Frage von Veggimaus, 59

Für Hochzeit um "festliche Kleidung" nach den Einladungen bitten?

Hallo liebe Community,

Mein Verlobter und ich werden im August standesamtlich heiraten und anschließend in einem 4-Sterne Hotel-Restaurant feiern.

Wir wünschen uns, dass unsere Gäste sich festlich kleiden, da es sich um einen eleganten Saal handelt und wir selbst auch sehr elegant gekleidet sein werden. Der Fotograf und der DJ werden auch Anzüge tragen.

Allerdings hatten wir das nicht explizit in den Einladungen erwähnt, da wir davon ausgingen, dass unsere Gäste durch die Location von selbst darauf kämen.

Auf der Hochzeit einer Bekannten kam einer der Gäste, der auch auf unserer Hochzeit eingeladen ist, in Jeans und Holzfällerhemd.

Wie können wir unsere Gäste nachträglich bitten, in Abendgarderobe bzw. festlicher oder gehobener Kleidung zu erscheinen? Wir möchten natürlich auch nicht, dass jemand extra Kleidung kauft für unsere Hochzeit oder sich total unwohl fühlt.

Allerdings möchten wir auch nicht, dass der Kleiderstil völlig vermischt ist, z.B. 20 Leute in Abendkleid und Anzug und 20 Leute in Jeans und T-Shirt kommen.

Es muss natürlich auch nicht völlig "überkandidelt" sein. Wir wären schon zufrieden, wenn die Damen in Kleid oder Rock und die Herren in guter Hose und gutem Hemd erscheinen würden.

Habt ihr Ideen, wie wir das diplomatisch und freundlich regeln können, ohne dass sich jemand auf den Schlips getreten oder genötigt fühlt?

Vielen Dank und viele Grüße, Veggimaus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TrudiMeier, 29

Ich denke, dass die Gäste ohnehin nicht in Alltagsklamotten erscheinen werden. Eine Hochzeit, egal ob standesamtlich oder kirchlich, ist eine festliche Sache und unabhängig von der Lokalität ein Anlass für festliche Kleidung. Es sei denn, das Brautpaar sagt: "Wir heiraten in Jeans, T-shirt und Turnschuhen!"

Eigentlich habt ihr doch nur Bedenken wegen des einen Bekannten, oder? Da bleiben zwei Möglichkeiten: Entweder die Holzhammermethode: "Du erscheinst bitte nicht in Jeans und Holzfällerhemd, sondern im Anzug!".....oder der charmante Wink mit dem Telegrafenmast: "Ach, Rudi, ich freu mich ja so, dass ich dich bei unserer Hochzeit mal im Anzug sehe!"

Antwort
von conzalesspeedy, 36

Ich finde da solltet ihr Euch keine Sorgen drüber machen.

Bei solch einer Einladung wird jeder wissen das man sich festlich kleidet.

Wenn es einige nicht tun wird man nicht über Euch reden sondern über die,die sich unangemessen gekleidet haben.

Das was jedenfalls bei meiner Hochzeit so.

Mein Trauzeuge kam in derben Straßenschuhen zum Anzug.

War natürlich peinlich,aber heute reden wir immer noch drüber.  Lach

Wünsche Euch eine schöne Feier und Alles Gute für Euch!

Antwort
von Vollhorst123, 33

Die sicherste Variante ist wohl jeden nochmal anzuschreiben und drum zu bitten. Bis August ist es noch ein bißchen hin und da können sich die gäste etwas überlegen, woher sie womöglich ihre Kleidung bekommen, wenn sie sie nicht zuhause schon haben ( Ausleihe, Ebay, usw).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community