Frage von jeannedarc21, 9

Für immer und ewig-wirklich?

Wie kann ein Mensch jemanden lieben, heiraten und den Rest des Lebens mit ihm verbringen? Irgendwie bleibt man doch trozdem Fremde für einander- und wie soll man überhaupt wissen ob dieser Mensch der richtige ist und nicht der nächste oder der vorherige?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MrsPuenkchen, 7

Fremd bleibt man sich immer gewissermaßen, denn jeder hat seine Geheimnisse und seine Vergangenheit und vor allem aber seine Gedanken. 

In einer Beziehung ist Vertrauen und Offenheit das Wichtigste. Nicht nur in dein Gegenüber, sondern auch zu dir selbst. Wenn du dir und deinen Gefühlen vertraust und eine Prise Selbstachtung miteinbringst, dann weißt du ob du glücklich bist oder nicht. Und solange du dich in seiner Nähe wohl und glücklich fühlst, ist es bestenfalls Liebe. 

Deshalb ist es meiner Meinung nach Wichtig sich regelmäßig Zeit für sich selbst zu nehmen, um sich über sein Wohlbefinden klar zu werden. 

Ein "Für immer und ewig" ist nicht garantiert und nur sehr schwer zu erreichen. 

Aber solange man den Gefühlen und der Ehrlichkeit/Offenheit des Gegenüber und sich selbst vertraut, spielt das doch keine Rolle. Genießt die Zeit in der ihr euch glücklich macht. 

Liebe Grüße :-)

Antwort
von KathiF82, 7

Gute Frage.

Meiner Meinung nach ist das einfach ein Gefühl, das von innen heraus kommt.

Fremd ist mir mein Partner nicht. Manchmal hab ich das Gefühl, ich verstehe ihn besser als mich selbst :-)

Auch er kennt mich besser als kein anderer. Obwohl ich zu meinen Eltern ein wirklich inniges Verhältnis habe, kennt er mich doch intensiver, weil ich mich ihm gegenüber ganz öffnen kann. Er kennt wirklich alle Facetten an mir, meinen Eltern halte ich mich mit Gefühlsausbrüchen machmal eher zurück, weil ich nicht möchte, dass sie sich Sorgen machen o.ä.

Ich weiß einfach, dass er ein Mensch ist, mit dem ich mir vorstellen kann, den Rest meines Lebens zu verbringen. Wenn es mir mal nicht gut geht, ich genervt bin und eigentlich niemanden um mich haben mag, ist er der einzige, den ich "ertrage". Wenn mir was Schönes passiert, ist er der erste, dem ich davon erzählen möchte. Wenn es schlechte Nachrichten gibt, ist er auch der erste.

Wir ticken halt irgendwie gleich und brauchen oft gar keine Worte. Schwer zu beschreiben. Er löst halt irgendwas in mir aus, was bei anderen nicht der Fall ist. Auch wenn andere Männer auch gut aussehen, nett sind, Humor haben, intelligent sind etc. pp. Sind sind halt nicht ER.

Antwort
von SabiSafj, 9

Ich glaub das merkt man einfach wenn man keine Sekunde ohne den anderen kann. Und wenn man viel viel zeit miteinander verbringt und sich vertraut ist man sich auch nicht fremd. Ich beneide meine Großeltern die schon so lange verheiratet sind und sich immer noch gegenseitig necken und lieben. Ich glaube die Kunst darin besteht einfach sich zu streiten und wieder zuvertragen. Dem anderen sein hobbie und Freiraum zulassen.

Antwort
von VeryBestAnswers, 2

Wie soll man wissen, ob dieser Mensch der richtige ist?

Warum denkst du, dass es nur einen richtigen Menschen gibt? Man kann mit jedem sein Leben verbringen, den man liebt, und man kann sich in viele verschiedene Menschen verlieben. Es gibt nicht die "einzig wahre Liebe".

Kommentar von jeannedarc21 ,

Ja das stimmt wohl, sollte man dann mit der ersten person die man liebt/ oder in der man verliebt ist zusammen sein? Das ist doch alles irgendwie schwachsinnig. Ich kann mir einfach nicht vorstellen wie ich mit jemanden mein ganzes leben verbringen soll.

Antwort
von 3runex, 6

Meinen Vater kenne ich auch nun mittlerweile seit über 21 Jahren und trotzdem weiß ich fast nichts über ihn, da wir nicht viel miteinander reden. Trotzdem würde ich aber sagen, dass ich ihn liebe. Ich kenne auch eine Frau, die zwangsverheiratet wurde und nun 3 Kinder hat und sie ist heute absolut glücklich und liebt auch ihren Mann. Ich denke der Mensch kann zum Richtigen werden - genauso aber natürlich auch zum Falschen. Menschen können sich zum Glück ändern und so wird es auch nie langweilig oder eintönig.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Die Liebe zu einem Vater ist aber nicht das selbe, da sie die Liebe zu anderen nicht ausschliesst. Aber die, die von grosser Liebe reden, meinen meistens eine ausschliessende Partnerschaftliche Liebe.

Antwort
von kunibertwahllos, 5

Gar nicht das wissen nur die götter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community