ist wenn man selbst ,oder ein angehöriger,ein organ braucht. würde man dann auch so dagegen sein?

Antwort
von xxxxaa, 22

Also wenn die organdpände für kranke Menschen ist bin ich dafür und finde es sehr gut aber für geld aso sie verkaufen finde ich ist Horror mäßig schlimm.!!!!

Antwort
von rosenstrauss, 29

obwohl die organspende sehr in verruf geraten ist, würde ich auch meine organe spenden. ist doch eine gute vorstellung, wenn nach meinem tod einzelne organe in anderen menschen weiterleben dürfen.

ich hab allerdings noch keinen organspendeausweis. bin mir auch noch nicht so sicher, ob ich das wirklich machen möchte

Antwort
von Lipstick123, 34

Bei Verwandten ja weil du ihnen dann helfen kannst, sonst nicgt weil wenn su selber mal in Gefahr bist und z.B. Deine Niere mal gespendet hast und nur noch eine hast und die versagt und du keinen Spender findest dann kannst du sterben! Von daher würde ich es nur innerhalb der Familie machen!!'

Kommentar von VioletHarmon ,

Man spendet erst, wenn der Hirntod festgestellt wurde. Also bekommst du das sowie so nicht mit.

Kommentar von Lipstick123 ,

Nieren nicht

Kommentar von Michia12 ,

Hirntod ist aber nicht wirklich tot.

Kommentar von headtorch ,

Wenn man komplett tot also tot tot ist, kann man auch keine Organe mehr spenden.

Antwort
von FelixFoxx, 8

Dafür, denn ein Nierentransplantat hat mir mehr als 23 Dialysefreie Jahre geschenkt.

Antwort
von oxBellaox, 17

Ich finde den Gedanken befremdlich. Ich glaube, dass alles von Gott vorbestimmt ist - auch der Tod. Es gehört zum Schicksalsrad ... und man sollte es so annehmen.

Ist meine persönliche Meinung.

Antwort
von Fliegengewicht4, 2

Ich bin für eine Organspende. Weil wenn man tot ist, dann benötigt man seine Organe nicht mehr, und man kann anderen Menschen damit helfen und eine Freude damit breiten.

Antwort
von headtorch, 40

Ich glaube an übernatürliche Kräfte / Wesen / Gott. Ich persönlich bin mir nicht so sicher. Irgendwie fände ich es komisch, wenn jemand mit meinen Organen weiterlebt, da ich meine Seele praktisch so damit verbinde. Aber auf der anderen Seite rettet man ja einem Menschen das Leben.

Ich weiß es persönlich nicht genau, und das sollte natürlich jeder selber entscheiden!

Liebe Grüßee

Antwort
von VioletHarmon, 21

Man ist doch sowieso tot, damit Organe gespendet werden können, also wieso nicht?

Kommentar von MonkeyDSeven ,

man kann auch lebend ein organ spenden, zb eine niere

Kommentar von VioletHarmon ,

👍

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten