Frage von Julia2802,

Für jemanden da sein?

Hallooo

ich hab einen Kumpel, der ständig Stimmungsschwankungen hat. Erst gehts ihm gut und später geht er, weil er angeblich depri ist. Wenn man fragt, was los ist steht später in seiner Notiz: "Ich brauche einen Menschen, der nicht fragt, was los ist, sondern einfach da ist." Aber nich fragen ist ja irgendwie auch doof. Was meint ihr, wie ist man in solchen Situationen für jemanden da? Er ist mir nämlich echt wichtig...

Hilfreichste Antwort von sonnex2,

Für jemanden da zu sein bedeutet ja nicht immer bei ihm zu sein. Aber dem anderen das Gefühl und die Sicherheit zu geben dass Du für ihn das bist wenn er Dich braucht und/oder sich mitteilen möchte. Dass man nicht ständig vor Ort sein kann ist klar und das sollte auch Deinem Kumpel klar sein. Mehr als ihm zu versichern, dass Du trotzdem für ihn da bist, kannst Du nicht. Ansonsten frag ihn mal, was er sich darunter vorstellt.

Antwort von emily2001,

Hallo Julia2802,

wie alt ist Dein Kumpel. Das ganze soll ihn interessant machen, vielleicht?...

Klingt nach Ende der Pubertät, oder Spleen.

Ansonsten könnte es eine Manisch-Depressive Veranlagung sein.

Ich würde mich nach einem anderen Typen umschauen! Man sollte sich das Leben nicht allzu sehr verkomplizieren!

Gruß. Emmi

Antwort von babyos,

wenn du ihm das gefühl gibst für ihn da zu sein, wird er sich öffnen

Kommentar von Julia2802,

Ja, ok, und wie gibt man ihm das Gefühl?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten